Gute Drumsoftware gesucht!

von JostVonSchmock, 11.07.04.

  1. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 11.07.04   #1
    Hi! Zwecks Erstellung von Drumspuren für ein Album suche ich ein profi drumprogramm... Könnt ihr mir eins empfehlen mit website und Preis? Ausserdem brauche ich auch fette Metalsounds... Wo krieg ich die her?
     
  2. A.P.

    A.P. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    22.03.09
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Ösiland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    205
    Erstellt: 14.02.05   #2
    du wirst es wahrscheinlich nicht mehr brauchen, aber dafür brauchs ich jetzt!;)

    kann mir irgendjemand weiterhelfen???:o
    also: !!push!!
     
  3. EvilSteve

    EvilSteve Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    26.06.11
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.05   #3
    Tach!

    Und wieder einmal kann ich nur Battery 2 empfehlen. Dazu noch die Sound CD Drumkit from Hell (DFH) und dann nur noch befriedigt lächeln...
    Aber mal im Ernst: Battery 2 ist schon ein nettes Stück Software. Man hat einschüchternd viele Möglichkeiten einzelne Sounds/Instrumente zu bearbeiten. Hier ein Hall auf die Snare, da einen Kompressor auf die Bassdrum, die HiHat kurz gegated usw. . Hier kann man sich wirklich ein sehr mächtiges Set zusammenstellen.

    www.native-instruments.de

    Zum Drumkit from Hell (was für ein pubertärer Name) kann man nicht viel sagen. Muss man sich einfach anhören. Sind aber auch sehr geniale Sounds in einer extrem guten Qualität und in sehr vielen Layern vorhanden. Man hat sich hier sogar die Mühe gemacht rechte und linke Handsamples zu erstellen. z.B. bei der Snare. Kein Anschlag klingt gleich gelle?! Auch die Doppelfussmaschine wurde mit linkem und rechtem Fuß getreten, gesampled. Desweiteren ist jeder Sound als closed Mic und als room Mic vorhanden. Diese kann man beliebig zusammenmischen (siehe Battery). Da kann man sich schon ein paar Tage mit dem zusammenstellen seiner Sounds beschäftigen.
    Aber auch die Bob Clearmount Drums sind nicht verachten. Im Endeffekt hilft aber nur selbst anhören.

    Ahoi
    EvilSteve
     
  4. Don.Philippe

    Don.Philippe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 15.02.05   #4
    als günstige alternative wäre noch Best Service Artist Drums zu empfehlen.
    www.bestservice.de
     
  5. A.P.

    A.P. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    22.03.09
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Ösiland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    205
    Erstellt: 16.02.05   #5
    man dankt!:)
     
  6. nikoted

    nikoted Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    20.03.05
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.02.05   #6
Die Seite wird geladen...

mapping