Gt-6 und Preamp/Speaker Simulation

von slash26, 04.10.05.

  1. slash26

    slash26 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    1.10.08
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.10.05   #1
    Hallo Freunde es ist soweit hab meinen GT-6 bekommen, und war nicht vorbereitet gg
    habe den Gt-6 jetzt mit der 4 Kabel Methode, an meinen TSL602 angehängt, und siehe da ich habe einfach kein Ahnung was da jetzt los ist laut Suchfunktion hab ich mal geblättert und habe gefunden, das mit der 4 Kabel Methode die Preamp/Speaker Simulation nicht mehr funktioniert trotzdem leuchten da immer noch Lichter auf der Preamp/Speaker Simulation. Und noch ne Frage geht dann eigentlich die Overdrive/Distortion Sektion.

    Und ich hoffe das ich jetzt keinen auf die Nerven gehe, aber ich bräuchte einfach alle Info wie mein TSL602 mit dem GT-6 funktioniert. Vor allem wie der Gt-6 funktioniert.

    Und wie ich auf dem Ding die Effekte einschalte, wo ich sie hinlege, ich hoffe das durch die 4 Kabel Methode die Effekte schon dort sind wo sie hingehören (Effektkette).

    Thanks.
     
  2. fubbe

    fubbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 04.10.05   #2
    also zunächst muss ich mal eins klar stellen: egal wie das gt-6 verbunden ist, es verhält sich stets so, wie es eingestellt ist! also praktisch ist es ihm völlig egal, wie es angeschlossen wurde. :great:
    egal ob 4 kabel methode (4CM), kopfhörer usw...

    der vorteil der 4CM ist, dass man den sound seines preamps beibehalten kann und z.b. das wah des gt-6 VOR dem preamp und den reverb des gt-6 NACH dem preamp legen kann!
    die distortions und preamps des gt-6 kann man jedoch AUCH aktivieren! nur wird es meistens nicht so gut klingen... (evtl. wenn du deinen preamp auf clean stellst!)

    Also prinzipiell verbindet man das gt-6 per 4CM mit einem amp, wenn man auf den sound des preamps im amp nicht verzichten möchte!

    am besten funktioniert das gt-6 mit einer PA oder keyboard-amps!

    für weitere fragen kann ich www.bossgtcentral.com und www.thestompbox.net empfehlen!
    gruß, Fubbe.
     
  3. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 04.10.05   #3

    Gerade der letzte Satz ist Unfug. Das GT6 arbeitet auch gut mit einem Fullrange System, fuehlt sich aber in erster Linie in einem Gitarrensetup wohl.


    Ansonsten finde ich es Schade, dass du so viel schreibst, aber auf die eigentlichen Fragen ueberhaupt nicht eingehst:

    1. Was passiert mit der Speakersim?

    2. Wenn die 4 kabel-Methode genutzt wird, kann dann trotdzem noch das OD/DS Modul genutzt werden?

    3. Wie ist die Effektkette bei der 4-Kabelmethode angeordnet?
     
  4. slash26

    slash26 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    1.10.08
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.10.05   #4
    hi ja danke und vor allem muss ich die effekte selber irgendwie positionieren oder macht das die 4 Kabelmethode schon. Ich konnte das echt nirgends finden auch in der deutschen Beschreibeung die ich mir heruntergeladen habe nicht.

    Danke
     
  5. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 04.10.05   #5
    Ich nehme jetzt mal an, dass es so aehnlcih ist wie beim GX700, und da ist die Reihenfolge der FX vor und nach der Loop schon logisch (sprich: Wah, Compressor, DS/OD sind da vor dem Einschleifweg, Chorus, Delay etc. dahinter).


    Die Effektkette laesst sich dort pro Preset abspeichern.
     
  6. slash26

    slash26 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    1.10.08
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.10.05   #6
    Ok thanks
    Das heisst also ich muss mir die Effektkette selber festlegen mann ich seh mich schon wieder die ganze Nacht vor dem gt sitzen gg.
     
  7. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 04.10.05   #7
    Nein, die FX-Kette ist schon logisch aufgebaut. Aber ab gesehen davon: es schadet nichts wenn du die ganze Nacht (bzw. ganze Naechte) davorsitzt.
     
  8. slash26

    slash26 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    1.10.08
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.10.05   #8
    Aha also muss ich da nichts mehr einstelln, ich kann also gleich loslegen, mit effekten und so. Gestern ich konnte nicht wiederstehn hab ich nach einiger Zeit mit der 4 Kabel Methode, gleich gitarre-gt6-amp gespielt da kommen schon wahnsinnige sachen raus.
    Ja und zum Thema die ganze Nacht gg man macht es ja gerne sonst würd mans ja nicht machen. Heut muss ich mir mal noise supressor anschaun ob das auch mit der Zerre des marshalls geht, und natürlich die Effekte gestern konnte ich mit der 4 kabel methode einfach keinen effekt dazubrigen zur zerre des marshalls, aber eins noch der gt-6 liegt praktisch auf den Marshall board unter fx das ist richtig oder, mit den fx schalte ich den gt-6 dazu oder aus.

    Thanks.
     
  9. fubbe

    fubbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 04.10.05   #9
    sorry, wenn bei meinem post nichts produktives bei rum gekommen ist. :o
    habe aber geschrieben, dass das gt-6 NICHTS von den übrigen verbindungen "merkt".
    folglich kann man (egal wie es an das übrige equipment angeschlossen ist) die internen speaker-sims, preamps und verzerrer verwenden!
    also egal ob 4CM, headphones, amp usw...

    die speaker-sims wirken sich nur auf den sound aus, wenn man den output auf "Line/Phones" stellt.

    die effektkette stimmt normalerweise automatisch.
    AUSNAHME: die FX-1 & FX-2 effekte! diese müssen meistens extra angeordnet werden.

    es gibt auch einen editor für PC, mit dem man alle einstellungen bequem tätigen kann. :great:
    optimal kann das gt-6 mit sog. FRFR-systemen wirken. (Flat Response, Full Range)
    http://www.thestompbox.net/Home/ViewArticle.aspx?ArticleID=10
    geht aber natürlich auch gut mit gitarren-amps aller art.
    ich benutze mein gt-pro ja auch mit nem gitarren-amp und cab.

    hoffe die ein oder andere unklarheit ist beseitigt!? ;)

    EDIT: Ja, slash26, mit dem FX-Button deines marshall-boards kannst du das gt-6 bypassen! (falls ich dich richtig verstanden habe..)
     
  10. hatti123

    hatti123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    10.04.16
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Ludwigsau/Hessen
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    330
    Erstellt: 04.10.05   #10
    Hallo,

    Die Preamp/Speaker Simulation funktioniert auch bei der 4 Kabel Methode!
    Die Overdrive/Distortion Sektion kannst du natürlich auch nutzen! Aber: Wenn du den
    Vorstufen-Sound vom Marshall nehmen möchtest, dann kannst du keinen anderen
    Overdrive/Distortion-Sound mehr nutzen, da du ja den Schalter auf custom/external stellen
    musst!
    Zum Thema Effektkette: Die musst du logischerweise selber festlegen, weil das GT-6 ja keine Hellseherischen Fähigkeiten besitzt und weiß, was du machen möchtest. Soweit ich mich entsinne, ist bei den Werks-Presets auch die external-Funktion außen vor gelassen worden!

    Jetzt kommt der Knackpunkt: Dein TSL 602 hat leider nur einen Paralellen-Effektweg! DH:
    Auch wenn du den FX-Mix Regler voll aufdrehst, geht intern im AMP ca. 50% des Signales direkt auf die Endstufe, und dein bearbeitetes Signal vom GT-6 wird diesem dann Zugemischt. Dieses Problem hatte ich bei dem TSL 60-Topteil auch, hier habe ich dann durch einen Eingriff in die Schaltung des Amp´s daraus einen Seriellen Loop gemacht! Erst damit kann man den GT-6 mit der 4-Kabelmethode 100%ig nutzen!
     
  11. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 04.10.05   #11

    Korrekt!
     
  12. slash26

    slash26 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    1.10.08
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.10.05   #12
    Mann wie was wo und wer kann sowas machen kann man das selber machen den tsl umbaun auf seriell

    aber thanks für die Info ich hätt das nit amal gehört gg
     
  13. hatti123

    hatti123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    10.04.16
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Ludwigsau/Hessen
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    330
    Erstellt: 04.10.05   #13
    Wenn man elektrotechnische Fähigkeiten besitzt, einen Schaltplan lesen und mit nem Lötkolben umgehen kann ist das durchaus machbar. Ich würde es aber auf keinen Fall versuchen, wenn man diese Gaben nicht hat.
    Ich muss mal suchen, ob ich den Schaltplan irgendwo rumliegen habe! Dann könnte ich auch konkret sagen an welcher Stelle der Schaltung der Eingriff erfolgen muss!
     
  14. slash26

    slash26 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    1.10.08
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.10.05   #14
    Hi na ja die Gabe hab ich mit Sicherheit nicht, was soll ich derweiln machen muss mir halt wem suchen der sich da auskennt. Ich sitze gerade vor meinen gt und kenn mich da schon Nüsse aus ich hab jetzt auf der 1 Bank den sound des marshalls programmiert aber ich kann einfach nicht dazuschalten keinen chorus keinen delay die deutsche beschreibung ist echt shit die 4 kabel methode wird gar nicht erwähnt oder wie mann mit der umgeht.

    VOR ALLEM MANN KENNT SICH IN DER BESCHREIBUNG NICHT EINMAL AUS WAS BANK UND PATCHES SIND.
     
  15. slash26

    slash26 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    1.10.08
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.10.05   #15
    Toll für nen Anfänger is das der totale wahnsinn ich bin soweit ich habe die 4 kabel methode und bekomme clean,crunch,lead kanal aber wo ich auch hindrücke ich bekomme keinen effekt dazu wo zum geier muss ich hindrücken, das das funkt.

    Bitte um Hilfe
     
  16. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 04.10.05   #16

    Beschreibe mal genau deinen Signalweg:

    Gitarre => GT6 INput - GT6 Send => Amp Input - Amp Send => GT6 Return - GT6 Output => Amp Return


    FX-Loop des Amps ggf. eingeschaltet und offen (Mix/FX Regler offen), beim GT6 Loop aktiviert, auf seriell gestellt (ggf. Send und Returnlautstaerke einstellen), evt. noch Levelschalter beim Amp einstellen.
     
  17. hatti123

    hatti123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    10.04.16
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Ludwigsau/Hessen
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    330
    Erstellt: 04.10.05   #17
    Also, dann mal der Reihe nach!

    Du musst erstmal sicherstellen, dass der FX-Mix-Regler am AMP voll aufgedreht ist!
    Es muss ebenfalls der FX-Weg aktiviert sein --> Auf der Marshall-Fussleiste einschalten!

    Jetzt versuch erstmal nen Clean-Sound mit ein bißchen Chorus zu versehen:

    • Den Marshall auf den Clean-Kanal schalten
    • Am GT-6 erstmal alle Sektionen ausschalten
    • Jetzt aktiviere in der Distortion-Sektion External (Regler dorthinstellen, mit dem Taster einschalten und dann mit dem Jog-Wheel solange drehen, bis "External" im Display stehet)
    • Hier kannst du jetzt auch noch den Gain, die Bässe und Höhen, sowie den Master einstellen.
    • Jetzt den Chorus aktivieren und dessen Parameter einstellen
    • Jetzt den NAME/NR/MASTER Knopf solange drücken, bis die Effektkette zu sehen ist!
      Hier kannst du jetzt die Reihenfolge festlegen. (Steht in der Bed.-Anltg. auf S.29)

    Das wars! (Das habe ich jetzt aus dem Kopf raus geschrieben, ich hoffe ich habe nix vergessen)

    Wenn du jetzt noch mit anderen Einstellungen arbeiten möchtest, einfach die entsprechende Sektion aktivieren, die Parameter editiern und die Effektkette bearbeiten.
    Natürlich musst du logischerweise am Marshall ebenfalls den Kanal wechseln, wenn du dort nen anderen Sound willst!
     
  18. slash26

    slash26 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    1.10.08
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.05   #18
    Lennynero, und Hatti123 ich danke euch sehr für eure Hilfe, konnte aber gestern nicht mehr ins Net, den GT-6 und den Marshall hab ich verbunden so wies oben bei lennynero beschreiben steht, nur Loop hab ich nicht eigestellt alles was ich eingestellt habe ist der Outputregler Level Regeler auf der Rückseite, dann hab ich Combo return, und irgendwo hab ich noch external eingstellt, wo stell ich die send und return lautstärke ein.
    Aber ich danke euch noch für alles, hey gestern hab ich fast die Nerven verloren bei dem Gt-6, aber werd nit aufgeben und heute Abend gleich mal eure Tipps probieren.
     
  19. hatti123

    hatti123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    10.04.16
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Ludwigsau/Hessen
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    330
    Erstellt: 05.10.05   #19
    Den Pegel den der GT-6 auf seinen "send" gibt stellst du mit dem "Drive" Regler in der Overdrive/Distortion Sektion ein. (Wirkt sozusagen wie der Gain-Regler am Amp). Die Masterlautstärke regelt das Level-Poti.
     
  20. KillerKeks

    KillerKeks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    20.01.08
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 17.10.05   #20
    Ich habe meiner Meinung nach das GT-6 korrekt mit dem TSL 100 verbunden (4 Kabel Methode mit Loop A). Allerdings gibts folgendes Problem: der Cleankanal ist in voller Lautstärke und Schönheit vorhanden. Der Zerrsektion ist um einiges leiser (Gitarre direkt in Amp vs Gitarre in GT-6). Die FX-Regler sind beide (Clean und Zerre) voll aufgerissen. Auf dem GT-6 hab ich mir nen komplett leeren Patch gebaut. In der Effektkette ist auch nur der OD an (muss ja wegen "External"). Hab keinen Dunst, wo das Problem liegen könnte.

    Weiterhin hätte ich gern mal gewusst was ihr für Werte bei Send und Return eingestellt habt. "100" ist doch sehr unschön... ;).

    Und noch eine Frage zur Midisteuerung des TSL 100: reicht es, sich das
    Adapterkabel zu besorgen und mit dem GT-6 und Amp zu verbinden, oder bedarf es noch mehr Spielerei, um den TSL direkt über das Boss zu steuern (Kanäle schalten).
     
Die Seite wird geladen...

mapping