Gurtpin versetzen, was beachten?

  • Ersteller Köstliches Brot
  • Erstellt am
Köstliches Brot

Köstliches Brot

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
11.04.04
Beiträge
2.072
Kekse
2.181
Ort
Meppen
Hallo

Um die Kopflastigkeit meiner Ironbird zu vermindern, möchte ich den vorderen Gurtpin (also den beim Hals) an eine andere Stelle setzen, ich habe aber Angst etwas kaputt zu machen (Lack,...)
Wie stell ich das a besten an und was muss ich beachten?
Was mach ich mit dem alten Loch? Schraube rein?

Damit ihr wisst, wo der pin hin soll, hab ich mal ein Bild gemalt

Danke
 

Anhänge

  • Platinum_Pro_Ironbird_Shadow.jpg
    Platinum_Pro_Ironbird_Shadow.jpg
    30,2 KB · Aufrufe: 454
S

sic

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.04.10
Registriert
09.05.04
Beiträge
123
Kekse
0
Ort
Dülmen
Weiss zwar zur eigentlichen Frage nix zu berichten, aber wenn du da den gurtpin hinsetzt, scheuert dir da nich der gurt an dieser kante durch? Das is bei meiner Warrior sogar schon n bisschen, wo die kante aber nicht so spitz ist wie die bei deiner ironbird..
 
LoneLobo

LoneLobo

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
15.01.21
Registriert
13.04.04
Beiträge
8.488
Kekse
22.279
Ort
Österreich
Du nimmst nen recht kleinen Bohrer und Bohrst da erstmal ein bisschen rein. Vielleicht nen 3er oder so. Dadurch haste dann schonmal die Oberflächenspannung vom Lack weg. Jetzt nimmste den Bohrer in der Größe die du brauchst (Schraubendicke ohne Gewinde, also praktisch nur der Durchmesser vom "Schaft") und bohrst rein.

Dann kannste die Schraube reindrehen, da passiert nixmehr.
 
Doc.Jimmy

Doc.Jimmy

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
28.12.10
Registriert
18.08.03
Beiträge
1.772
Kekse
1.837
Hi

Das alte loch würde ich offen lassen das kleine ding wird nicht stören ;)

Zum neuen loch :

Als erstes solltest du wie gesagt mit dem lack aufpassen .
Um die schraube reinzubekommen must du ein kleines loch vorbohren sonst bekommst du die schraube nicht rein . Beim bohren klebst du die stelle am besten mit einem streifen klebeband ab so ist der lack einigermassen fixiert .

Zum loch :
Das loch darf nur sehr klein sein da die schraube auch nicht grade dick ist sonst gibt das keinen halt .
Beim bohren drauf achten das du grade bohrst , am besten die gitarre fixieren so das sie beim bohren nicht wegrutschen kann .
Schön langsam mit gefühl bohren damit du nicht unnötig tief reingehst , am besten die schbaubenlänge auf denn bohrer übertragen indem du die länge auch mit einem klebestreifen abklebst .

Und natürlich drauf achten das du eine bohrer für holz nimmst ;)
 
Köstliches Brot

Köstliches Brot

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
11.04.04
Beiträge
2.072
Kekse
2.181
Ort
Meppen
sic schrieb:
Weiss zwar zur eigentlichen Frage nix zu berichten, aber wenn du da den gurtpin hinsetzt, scheuert dir da nich der gurt an dieser kante durch? Das is bei meiner Warrior sogar schon n bisschen, wo die kante aber nicht so spitz ist wie die bei deiner ironbird..

Hab ich auch schon dran gedacht, aber meine Ironbird ist ja älter und da ist der Zacken da oben nicht ganz so spitz. der Lack könnte natürlich auch drunter leiden. Aber wenns funktioniert ist die Kopflastigkeit so gut wie völlig behoben!

@ Lobo:
Danke, hab mir schon gedacht, dass es so geht, nur weiß ich nicht, ob der Lack evtl. abplatzen könnte?
 
Köstliches Brot

Köstliches Brot

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
11.04.04
Beiträge
2.072
Kekse
2.181
Ort
Meppen
@ Doc Jimmy und die anderen:
Danke ich werds dann mal versuchen :)
 
LoneLobo

LoneLobo

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
15.01.21
Registriert
13.04.04
Beiträge
8.488
Kekse
22.279
Ort
Österreich
Köstliches Brot schrieb:
@ Lobo:
Danke, hab mir schon gedacht, dass es so geht, nur weiß ich nicht, ob der Lack evtl. abplatzen könnte?

Dafür bohrt man ja das ganz kleine Loch zuerst.
Da kann dir eventuell was wegplatzen, aber das wird so wenig, dass das der nächste Bohrdurchgang mitnimmt.

Das mitm Klebeband, was Doc.Jimmy gesagt hat, ist auch noch ne gute Idee, so als zusätzliche Absicherung.
 
Doc.Jimmy

Doc.Jimmy

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
28.12.10
Registriert
18.08.03
Beiträge
1.772
Kekse
1.837
Hi

Normal pasiert dem lack nichts wenn man beim bohren nicht grade schief bohrt . Der Klarlack ist recht weich und bei gitarren meist recht dick aufgetragne ( für den glanz )

Ich hab schon öfter löcher in lackierte materialen gebohrt ob holz oder metall spielt keine rolle , der lack bricht normal nicht da sich beim bohren die temperaturen erhöht die denn lack an der bohrstelle weich machet .
 
Hellfire

Hellfire

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.11.12
Registriert
01.07.04
Beiträge
2.461
Kekse
1.163
Deine eigentliche Frage ist ja beantwortet. Aber bist du dir sicher, dass du das machen willst? Ich könnte mir nicht vorstellen, dass du die Kopflastigkeit dadurch behebst. Ich hab bei meiner EX mal hinten ein Gewicht drangemacht, dann war die Kopflastigkeit weg und gemerkt hat man nicht wirklich, dass die Klampfe schwerer ist. Also ich würd dir eher sowas empfehlen als da rumzubohren.
 
Köstliches Brot

Köstliches Brot

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
11.04.04
Beiträge
2.072
Kekse
2.181
Ort
Meppen
Hellfire schrieb:
Deine eigentliche Frage ist ja beantwortet. Aber bist du dir sicher, dass du das machen willst? Ich könnte mir nicht vorstellen, dass du die Kopflastigkeit dadurch behebst. Ich hab bei meiner EX mal hinten ein Gewicht drangemacht, dann war die Kopflastigkeit weg und gemerkt hat man nicht wirklich, dass die Klampfe schwerer ist. Also ich würd dir eher sowas empfehlen als da rumzubohren.

Ich hab das schon genau durchdacht: ich hab mal das Gurtende mit Schur an der neuen Stelle festgewickelt und es hat sich ERHEBLICH verbessert! Außerdem laufe ich ja wohl nicht mit nem Gewicht an der Gitarre herum!?
Kann ja sein, dass es bei deiner Gitarre anders ist.

Wie gesagt Danke und ich werd das mal ausprobieren, aber nicht mehr heute
 
Hellfire

Hellfire

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.11.12
Registriert
01.07.04
Beiträge
2.461
Kekse
1.163
Außerdem laufe ich ja wohl nicht mit nem Gewicht an der Gitarre herum!?
Fällt ja wohl keiner sau auf, wenn man das geschickt am Gurt befestigt. Sollst ja keinen Amboss mit ner Stahlschnur an der Gitarre festbinden.
 
J

Jesus666

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.17
Registriert
29.08.03
Beiträge
123
Kekse
92
Doc.Jimmy schrieb:
Schön langsam mit gefühl bohren damit du nicht unnötig tief reingehst
inaja, mein tätowierer hat in seiner charvel über 15cm lange schrauben drinne... aber so wie der mit seinen gitarren umgeht is das auch notwendig ;)
 
SickSoul

SickSoul

HCA - Gitarren
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
26.10.04
Beiträge
6.402
Kekse
40.195
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
na hoffentlich geht er dann mit seinen kunden anders um als mit seiner gitarre.

sorry für OT

überleg mir auch schon die ganze zeit bei meiner warlock mal die gurtpins zu versetzen... werde da wohl mal meinen gitarrenladen-menschen fragen... der macht das bestimmt gerne und ich wollt demnäcst eh nochma einkaufen gehen...
 
D

Deamon

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.07
Registriert
22.02.04
Beiträge
420
Kekse
13
Hellfire schrieb:
Deine eigentliche Frage ist ja beantwortet. Aber bist du dir sicher, dass du das machen willst? Ich könnte mir nicht vorstellen, dass du die Kopflastigkeit dadurch behebst. Ich hab bei meiner EX mal hinten ein Gewicht drangemacht, dann war die Kopflastigkeit weg und gemerkt hat man nicht wirklich, dass die Klampfe schwerer ist. Also ich würd dir eher sowas empfehlen als da rumzubohren.

Was für Gewichte hast du da bnutzt und wie hast du sie befestigt?

Würde auch einfach ein rutschfester Ledergurt das Problem der Kopflastigkeit beheben?
 
Hellfire

Hellfire

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.11.12
Registriert
01.07.04
Beiträge
2.461
Kekse
1.163
Ich hab als Gewicht einen relativ massiven Metallkubus genommen, den mein Bruder während dem Mechanik-Studium mal gefräst hat. Befestigt mit Panzertape. Ein guter Gurt kann die Kopflastigkeit nahezu gänzlich eliminieren. Aber find erst mal einen. Der andere Gitarrist aus meiner Band hat so ein Teil, das ist ein Traum. Aber auch schon 20 Jahre alt und ich weiß nicht, wo man sowas noch herbekommt.
 
D

Deamon

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.07
Registriert
22.02.04
Beiträge
420
Kekse
13
Hellfire schrieb:
Ich hab als Gewicht einen relativ massiven Metallkubus genommen, den mein Bruder während dem Mechanik-Studium mal gefräst hat. Befestigt mit Panzertape. Ein guter Gurt kann die Kopflastigkeit nahezu gänzlich eliminieren. Aber find erst mal einen. Der andere Gitarrist aus meiner Band hat so ein Teil, das ist ein Traum. Aber auch schon 20 Jahre alt und ich weiß nicht, wo man sowas noch herbekommt.

Alles klar.
Dann werde ich mich irgendwann mal die nächsten Tage,nach Gurten umsehen.
 
D

Deamon

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.07
Registriert
22.02.04
Beiträge
420
Kekse
13
Köstliches Brot schrieb:
Wie gesagt Danke und ich werd das mal ausprobieren, aber nicht mehr heute

Kannst du wenn du fertig bist,mal bitte hier dein Ergebnis präsentieren?
Danke
 
Köstliches Brot

Köstliches Brot

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
11.04.04
Beiträge
2.072
Kekse
2.181
Ort
Meppen
noch mal ne frage: wie fixier ich die gitarre am besten, wenn ich da reinbohr?
 
Köstliches Brot

Köstliches Brot

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
11.04.04
Beiträge
2.072
Kekse
2.181
Ort
Meppen
Deamon schrieb:
Kannst du wenn du fertig bist,mal bitte hier dein Ergebnis präsentieren?
Danke

Also Fotos von der Stelle machen? Das geht.
Wenn du Fotos vom "Hängezustand" meinst, wirds schwer, da man die Kopflastigkeit nicht sieht, sondern fühlt.
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben