Günstiger PreAmp für Home-Recording gesucht

von Mr.13, 29.08.07.

  1. Mr.13

    Mr.13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.06
    Zuletzt hier:
    22.10.07
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 29.08.07   #1
    So ich möchte mir einfach ein bisschen "Spielzeug" zulegen. Möchte für den PreAmp nicht mehr als 60 ausgeben da es "nur" zum festhalten von Ideen in einer annehmbaren qualität dienen soll.

    Momentan hat sich die Auswahl auf BEHRINGER MIC 800, BEHRINGER MIC100 TUBE und BEHRINGER MIC200 TUBE ULTRAGAIN beschrenkt.

    Hat wer erfahrungen mit diesen Geräten gemacht? Klar der Preis ist gut aber taugts auch was? Sind zwar nur 45€ - 55€ wär aber doch schade darum.
     
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 29.08.07   #2
    Wie sieht es denn mit der Soundkarte aus? Onboard? Dann empfehle ich das MSA-Bundle!
     
  3. Mr.13

    Mr.13 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.06
    Zuletzt hier:
    22.10.07
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 29.08.07   #3
    Nein ist nicht Onboard.
    Hab ne halb funktionierende Inca 28, steige aber bald auf auf EMU 0404, Emu 1212M oder M-Audio-Delta-44 um.
    Das MSA-Bundle ist seh nett auch vom Preis her wirklich gigantisch, aber ich suche erstmal einen "blanken" preamp.
     
  4. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 29.08.07   #4
    Hallo.

    Ich würde dein Equipemt auf jedenfall noch mal überdenken. Wenn man deine geplanten Anschaffungen zusammen rechnet, kommst du locker auf 250 €. In deinen Fall wäre doch ein Audio-Interface wesentlich günstiger und auch flexibler. Hierbei hast du eine mobile Soundkarte, wo der PreAmp schon verbaut ist. Desweitern...

    - gute A/D Wandlung
    - ordentliche Treiber
    - Midi I|O
    - Phantomspeisung
    - viele Routing-Möglichkeiten
    - mobil
    - 2 Mikrofon Eingänge
    - Qualitativ gute PreAmp
    - Einfaches anschließen über FW oder USB

    ...von daher wären die bekannten Geräte (Tascam US-122, M-Audio Mobile Pre USB* oder Alesis I|O 2) doch wesentlich besser geeignet, als PCI Karte mit billig PreAmp von Behringer. Ich hab zwar nichts gegen Behringer, wäre aber in dieser Preisklasse schon vorsichtig. Auch wenn es in deinen Fall nur um Ideen festhalten geht, will man ja nicht 2 mal kaufen, oder sich bessere Alternativen entgehen lassen.

    *kein Midi Anschluss
     
  5. Mr.13

    Mr.13 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.06
    Zuletzt hier:
    22.10.07
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 30.08.07   #5
    Stimmt ist wahr.
    Wie sieht es mit der Kompatibilität zu Cubse SX1 aus? Dieses tolle Programm mag ja schon einige Soundkarten nicht.
    Welches dieser Geräte würdest du denn Persönlich empfehlen?
     
  6. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 30.08.07   #6
    Ich würde das Tascam US-122 oder Alesis I|O 2 empfehlen. Obwohl ich eher zu dem Tascam tendiere würde. Da du zusätzlich noch ein Mikrofon suchst, würde ich mir noch mal dieses Bundle ansehen, wo sowohl Interface, wie auch Mikrofon vorhanden ist. Also einach nur anschließen und los legen. Sogar Kabel und Pop-Killer ist vorhanden, wo man richtig Geld sparen kann.
     
Die Seite wird geladen...

mapping