Günstiges Monitoring - Bin total unentschlossen

von BlueChaoz, 15.12.07.

  1. BlueChaoz

    BlueChaoz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    22.03.12
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    608
    Erstellt: 15.12.07   #1
    Hallo liebe Musiker / Recording Gemeinde!

    Bald steht Weihnachten ins Haus und ich überlege mir momentan mein "Studio" etwas zu erweitern!

    Ich suche momentan Boxen, die einigermaßen brauchbar sind aber ich habe einen "seelischen Konflikt" bei der ganzen Sache! Also nochmal alles von vorne und langsam:

    1) Ich habe einen Toneport UX2 der hat 2 Analog Outs, einen Stereo Monitor IN, einen S/PDIF Digital Out
    2) Ich habe ein recht altes und nich sooo tolles Boxensystem von Logitech.. Eig. ein 6.1 System nutze allerdings aus Platzgründen als 5.1! Das ganze hängt an meiner Soundkarte von Creative!

    Momentan hängt mein Toneport mit den AnalogOuts an meiner Creative Karte (Line In) um das Signal direkt auf die Boxen zu übertragen! Das ganze funktioniert auch recht brauchbar, allerdings verzerren die Boxen recht schnell.. Vorallem wenn ich mal was ohne Kopfhörer einspiele.. Momentan ist es so, dass ich meinen Mix immer exportieren muss, damit ich keine verzerrten (also kein Kratzen in den Boxen) Sounds habe! Das ist ehrlich gesagt sehr nervig :D

    Soweit so gut könnte man sagen! Das Problem aber nun:
    1) Ich höre mit meinem Rechner Musik und das soll auch so bleiben, daher bräuchte ich Boxen die da "gut" (ich weiß, is subjektiv und Monitore sind wohl eher neutral) klingen!
    2) Ich zock gern mal (!) nen bisschen am PC, nicht viel aber es sollte erwähnt werden. Brauche dabei auch nicht zwangsläufig nen Surroundsound! Also 2 gute Boxen (ggf + Subwoofer) würden wohl reichen!

    Jetzt frag ich mich, ob ich mir wirklich Monitorboxen kaufen soll.. Oder mir nich lieber nen "besseres" Soundsystem kaufe, wie die von Teufel oder so!
    Wie z.B.
    http://www.teufel.de/de/PC-Systeme/Concept-C.cfm
    oder
    http://www.teufel.de/de/iTeufel/Motiv-2.cfm

    oder meint ihr, ich fahre mit Monitorboxen wie
    http://www.musik-service.de/Recording-Studio-Monitore-ESI-nEAR-eXperience-prx395749863de.aspx

    besser?

    Jetzt meine Frage: Was denkt ihr, ist der beste Kompromiss? Ich kann und will nicht X ver. Boxen hier stehen haben daher suche ich für den Amateurbereich nen brauchbaren Kompromiss!

    Hat da jemand Erfahrungen / Ideen / Vorschläge???

    Grüße
    Chaoz
     
  2. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 15.12.07   #2
    also die Teufel Boxen sind sicher nicht schlecht für eine Musikwiedergabe a'la HiFi Anlage.
    Aber als Monitor Box eher nicht zu gebrauchen, da sie den Sound nicht Originalgetreu wiedergeben sondern im Bass- und Höhenbereich eine anhebung haben.

    Meiner Erfahrung nach, sind Monitor-Boxen (Aktiv) unter 300€/ST. nicht Linear in der Wiedergabe und daher für echtes Monitoring nicht zu gebrauchen - ach wenn sie noch so gut Klingen ;) denn Du willst ja die Fehler hören und nicht ein gutes ergebnis 'vorgetäuscht' bekommen.

    Immer wiederholter Ratschlag - eine eigene Aufnahme nehmen und verschiedene Boxen anhören - die Kaufentscheidung nicht vom Geldbeutel abhängig machen, lieber warten und sparen als sich irgendwas kaufen und sich dann dauernd zu ärgern.

    Also musst Du letzlich entscheiden, ob Du lieber was zu Zocken haben willst, das da dann gut klingt - sind halt 2 paar Schuhe.

    Edit: Man könnte natürlich auch ein gutes Monitoring nehmen und dann einen Equalizer dazwischen schalten, um für die Spiele etc. dann den Klang nach seinen Wünschen einzustellen !?
     
  3. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 15.12.07   #3
    Bist du denn mit deinen jetzigen Logitech-System zufrieden, wenn es nicht um Recording Aufgaben geht ?

    Falls Ja, ist die Sache recht einfach (wie ich finde). Du holst dir geeignete Monitorboxen und schließt diese an dein Interface an. In deiner Recording-Software wird wie immer der richtige Asio Treiber ausgewählt und das reine Recording wäre schon mal gesichert. Dein Logitech-System lässt du weiter an der Onboard Soundkarte und hörst darüber deine Musik (Mp3, Games usw.) In diesem Fall wird halt nicht der Toneport Treiber unter der Windows (?) Systemsteuerung ausgewählt, sondern der Logitech Treiber.

    Man hat somit beide Anwendungen abgedeckt und hat dafür auch die richtigen Systeme.
     
  4. BlueChaoz

    BlueChaoz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    22.03.12
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    608
    Erstellt: 15.12.07   #4
    Ja der Punkt ist nur, dass ich dann nochmal zusätzlich 2 Boxen rumstehen habe :( Daher hab ich mich halt gefragt, ob es da nich ne andere Lösung geben könnte? ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping