Guitar Pro: Schlagmuster notieren?

von lowkey, 18.11.07.

  1. lowkey

    lowkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.07
    Zuletzt hier:
    15.10.08
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    120
    Erstellt: 18.11.07   #1
    Hallo Mariachis,

    Kann mir bitte jemand verraten wie ich in Guitar Pro Akkord-Anschläge korrekt notieren kann?

    Wenn ich zum Beispiel einen Akkord folgendem Schlagmuster habe, wie stelle ich diesen - für andere verständlich - in der Tabulatur dar, sodass auch der Takt komplett gefüllt ist?

    [​IMG]

    Nehmen wir an, ich spiele dieses Schlagmuster über einen Takt lang (4/4) auf Am. Setze ich dann am besten den Akkord mit Ganzen Noten an den Anfang des Taktes oder muss ich dazu 4 Viertelnoten verwenden?

    Hab schon das komplette Handbuch gelesen, aber nichts zum Umgang mit einfachen Akkorden und Anschlägen gefunden. :confused:

    Danke!​
     
  2. hohoho

    hohoho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    296
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    479
    Erstellt: 18.11.07   #2
    Dafür hat Guitar Pro eine spezielle Funktion, zu finden entweder im Menu "Noten" ( oder auch bei den normalen Schaltflächen, siehe Bild 1).
    Wenn du drauf klickst, kommt dann ein Fenster, in dem du bestimmen kannst, wie schnell der Akkord geschlagen werden soll ( falls du dir den Song mit Guitar Pro anhören möchtest ist das wichtig, wenn du es nur zum Tabs aufschreiben benutzt, kann es dir egal sein ).
    Am Ende sieht es dann so aus wie in Bild 2 ( du musst also 4 4tel Akkordanschläge machen ).

    Viel Spaß damit ;)
     

    Anhänge:

  3. lowkey

    lowkey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.07
    Zuletzt hier:
    15.10.08
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    120
    Erstellt: 18.11.07   #3
    Super, vielen Dank! Das Playback hört sich allerdings grausam an!! :D

    Es gibt aber anscheinend noch weitere Anschlagsfunktionen wie "Vorherigen Anschlag verbinden" und das Einfügen eines Anschlags per INS-Taste. Was ist das bzw. wo liegen die Unterschiede?
     
  4. hohoho

    hohoho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    296
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    479
    Erstellt: 18.11.07   #4
    mit "Vorherigen Anschlag verbinden" kannst du einen Akkord länger klingen lassen ... z.B. wenn dein Akkord eine Viertel + eine Sechzehntel lang ist ... das kannst du ja nicht über punktieren regeln, sondern machst einen Viertel Akkord und lässt den noch eine 16tel klingen.
    Genauso auch wenn du den Akkord über den Takt hinaus klingen lassen willst ( beides siehe Bild ).

    Mit Ins kannst du vor dem Anschlag den du gerade gewählt hast noch einen hinzufügen, wenn du später z.b. etwas mehr Anschläge einbauen willst.
     

    Anhänge:

  5. lowkey

    lowkey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.07
    Zuletzt hier:
    15.10.08
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    120
    Erstellt: 18.11.07   #5
    Ah, verstehe. Vielen Dank nochmal! :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping