Gute 12-String Gitarre

von Persuader, 12.06.06.

  1. Persuader

    Persuader Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    19.09.09
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Zürich, CH
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.06   #1
  2. Fannon

    Fannon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    6.06.10
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 12.06.06   #2
    Hm, wenn du eh eine ohne Tonabnehmer willst kannst du dich ja mal auch auf ebay umsehen.. da gehn teilweise recht gute 12saiter für nen Spottpreis weg.. und ältere Gitarren sind meistens eh besser als neuere..

    Hab zum Beispiel für 40 Euro (+10versand) ne 12saiter ersteigert die von der Qualität und vom Sound her so in der 400€ Liga spielt. Und zuviel würd ich für ne 12saiter eh nicht so ausgeben, weils ja dann doch eher ein Instrument ist das man nicht gerade täglich spielt..
     
  3. Taylorpicker

    Taylorpicker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    19.02.11
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Rastede
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    140
    Erstellt: 13.06.06   #3
    Eine 12saitige Gitarre mußt du unbedingt probespielen. Die Saitenlage ist hier noch wichtiger als bei der 6er. Wenn der Sattel etwas zu hoch ist, kannst du in den ersten Bünden kaum einen sauberen Barree spielen.

    Viele 12er sind höhenlastig. Achte darauf, daß sie nicht nur klirrt, sondern auch in den Mitten und Bässen klingt.

    Wenn du Finger- oder Flatpicking spielen willst, sollten die Saitenpaare eng beieinander liegen und zwischen den Saitenpaaren ausreichend Platz sein, um mit den Fingern oder dem Plektrum dazwischen zu kommen. Ich hab mal eine Yamaha gesehen, bei der die Abstände zwischen den 12 Saiten am Schalloch alle gleich groß waren. So eine Gitarre kann man kaum picken.

    Der Tip mit ebay ist nicht schlecht. Dort werden immer wieder alte Framus angeboten. Die haben einen guten Klang und lassen sich dank Nullbund auch relativ leicht greifen. Ich habe selbst seit über 20 Jahren so ein Sperrholz-Ding mit gewölbtem Boden, gewölbter Decke, geschraubtem, aus Lamellen zusammengeleimten Hals. Man hat halt viel experimentiert in dieser Zeit. Und ich habe noch keine 12er unter 1000€ gespielt, für die ich die alte Framus hergegeben hätte.

    Viele Grüße
    Taylorpicker
     
  4. jayminor

    jayminor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    674
    Ort:
    Verl (in Ostwestfalen)
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    2.427
    Erstellt: 13.06.06   #4
Die Seite wird geladen...

mapping