Gut klingender Kleinmixer gesucht - max. 200/300 Euro, auch für kleine A-Sets

  • Ersteller Grafzahel
  • Erstellt am
Grafzahel
Grafzahel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.04.21
Registriert
08.03.12
Beiträge
251
Kekse
967
Hallo in die Runde

Ich suche als Ersatz für ein Mackie VLZ 1202, bei welchem leider immer mehr Potis kratzen ein kleines Mischpult für folgenden Zweck:

Hochzeiten/ Trauungen, Sektempfang, teilweise kleine Akustiksets am Abend.
PA: 2 x QSC k 8.2, evtl. auch mal eine einzelne Dynacord AM 12 oder Bose L1 B2
Zuspieler: Nord electro (2 x Klinke), Akustikgitarre, 1 x Mikro für Gesang, optional 1 x Mikro für Redner, Konservenmusik von Handy oder Tablet, also 2 freie Line oder ein Tapeeingang wären schön.

Wichtig wäre mir:
-3 Band EQ, im besten Fall auch semiparametrisch, aber ich hab das Gefühl das gibts bei so kleinen Pulten einfach nicht.
-nutzbarer Hall. Das ist allerdings kein MUSS, bisher arbeite ich mit einem TC Helicon Voicelive play und bin mit dem Vocalsound/ Hall sehr zufrieden. Wenn das Mischpult das ersetzt könnte ich mir aber so natürlich ein Gerät sparen.
- wenig Platz/ Gewicht. Wenn teilweise nur 2 Songs zu spielen sind ärgert man sich über jeden Handgriff beim Aufbau.
- guter Klang

Ich suche bewusst ein analoges Mischpult, wobei es mir hier mehr auf den schnellen Zugriff auf Fader und Ähnliches sowie absolute Zuverlässigkeit ankommt. Bei einer freien Trauung nach 1h in der Sonne vertraue ich einfach keinem Tablet. Ich möchte einfach hingreifen können und sofort nachregeln können. Obwohl ich den Vorteil von Digitalmixern plus Tablet für FOH verstehe ist es mir als alleiniger Musiker einfach zu aufwändig/ langsam.

Budget: Wenn für 200 was drin ist wäre es schön. 300 gehen notfalls auch.

Ein bisschen habe ich mich schon umgeschaut und das Soundcraft notepad 8FX gefunden. Gibts noch Alternativen? Kann jemand sagen ob der Hall brauchbar ist? Insgeheim fände ich auch ein kleines Digitalpult schön dass mein TC ersetzt, aber das kleinste mit "haptischer" Oberfläche ist das QSC Touchmix, was mir dann doch zu teuer ist.
 
Fish
Fish
HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
20.05.21
Registriert
01.10.07
Beiträge
7.258
Kekse
36.086
Ort
Zwischen Würzburg und Heilbronn
Ich schmeiß mal ein paar Marken ins Rennen:
1. Yamaha:
z.B.:

von denen halte ich persönlich recht viel. Kommt auch Deiner Anforderung nach unkaputtbar sehr nahe. Meine insgesamt 3 Yamahamischer haben mir nie Probleme gemacht. der älteste ist mittlerweile rund 25 Jahre und ist in einer Werkstatt immer noch im Einsatz.
der verlinkte Mischer hat auch noch Kompressoren eingebaut. Die sind ganz praktisch für Redner.

2. Soundcraft
z.B.:


Benutzt ein Bekannter von mir der Beschaller ist für den Verleih. Hatte auch bisher keine aussergewöhnlichen Probleme. Sound ist auch sehr gut.

3. Phonic:
z.B.:


da kann ich noch nichts dazu sagen zum Sound und Qualität. Nächste Woche Verbau ich einen von den Teilen. Hab den Gewählt weil er einen Integrierten Player hat uns auch Bluetooth. Ist für die Installation dort vorteilhaft. dachte ich erwähne es hier mal weil Du auch was von Zuspielern geschrieben hast.

Von Soundcraft und Yamaha gibt es auch noch einfachere und günstigere Pulte. Dann halt meist ohne (Schiebe) fader und FX. Qualitativ sind die aber auch ok.

€:
Weil Du von Digitalpult was schreibst. Das
wäre u.U. auch eine Option. Benutze den Größeren Bruder. Wenn Du mit einer Bedienung über Tablet oder Notebook zurrecht kommst ist das auch ein Tipp.
 
Zuletzt bearbeitet:
Grafzahel
Grafzahel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.04.21
Registriert
08.03.12
Beiträge
251
Kekse
967
Danke für deine Antwort!

Du kannst ja mal ein Update geben wie der Phonic klingt.
Insgesamt muss ich aber sagen sind mir die Mixer schon fast zu groß. In der Sparte 2 Mic Inputs / 2x Klinke Stereo gibts nicht allzu viel oder? Möchte das Ganze eigentlich gerne neben mir / hinter dem Piano verstecken können, bei den Hochzeiten ist die Optik meist doch sehr wichtig.
Schiebefader brauche ich eigentlich nicht, hab mich vom Mackie sehr an die Potis gewöhnt und komme mit denen gut klar.
 
Fish
Fish
HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
20.05.21
Registriert
01.10.07
Beiträge
7.258
Kekse
36.086
Ort
Zwischen Würzburg und Heilbronn
Insgesamt muss ich aber sagen sind mir die Mixer schon fast zu groß. In der Sparte 2 Mic Inputs / 2x Klinke Stereo gibts nicht allzu viel oder?
doch, da gibt es einige kleiner Geräte.
Habe nur fast und Dirty bei Yamaha und Soundcraft geschaut.

Yamaha Geräte:
https://www.thomann.de/de/mixer.html?price-first=0&filter=true&manufacturer[]=Yamaha

Soundcraft Geräte:
https://www.thomann.de/de/mixer.html?price-first=0&filter=true&manufacturer[]=Soundcraft

Phonic Geräte:
https://www.thomann.de/de/mixer.html?price-first=0&filter=true&manufacturer[]=Phonic

Viel Spass beim Schmökern und Vergleichen!
 
Mfk0815
Mfk0815
PA-Mod & HCA Digitalpulte
Moderator
HCA
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
23.01.13
Beiträge
6.563
Kekse
40.380
Ort
Gratkorn
Dazu noch der

Kleiner gehtnur wenn man starke Kompromisse bez. der Anforderung eingeht. Klein, gut klingend, relativ viele Möglichkeiten und das zu einem extrem günstigen Preis geht sich irgendwie nicht aus.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
colourize
colourize
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.11.20
Registriert
29.05.07
Beiträge
57
Kekse
1.111
Ort
Hamburg
Ich würde Mackie empfehlen. Den Mackie PROFX12v2 gibt es gerade günstig.
 
Ralphgue
Ralphgue
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.21
Registriert
08.01.17
Beiträge
4.875
Kekse
20.633
Mir scheint dieses Pult passend:
Es ist klein, hat semiparametrische Mitten, Hall (von dem ich annehme, das er bei dem Namen Alesis auch eine gute Qualität liefert), liegt in deinem Preisrahmen, hat einen Footswitch Anschluss, um ggf. den Hall bei Ansagen auszuschalten.
 
chris_kah
chris_kah
HCA PA- und E-Technik
HCA
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
18.06.07
Beiträge
5.783
Kekse
72.150
Ort
Tübingen
Das Alesis hat ein Kollege von mir. Als er statt dessen aushilfsweise das ZED10FX hatte, war er schwer beeindruckt, was da mehr an Qualität war (rauscharm, Klang).
 
Grafzahel
Grafzahel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.04.21
Registriert
08.03.12
Beiträge
251
Kekse
967
Klein, gut klingend, relativ viele Möglichkeiten und das zu einem extrem günstigen Preis geht sich irgendwie nicht aus.
Richtig. Aber gibt es überhaupt alternativen, auch wenn man das Budget erhöht?
 
Fish
Fish
HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
20.05.21
Registriert
01.10.07
Beiträge
7.258
Kekse
36.086
Ort
Zwischen Würzburg und Heilbronn
Aber gibt es überhaupt alternativen
Ob der Klang ausreichend gut ist ist sehr subjektiv.

IMHO ist die Klangqualität der Kleinmixer in der 200 ... 300 € Klasse für Deine Anwendungen absolut ausreichend.
Insbesondere mit den Soundcraft, A&H sowie Yamaha Mischer habe ich da schon sehr gute Erfahrungen gemacht.
Das ist solide Mittelklasse.

Wir müssen aufpassen das wir hier nicht mal wieder wie so oft nicht über das Ziel hinausschießen!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Haensi
Haensi
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
27.07.06
Beiträge
10.724
Kekse
15.976
Ort
Oberfranken
Ich suche als Ersatz für ein Mackie VLZ 1202, bei welchem leider immer mehr Potis kratzen ein kleines Mischpult für folgenden Zweck:

Warum nicht mit einen Mackie ersetzen? Mit diesen Kleinmixern kann man schon arbeiten.
Klar, die EQs und die Effekte sind eher rudimentär, aber bei diesem Preis muss man überall Kompromisse eingehen.


Die Yamaha MG-Serie halte ich auch für eine gute Alternative. Guter Sound und gute Fertigungsqualität. :great:
 
Mfk0815
Mfk0815
PA-Mod & HCA Digitalpulte
Moderator
HCA
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
23.01.13
Beiträge
6.563
Kekse
40.380
Ort
Gratkorn
Aber gibt es überhaupt alternativen, auch wenn man das Budget erhöht?
Hmm, wenn du etwas offen bist dann könnte das

etwas für dich sein zumal du ja ohne hin mit Bose etwas Erfahrung hast. Das erfüllt zumindest die Anforderung Klein, leicht, viel Möglichkeiten, Anschlüsse gehen sich gerade mal aus. Ist halt deutlich teurer (Wobei ich es eine Frechheit finde dass bei dem Preis kein Netzteil dabei ist, gelinde gesagt also ob die 32 € Endpreis Bose in den Ruin treiben würde. Hmmm) und digital.

Aber ich denke die Features gehen sich auch kleinem Raum nur mit einem digitalen Pult aus. Das "Problem" bei analogen Pulten ist einfach dass dIe notwendigen Bedienelemente Platz brauchen. Das kann man auch mit mehr Budget nicht lösen. Klanglich sind die „kleinen“ analogen von Soundcraft, A&H oder Yamaha gut und gleichwertig. Mackie hat für mich leider über die Jahre und mit viel Einsatz des Sparstiftes hier Boden verloren.Kleiner wirds bei den analogen eben nur wenn du Dinge weglässt.
Bei digitalen Mischgeräten ist es einfacher Funktionalität einzubauen. Dafür wird die Bedienung etwas weniger direkt. Und sie sind günstiger zu fertigen da weniger Komponenten erforderlich sind.
 
Haensi
Haensi
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
27.07.06
Beiträge
10.724
Kekse
15.976
Ort
Oberfranken
Kleiner wirds bei den analogen eben nur wenn du Dinge weglässt.

Wobei da dann die Frage auftritt: wie weit kann man da gehen, dass es noch sinnvoll ist?

Die EQ-Sektion bei Digitalpulten ist eben einfach genial. Wenn ich Scheppern, Fiepen, whatever, bei bestimmten Frequenzen habe, suche ich die und filtere sie raus.

Bei einfachen Analog-Mischern habe ich oft nur Bass, Mitte und Höhen. Manchmal reicht das eben nicht.

Von den Effekten rede ich gar nicht. Ich erinnere mich noch gut an die Effekt-Schränke. Wirklich vermissen wird diese Monster wohl keiner. ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Grafzahel
Grafzahel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.04.21
Registriert
08.03.12
Beiträge
251
Kekse
967
Evtl. wäre das vielleicht eine:

Glaube das ist hier Kanonen auf Spatzen für 4 genutzte Kanäle.

Wir müssen aufpassen das wir hier nicht mal wieder wie so oft nicht über das Ziel hinausschießen

Auf jeden Fall. Ich denke auch die Soundcraft Schiene ist mehr als ausreichend. Da macht mir die Akustik vorher nen Strich durch die Rechnung als dass es am Pult liegt.

Hmm, wenn du etwas offen bist dann könnte das

Ja, das wäre in etwa das was ich suche, aber eben Bose Preise .

Ich denke es wird eins der Soundcraft Pulte oder A&H
 
Haensi
Haensi
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
27.07.06
Beiträge
10.724
Kekse
15.976
Ort
Oberfranken
Glaube das ist hier Kanonen auf Spatzen für 4 genutzte Kanäle.

Wobei das Teil jetzt ja auch kein Vermögen kostet. Früher, wo Mischpulte noch sündteuer waren, war das schon zu überlegen. Heute gibt es Digitalmixer mit 16 Kanälen und allen Pipapo für unter 500 €.

Ein alter Mischer-Spruch lautet nicht von ungefähr: es gibt immer zu wenige Kanäle, nie zu viele.

Wir sind nur ein Trio und haben einen 24-Kanal-Mischer. Ich halte das Teil nicht für überdimensioniert.
 
Rock-Writer94
Rock-Writer94
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
07.09.08
Beiträge
203
Kekse
68
Ort
Oldenburg
Das Soundcraft UI12 bzw. Digitale Pulte in der Preisklasse würde ich nicht empfehlen. Du hast zwar viel schnickschnack, aber was bringt dir ein Kompressor, Deesser und Delay, wenn dafür an den Preamps gespart wurde. Werde mein ui12 nun ersetzen, wahrscheinlich durch das Allen & Heath ZED10, allerdings mit Effektkanal, da etwas Reverb schon einen großen Unterschied macht bei einem kleinen Akustikset. Sehr gut finde ich auch, dass das Pult neben dem Aux für die Effekte auch einen zweiten Aux für einen Monitor hat. Ich hoffe das Pult klingt so gut, wie ich es mir erhoffe.

 
Grafzahel
Grafzahel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.04.21
Registriert
08.03.12
Beiträge
251
Kekse
967
Ein alter Mischer-Spruch lautet nicht von ungefähr: es gibt immer zu wenige Kanäle, nie zu viele.

Wir sind nur ein Trio und haben einen 24-Kanal-Mischer. Ich halte das Teil nicht für überdimensioniert.

Richtig, da stimme ich dir voll zu. Allerdings habe ich für Geschichten bei denen lieber mehr Kanäle habe Zugriff auf ein Mischpult in ähnlicher Dimension.
Ich finde es auch nicht preislich überdimensioniert sondern tatsächlich was den Platz angeht. Hier an dieser Stelle suche ich wirklich etwas kleines kompaktes für Situationen in denen ich vorher genau weiß was benötigt wird.
Das Soundcraft UI12 bzw. Digitale Pulte in der Preisklasse würde ich nicht empfehlen.
Sind mir auch wie gesagt einfach schnell genug im Zugriff.


Ich hoffe das Pult klingt so gut, wie ich es mir erhoffe.
Du kannst ja mal Bescheid geben wie es sich schlägt
 
Mfk0815
Mfk0815
PA-Mod & HCA Digitalpulte
Moderator
HCA
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
23.01.13
Beiträge
6.563
Kekse
40.380
Ort
Gratkorn
Das Soundcraft UI12 bzw. Digitale Pulte in der Preisklasse würde ich nicht empfehlen. Du hast zwar viel schnickschnack, aber was bringt dir ein Kompressor, Deesser und Delay, wenn dafür an den Preamps gespart wurde.
Hmm, dir ist schon klar dass man in ein analaoges Pult viel mehr Kohle investieren müsste da ja alles "in Hardware" realsiert werden muss. Beim digitalen Pult braucht guten IO (Also Wandler und Preamp), etwas Rechner inkl. Software und das wars dann auch schon. Meiner Erfahrung nach sind die digitalen Pulte klanglich den kleinen analogen insgesamt mindestens ebenbürtig wenn nicht überlegen. Zum Soundcraft UI (welches ja eigentlich kein echtes Soundcraft ist, sondern zugekauft) kann ich zwar nicht viel sagen aber z.B das X-Air ist schon mind. gleich gut wie mein Soundcraft Signature oder ein ZED.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Fish
Fish
HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
20.05.21
Registriert
01.10.07
Beiträge
7.258
Kekse
36.086
Ort
Zwischen Würzburg und Heilbronn
Zum Soundcraft UI (welches ja eigentlich kein echtes Soundcraft ist, sondern zugekauft) kann ich zwar nicht viel sagen

Aber ich.
Für die Preisklasse überragende Ausstattung und ein wirklich guter Klang.
Wer mit der Bedienung über Tablet / Laptop zurrechtkommt für den ist das Teil in der Preisklasse ein echter Tipp.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben