Grundliegende Improvisation

von richard99, 11.02.07.

  1. richard99

    richard99 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.07
    Zuletzt hier:
    12.02.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.07   #1
    Hallo und Sorry wenn ich jetz was frage was evtl schon 100X beantwortet wurde. Aber ich lese jetz bereits seit Stunden und check folgendes immer noch nicht!
    z.B. Ich will ein Solo über folgende Akkorde spielen:
    G-Dur D-Dur C-Dur

    Ich würde nun in der AMoll-Pentatonik improvisieren.
    (Jetz bleib ich der einfachheit halber mal nur im ersten Pattern) also
    e--5--8----
    h--5--8----
    g--5--7----
    d--5--7----
    a--5--7---
    e--5--8----


    Wenn ich jetz ein Dur-Pentatonik Solo spielen möchte wäre das die C Pentatonik. also: (1patern)
    e--8--10--
    h--8--10-
    g--7--9-
    d--7--10-
    a--7--10-
    e--8-10--

    Nun zu meinem Problem!
    Dieses 1.C- Dur Pentatonik Patern enspricht doch genau dem 2tenA-Moll Pentatoik Patern????
    Worin liegt denn dann nun der Unterschied zwischen einem
    Amoll Pentatonik Solo und einm C-Dur Pentatonik Solo
    wenn beides genau das gleiche ist?????????

    Vielen Dank
    Gruss Richard
     
  2. MaBa

    MaBa HCA Musiktheorie HCA

    Im Board seit:
    26.06.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    4.028
    Erstellt: 11.02.07   #2
    Die beiden Bezeichnungen deuten auf den Grundton der Skala hin.


    Eine Pentatonik besteht aus 5 Tönen. Hergeleitet wird sie durch stapeln von Quinten vom Bezugston aus. Die Quintschichtung wäre bei unserer c-Pantatonik C-G-D-A-E. Im Oktavraum vom Bezugston aus zusammengefaßt: C-D-E-G-A

    Da jeder Ton als Grundton genommen werden kann, hat diese Pentatonik auch 5 Modi.

    Die einzigen Modi, die die Terz und Quinte enthalten sind der 1. und der 5. Modus der selben Pentatonik.
    Der 1. Modus der C-Pentatonik wird oft C-Dur-Pentatonik genannt. Vom Grundton c klingt sie nach C-Dur.
    Der 5. Modus der C-Pentatonik wird oft A-Moll-Pentatonik genannt. sie wird vom 5. Ton der C-Pentatonik gebildet. a c d e g. Vom Grundton a klingt sie nach Am.

    Gruß
     
  3. konbom

    konbom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    23.01.12
    Beiträge:
    470
    Ort:
    Plettenberg/Sauerland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 11.02.07   #3
    Stimmt eigentlich, obwohl auch der 3. Modus (E,G,A,C,D) eine Terz hat und nicht nur der 1. und 5. :D Dieser klingt dann auch nach Moll, aber ehrlich gesagt hab ich noch nie darüber improvisiert...

    MfG
     
  4. MaBa

    MaBa HCA Musiktheorie HCA

    Im Board seit:
    26.06.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    4.028
    Erstellt: 11.02.07   #4
    Stimmt, der 3. Modus hat auch eine kleine Terz. Problemton ist das c, das über Em eine Avoid-Note ist. Läßt man im Em die Quinte weg, klingt es nach C/E und nicht nach Em.

    Um genau zu sein, hätte ich sagen sollen, nur der 1. und 5. Modus enthalten die Terz und die Quinte (=Dreiklang). Habs oben geändert.
     
  5. richard99

    richard99 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.07
    Zuletzt hier:
    12.02.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.07   #5
    Die von mir angegebenen Akkorde sind natürlich falsch:
    Für AM Pentatonik / CDur Pentatonik wären es natürlich
    GDur FDur Cdur gewesen...
    Danke erstmal für die Antworten.
    Aber das hiesse ja es gäbe keinen hörbaren und auch sichtbaren Unterschied zwischen einem Amoll Pentatonik Solo und einem C-Dur Pentatonik Solo??????
    Wofür brauch ich den dann die Dur Pentatonik überhaupt???
     
  6. MaBa

    MaBa HCA Musiktheorie HCA

    Im Board seit:
    26.06.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    4.028
    Erstellt: 11.02.07   #6
    Das ist wie bei den Kirchentonleitern. Dort gibt es auch immer 7 verschiedene Leitern mit den gleichen Tönen.

    Das Tonmaterial ist bei beiden Pentatoniken gleich. Ich würde über eine C-Dur Kadenz in C-Dur-Pentatonik denken. Wenn es bluesig klingen soll, in C-Moll-Pentatonik oder C-Blues, dann aber über Septakkorde.
    Bei einer A-Moll-Kadenz würde ich eher in A-Moll-Pentatonik denken.

    Es ist nur eine Betrachtungsweise, bei der man grundtonbezogen denkt.

    Gruß
     
  7. MathiasL

    MathiasL HCA Harmonielehre HCA

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    247
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.801
    Erstellt: 12.02.07   #7
    Hi!

    Vielleicht kann folgendes noch klärend ergänzen:

    C...EB...F....G...Bb...C...ist die sogenannte C-Moll-Pent.
    C...D....E....G...A.....C...ist die sogenannte C-Dur-Pent.

    Wir sehen also , dass es sich um zwei völlig verschiedene Tonleitern handelt,die
    ''zufälligerweise'' in einem von 12 möglichen Fällen die gleichen Töne haben.

    Grüße!
     
  8. richard99

    richard99 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.07
    Zuletzt hier:
    12.02.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.07   #8
    :confused: :confused: :confused: :confused:
    Also ich check jetz garnix mehr!!!!!!
    Dur und Moll pentatonik sind genau das Selbe!!!??????
    :screwy:
    Warum soll dann die Moll trauriger sein?????????????????????????????????????
    :confused: :confused: :confused: :confused: :confused: :confused: :confused: :confused: :confused: :confused:
     
  9. MaBa

    MaBa HCA Musiktheorie HCA

    Im Board seit:
    26.06.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    4.028
    Erstellt: 12.02.07   #9
    Worauf beziehst du dich jetzt?

    Mathias hat gerade geschrieben, daß C-Moll-Pentatonik und C-Dur-Pentatonik verschiedene Tonleitern sind.

    Ich habe geschrieben, daß A-Moll-Pentatonik und C-Dur-Pentatonik zwar die gleichen Töne verwendet, aber verschiedene Grundtöne haben.

    Der Threadsteller hat geschrieben, daß A-Moll-Pentatonik und C-Dur-Pentatonik (gleiche Töne!) über dem selben Akkord gleich klingt.
     
Die Seite wird geladen...