Gurtpin versetzen beim Elitist Thunderbird

von Ludwig Van, 14.03.06.

  1. Ludwig Van

    Ludwig Van Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.05
    Zuletzt hier:
    27.05.15
    Beiträge:
    211
    Ort:
    OWL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    95
    Erstellt: 14.03.06   #1
    Hi zusammen!!

    Also, ich hab mir nen Epiphone Elitist Thunderbird gekauft, der ja bekanntlich zu den sehr kopflastigen Instrumenten gehört.

    Ich habe auch schon von der Möglichkeit gehört, den vorderen Gurtpin zu versetzen, bin mir allerdings unschlüssig, ob ich das machen sollte.


    Ich habe auch schon eine Behschreibung von jemanden gelesen, der das gemacht hat, allerdings handelte es sich da um einen normalen Epiphone Thunderbird, der ja im Gegensatz zu meinem einen angeschraubten Hals hat, und bei dem sich dadurch die Möglichkeit bietet, den Gurtpin zu versetzen.

    Ich hoffe, ihr versteht mein Problem, hier noch n paar Bilder, vielleicht wisst ihr ja was ich meine;)

    [​IMG][​IMG][​IMG]

    edit: hier nochmal n bild von nem normalen epi tb
    https://www.musiker-board.de/vb/attachment.php?attachmentid=2345&d=1099340424


    ich hab halt bedenken, ob ich das auch so einfach machen lassen kann oder obs da probleme gibt...
     
  2. ]|[FinalZero]|[

    ]|[FinalZero]|[ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    590
    Erstellt: 14.03.06   #2
    hab da so ne lösung gesehn, bei der der pin an die "halswurzel" (da wo bei dir in etwa der schöne made in japan sticker klabt) geschraubt wurde, wenne das gut austarierst könnteste sogar erfolg damit ham.... kommt aber drauf an ob das dem schönen teil schadet.

    allgemein würd ich ja sagn gewöhn dich an die laster, das indgen is echt hübsch und dann dran rumschraubn?

    p.s.: mach das fell aus der kiste raus und nimm n schönes^^ (bah grauenhafte farbe!!!!)
     
  3. Ludwig Van

    Ludwig Van Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.05
    Zuletzt hier:
    27.05.15
    Beiträge:
    211
    Ort:
    OWL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    95
    Erstellt: 14.03.06   #3
    jo, das is ja genau das, was ich meinte.


    hab aber angst, dass da was kapput geht...

    zuerst werd ich mir jetz allerdings n ordentlichen ledergurt holen, mal sehn, wie das damit geht:)
     
  4. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 14.03.06   #4
    Beim Gibson sitzt er da...

    Gruesse, Pablo
     

    Anhänge:

  5. Ludwig Van

    Ludwig Van Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.05
    Zuletzt hier:
    27.05.15
    Beiträge:
    211
    Ort:
    OWL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    95
    Erstellt: 15.03.06   #5
    mmh, das könnte ja n argument sein, ihn auch bei mir da hin zu versetzen.

    hast du denn probleme mit kopflastigkeit bei der position der pins?
     
  6. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 15.03.06   #6
    Habe einen etwas angerauhten Ledergurt, keine Probleme. Bleibt in Position (gerade noch mal getestet).

    Gruesse, Pablo

    EDIT: Im Bild gerade noch zu erkennen...
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping