Verschieben der Pentatoniken für die Gitarre

von Templar, 29.08.07.

  1. Templar

    Templar Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.03
    Zuletzt hier:
    28.09.14
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 29.08.07   #1
    Hallo, ich hab da noch eine Frage :rolleyes:
    Habe ich folgendes richtig verstanden und wiedergegeben:

    Es gibt ja für jeden Ton 4 Pentatoniken, Dur, Moll, Blues und Neutral.
    Ich habe jetzt die A-Moll Pentatonik bis zum Pattern für den 15 bis 17 Bund gelernt. Seh ich das jetzt richtig, dass ich, um alle anderen Pentatoniken für Moll (C-Moll, G#-Moll, D#/eb-Moll) einfach die Anzahl der Töne zwischen A und dem jeweiligen anderen Grundton abzähle und die Pattern für A-Moll einfach diese Anzahl nach links auf dem Griffbrett verschiebe?

    Beispiel:
    D#/eb-Moll.

    Von D#/eb nach A sinds 6 Töne, also verschieb ich die A-Moll Pattern 6 Tonschritte nach links. Das sehr bekannte "Standard-Pattern" von A-Moll

    5-8
    5-8
    5-7
    5-7
    5-7
    5--8

    "Fliegt" links beim Griffbrett raus und das D#/eb-Moll Pattern beginnt mit dem ehemaligen A-Moll Pattern der 7 Stufe.


    Seh ich das richtig? Geht's noch einfacher? Habt ihr weitere Tipps für mich :D ?
    Ich hab jetzt erst (nach 8 Jahren Gitarre...) gemerkt wie cool diese verdammten Pentatoniken sind wenn man alle kann. Ein anderer Gitarrist spielt irgendeinen Rock/Powerchord und du siehst sofort, der Akkord liegt in einer A-Moll Pentatonik und kannst dann einfach so quasi überall spielen und es passt immer zum Akkord :great:
     
  2. Punkt

    Punkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 29.08.07   #2
    was ist denn ne neutrale Pantatonik?

    ja, du lernst deine "Patterns" einfach auswendig und merkst dir die Position vom Grundton. Wenn du ne andere Tonart willst, dann verschiebst du sie einfach bis die Grundtöne wieder zusammenstimmen. Klingt verwirrend, aber wird hier an diesem Schaubild deutlich.
    Die roten Punkte sind der Grundton.

    [​IMG]

    das ist übrigens die Moll Penta. Die Dur Penta hat die selben Pattern, nur der Grundton ist an anderer Stelle...

    edit: sollte ich vielleicht darauf verlinken, wenn ich schon das Bild klaue.

    https://www.musiker-board.de/vb/faq...-pentatonik-moll-tonleiter-dur-tonleiter.html
     
  3. Templar

    Templar Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.03
    Zuletzt hier:
    28.09.14
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 29.08.07   #3
    Also für Anfänger finde ich meine Erklärung irgendwie einfacher... einfach die A-Moll Pattern lernen und dann nach links verschieben, je nach gewünschter Tonart. Ist irgendwie einfacher finde ich ;)

    Genau wie die zugehörigen Dur-Pentatoniken zu finden: Einfach das entsprechende Moll-Pattern um 3 Bünde nach links verschieben. Da muss man gar nicht mehr groß nachdenken :great:
     
Die Seite wird geladen...