Günstiger Chorus und Reverb gesucht

von Pinball.w, 02.12.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Pinball.w

    Pinball.w Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.07
    Zuletzt hier:
    15.12.19
    Beiträge:
    393
    Ort:
    Würzburg
    Kekse:
    333
    Erstellt: 02.12.08   #1
    Hallo, ich suche wie es der titel schon sagt einen Choros und ein Reverb.
    Der Chorus soll eig. nur zum Sound andicken bei Cleanparts sein und nicht über 40€ kosten.
    https://www.thomann.de/de/danelectro_cool_cat_chorus.htm
    Was haltet ihr von dem?Kann jemand dazu was sagen?Oder sollte ich mir in der Bucht einen alten Ibanez SC-10 schiessen?Habt ihr sonst noch Vorschläge.

    Reverb ist nicht so wichtig, von daher einfach mal Vorschläge abgeben, wenn möglich günstig, gerne auch gebraucht.
     
  2. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.370
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 02.12.08   #2
    Reverb fängt meist in einer relativ teuren Liga an, unter 70€ kriegt man da selbst gebraucht kaum vernünftiges. Der Chorus ist denke ich OK, hier gibt es Soundfiles: www.coolcattone.com
     
  3. hoewi2

    hoewi2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.08
    Zuletzt hier:
    3.03.14
    Beiträge:
    71
    Kekse:
    42
    Erstellt: 02.12.08   #3
    ich würd an deienr stelle n bisschen mehr fürn n chorus ausgeben. der sound von dem cool cat kann dir zwar gefallen, aber wird auf jedne fall dein gitarrensignal verschlechtern..ist eben nur n kleiner plastik effekt. ich würd guckn ob ich für 50€ nich gebraucht was besseres finden kannst. bei ebay geht der boss-chorus z.b. immer in der preislage weg!

    gruß, Precious Lies
     
  4. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.370
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 02.12.08   #4
    Hast du die Featuresim Link gelesen? True Bypass und Metallgehäuse.
     
  5. trock

    trock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.07
    Zuletzt hier:
    16.06.15
    Beiträge:
    297
    Kekse:
    166
    Erstellt: 02.12.08   #5
    vll nach dem EHX Small Clone gucken. Weiß aber nicht genau für wie viel der gebraucht weggeht.
     
  6. schandmann

    schandmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.06
    Zuletzt hier:
    3.04.19
    Beiträge:
    799
    Ort:
    Krachmacherstraße
    Kekse:
    1.294
    Erstellt: 02.12.08   #6
    Kann ich auch nochmal unterschreiben. Mit den Cool Cats macht man nichts falsch. Hab selber einen - der ist unzerstörbar und der True Bypass ist wirklich auch "true".
     
  7. Pinball.w

    Pinball.w Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.07
    Zuletzt hier:
    15.12.19
    Beiträge:
    393
    Ort:
    Würzburg
    Kekse:
    333
    Erstellt: 02.12.08   #7
    Ich werde noch überlegen, habe ein super Angebot bekommen
     
  8. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.793
    Kekse:
    53.825
    Erstellt: 03.12.08   #8
    Noch als Ergänzung:

    Den Cool Cat Chorus gab es schon vor der neuen Cool Cat Serie, früher glaub das einzige Pedal mit dem Namen Cool Cat.
    Auch stabil, aber natürlich anderes Layout:
    [​IMG][​IMG]

    Das alte Pedal ist ziemlich beliebt, besonders das ganz alte mit 18V, d.h. vom hellblauen Modell gibt es technisch 2 verschiedene Versionen in 18V und 9V.
    Wie immer gibt es da Leute, die Unterschiede spüren.
    Wäre noch interessant, wie die neuen Pedale im Vergleich dazu klingen.
    Das neue dunkelblaue Modell ist im Prinzip günstiger als so maches alte hellblaue Cat auf dem Gebrauchtmarkt bisher gekostet hat.

    Vielleicht hat ja in ferner Zukunft jemand die Möglichkeit zu einem Vergleich. ;)
     
  9. Danny_Wilde

    Danny_Wilde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    24.07.18
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Kali Gandaki Tal am Fuße des Dhaulagiri
    Kekse:
    2.082
    Erstellt: 04.12.08   #9
    Hallo,
    Ich würde jetzt dir jetzt mal die Effekte von Artec empfehlen.:great:

    Chorus: SE-VCH Vintage Chorus

    http://www.artecsound.com/effect/index.html

    https://www.thomann.de/de/artec_vintage_chorus_sevch.htm

    ist zwar über 40€...aber true bypass.
    ----------------------------------------------------------------------
    Reverb
    mein persönlicher Favorit für diverse Hall-Sounds
    https://www.thomann.de/de/danelectro_dsr1_springking.htm

    wenns etwas flexibler sein soll:
    https://www.thomann.de/de/digitech_digi_verb_bodeneffektpedal.htm
    https://www.thomann.de/de/electro_harmonix_holy_grail.htm

    ob die Reverb-stomp-boxes alle true bypass haben, kann ich dir leider nicht sagen...

    lg, Thomas
     
  10. ninan

    ninan Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 04.12.08   #10
    Lacht ruhig, aber ich habe von Danelectro die gesamte billige FAB-Serie gekauft und probiert. incl. FAB-Chorus. Meinen BOSS-CE5 habe ich danach verkauft. Mir gefällt der Sound unheimlich gut. Klingt sehr analog vor jedem meiner Amps (Röhre,Transe,Modeller). Das Gehäuse ist Voll-Plastik, aber sehr robust und für 16,-Eus kauf ich mir einfach aller 2 Jahre einen neuen, wenn der kaputt gehen sollte. Soundverfälschung im Signalweg habe ich noch nicht festgestellt. Da knackt und knistert auich nichts. Wahrscheinlich kling der CoolCat ähnlich.
     
  11. hoewi2

    hoewi2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.08
    Zuletzt hier:
    3.03.14
    Beiträge:
    71
    Kekse:
    42
    Erstellt: 05.12.08   #11
    mit dem metallgehäuse hast natürlich recht, trozdem klingt es billig, eben wie plastik, und true bypass hin oder her, kannst mir nicht erzählen das kein sound verlorne geht, weil genau die erfahrung hab ich mit solchen effekten gemacht
     
  12. schandmann

    schandmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.06
    Zuletzt hier:
    3.04.19
    Beiträge:
    799
    Ort:
    Krachmacherstraße
    Kekse:
    1.294
    Erstellt: 05.12.08   #12
    Schön immer alles über einen Kamm scheren, toll!:great:
     
  13. Schweinshaxe

    Schweinshaxe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.08
    Zuletzt hier:
    25.06.11
    Beiträge:
    198
    Kekse:
    167
    Erstellt: 05.12.08   #13
    Was für einen Reverb willst du denn überhaupt? Da gibts ja grundverschiedene Arten...
    Spring, Plate usw.... ? Am Besten mal ausprobieren welche Sorte Reverb du denn magst, bzw. Soundfiles anhören falls du nicht genau weisst was du gerne hättest bzw. was das Pedal können sollte...

    LG Schweinshaxe
     
  14. sebhala

    sebhala Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.08
    Zuletzt hier:
    19.03.18
    Beiträge:
    1.587
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    3.295
    Erstellt: 11.12.08   #14
    wie hört man denn am klang, ob das gehäuse aus plastik ist?:D
     
  15. Exebeche

    Exebeche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.08
    Zuletzt hier:
    30.03.17
    Beiträge:
    714
    Ort:
    München
    Kekse:
    3.198
    Erstellt: 11.12.08   #15
    Ein Plastikgehäuse hat ein komplett anderes Schwingungsverhalten. Da ein ferromagnetisches Metallgehäuse durch das elektrische Feld, dass die Signalleiter formen, einen leichten Strom induziert, der das Impulsverhalten der Masse manipuliert, wird der Ton viel runder und voller, als bei einem "toten" Plastikgehäuse. Dabei ist natürlich entscheidend, wie rum die Platine im Gehäuse gelagert ist und an welchen Stellen das Gehäuse mit der Schaltungserde verbunden ist. Dadurch können auch Transistoren ein röhriges Klangverhalten haben. Natürlich wirkt sich auch die Lackierung des Gehäuses darauf aus; insofern empfehle ich, alle Effekte blank zu schleifen, und nach Möglichkeit mit einem Aluchassis auszustatten. Die Potis sollten vergoldete Achsen haben, und falls Metallknöpfe verwendet werden, diese UNBEDINGT von den Achsen isolieren, oder wollt ihr ein Theremin auf eurem Board?
    Es ist deprimierend, wie gleichgültig die Gitarristen von heute gegenüber Klang geworden sind...

    MfG Fabian
     
  16. sebhala

    sebhala Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.08
    Zuletzt hier:
    19.03.18
    Beiträge:
    1.587
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    3.295
    Erstellt: 11.12.08   #16
    ...is nich wahr...ich glaube im Leben nicht, das ich das höre!
    und ich hab sowohl nen guten amp als auch nen gutes gehör für sound!
    stimmt das wirklich?
     
  17. skaguitar

    skaguitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.07
    Zuletzt hier:
    16.03.18
    Beiträge:
    630
    Ort:
    Randberlin
    Kekse:
    689
    Erstellt: 11.12.08   #17
    Ich glaube/Hoffe das war ironie^^
     
  18. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.793
    Kekse:
    53.825
    Erstellt: 11.12.08   #18
    @Fabian Boeck
    Ziemlich gut geschreiben und wirkt vor Weihnachten glaubhafter als am 1. April. :D :great:
    Spätestens bei den Potis mit den vergoldeten Achsen hast Du dann aber doch etwas zu dick aufgetragen. :p
     
  19. sebhala

    sebhala Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.08
    Zuletzt hier:
    19.03.18
    Beiträge:
    1.587
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    3.295
    Erstellt: 11.12.08   #19
    es gibt hier wirklich so kunden im board, die genau so sachen ernst meinen!
     
  20. lmkv15

    lmkv15 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.04
    Zuletzt hier:
    9.12.19
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Wanzleben -Börde
    Kekse:
    212
    Erstellt: 12.12.08   #20
    Hi,
    Auf was für ne'm Trip bist du denn. Zu tief in die Flasche geguckt, Amphetamine geschluckt??:screwy:

    MfG Uwe
     
Die Seite wird geladen...

mapping