Griffbrett polieren

von peavyman, 08.07.05.

  1. peavyman

    peavyman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    26.09.06
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.07.05   #1
    Hi,hab ne fender td..Irgendwie flutscht es da nich mehr aufm griffbrett...Der Chordwechsel hackt manchmal ein bisschen..Woran kann das liegen? Kann es sein das Es gewachst werden musst oder sowas? Wenn ja mit welchem mittel? (ggb Link angeben)..MFG
     
  2. BlackArgon

    BlackArgon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.05
    Zuletzt hier:
    29.12.13
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    71
    Erstellt: 08.07.05   #2
    hmm, vom wachsen halt ich im allgemeinen net viel. nimm ein weiches tuch, tränk das mit Lemon Oil (Gibts in Gitarren Läden) und fest drüberreiben, damit sich der schmutz löst. danach noch lemon oil auf ein taschentuch geben und großzügig auf dem griffbrett verteilen. Das ganze einwirken lassen (ca. 30 minuten) fertig...sollte reichen
     
  3. MartinB.

    MartinB. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    21.10.10
    Beiträge:
    90
    Ort:
    Planegg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 08.07.05   #3
    Ich würds eher auf die Saiten schieben, da würd ich ghs Fast fret benutzen. Falls es doch der hals sein sollte auf keinen Fall schleifen doer sowas, am besten beim Händler nachfragen!
     
  4. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 08.07.05   #4
    nicht schleifen --niemals-- Fachmann fragen der Lack ist die schutzschicht für den Hals! Nimm FAST FRET das benutz ich auch... :great:
     
  5. harvi

    harvi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.07
    Beiträge:
    740
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    159
    Erstellt: 08.07.05   #5
    ich hab auch dieses lemon oil von dunlop oder so - bin sehr zufrieden damit
     
  6. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 08.07.05   #6
    Hallo du,

    ich kann dir sagen wie es der Gitarrenbauer macht:

    1.) Alle Saiten runter.
    2.) Mit leichter Seifenlauge (Spüli und Wasser) das GB abrubeln, aber JA NCIHT VIEL WASSER DRAUF PANSCHEN!
    3.) Abreiben.
    4.) Kurz trocknen lassen.
    5.) Mit Lemon Oil das GB behandeln, bis es sich nciht mehr einsaugt (Matte Stellen bedeutet eingesaugt)
    6.) Dann das GB mit der feinsten Stahlwolle abreiben, ABER JA NCIHT DIE BÜNDE!!!
    7.) Den Holzstaub wieder mit einem Tuch ausmassieren und eben wieder Lemon Oil.

    Dann hast du eine neues GB!
     
  7. Lasse Lammert

    Lasse Lammert HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 08.07.05   #7
    leute, alle antworten ja ganz toll, bedenkt aber bitte, das die pflege sich unterscheidet, je nachdem, ob es sich um ein ahorn oder pali griffbrett handelt, da die maple meist lackert sind.

    also um was für ein fretboard handelt es sich?
     
  8. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 08.07.05   #8
    Wer lesen kann dem fällts leichter er hat ne Fender Tom Delonge, und die gibt's nur mit Rosewood!

    Und zudem kann man ein Maple kaum Pflegen!
     
  9. Lasse Lammert

    Lasse Lammert HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 08.07.05   #9
    na, tom delogne hab ich nicht gelesen, sondern nur td, das kann alles mögliche heissen.

    offensichtlich bin ich ja auch niht der einzige, da ja auch pflegetipps für ahorngriffb gegeben wurden.

    2tens. wenn jemand hier helfen will, kann man nicht unbedingt erwarten, dass er das ganze netz durchsucht, ob es nicht vielleicht auch eine mit maplegb gibt, man kann ja schliesslich nicht das gesamte program aller hersteller auswendig kennen, gelle?

    ;)
     
  10. Der Konrad

    Der Konrad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    2.533
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    933
    Erstellt: 08.07.05   #10
    Evt. mal Saiten wechseln. :D
     
  11. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 08.07.05   #11
    Zudem, wie würdest du ein Maple Pflegen wollen, außer es mir Lemaon Oil Fettfrei Machen?
     
  12. Cursive

    Cursive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    30.05.14
    Beiträge:
    979
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    238
    Erstellt: 08.07.05   #12
    DAS wollte ich auch grad sagen :rolleyes:
    ...
    Ne wie lang hast du die Saiten schon drauf?
    .greez.
     
  13. Der Konrad

    Der Konrad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    2.533
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    933
    Erstellt: 08.07.05   #13
    Kann ja wirklich sein...irgendwann mal nen Interview mit nem Gitarrenbauer gelesen, der hat gesagt dass oft Leute ankommen und sich beschweren dass die Intonation total für die Katz ist aber URalte Saiten drauf haben.
     
  14. Cursive

    Cursive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    30.05.14
    Beiträge:
    979
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    238
    Erstellt: 08.07.05   #14
    Ja ich hab auch mal 5 Monate mit einem Satz gespielt und erst gemerkt wie scheisse das eigentlich klang, als ich neue draufgemacht hab..
    vor allem kannste dann (zumindest kurzzeitig^^) spielen wie steve vai :)
    .greez.
     
Die Seite wird geladen...

mapping