Gute und günstigeGeräte.Wer kennt sich auf d.Markt aus?

von c-note, 12.11.03.

  1. c-note

    c-note Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.03
    Zuletzt hier:
    31.01.11
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.11.03   #1
    Hi zusammen!Erstmal muss ich ein großesLob an Musiker-Board richten.Ist wahrscheinlich kompetenter,besser und bequemer als jede Beratung in einem Handel (manche haben eh keine Ahnung und andere wollen nur Umsatz machen).Bin nicht mal ne Woche registriert und hab schon ne Menge gelernt, obwohl ich vorher GAR NIX wusste. Nun meine Frage: Mixer,PreAmp und Channelstrip. Welches sind momentan die günstigsten und zu empfehlen? Hab zur Info auch nur ein Mikrofon, brauche also nicht um die 12 Mikro-Eingänge, was wiederum teurer wäre.Brauche aber auch Phantomspeisung, da es ein KondensMikr. ist.

    Danke schon mal für jede Antwort :D
     
  2. Patrick Beyer

    Patrick Beyer Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.09.06
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.11.03   #2
    Ich würde mir an deiner Stelle den PreAmp von Studio Projects, den VTB1 ansehen. Der ist qualitativ für den Preis sehr sehr gut und kostet wie gesagt nicht besonders viel. Wenns dir nur um ein Mikro geht dann würde ich diesen PreAmp durchaus in die enge Wahl ziehen. Teurere Geräte lohnen sich auch erst, wenn du dementsprechendes anderes Equipment zur Verfügung hast oder wenn du dich immer weiter verbessern willst. Andernfalls reicht der VTB für Semi-Ansprüche eigentlich aus.
    Alternativ dazu der Presonus TubePre, der in gleicher preislichen und qualitativen Liga spielt. Hauptsächlich eine Geschmacksfrage - vielleicht ist der TubePre etwas feiner im Klang, aber das ist sicherlich schon erbsenzählerei und spielt auch nur bei entsprechenden Mikros eine Rolle.
     
  3. c-note

    c-note Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.03
    Zuletzt hier:
    31.01.11
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.11.03   #3
    Danke für den Tip! Beide PreAmps, die Du vorgeschlagen hast, sind schon interessant. Trotzdem muss ja zum PreAmp auch das passende Mikrofon gehören. Da ich mich mit Technik nicht gut auskenne, geb ich ma die techn.Beschreibung meines Mikros an: JTX NX 8.8 Typ: Electret Kondens. Cardiodid Mikr.;Freq.:60-18k;Output Level:-68dB@1,000Hz; Impedance: 600Ohms, Power Supply: 9-52V phantom.
    Hoffe man kann mit den Angaben etwa abschätzen, welches PreAmp der passende ist. Wenn nicht, dann heisst es wohl ausprobieren.[/img][/quote]
     
  4. Patrick Beyer

    Patrick Beyer Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.09.06
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.11.03   #4
    Ich habe das ja schonmal gesagt: Der PreAmp ist für die zwecke eines Amateur und Semis völlig ausreichend. Und ein passendes Mikro ist auf qualitativer gleichwertigen Basis zum beispiel das AKG C4000 oder das Studioproject C1/3 oder das MXL v69 oder oder. DU siehst sind alles Studiomembrane.
    Du kannst aber auch ruhig dein Mikro an einen der beiden Preamps hängen, welchen ist egal. Die Werte des Mikros sind da egal, da du mit dem Mirko eh keine optimale Qualität erreichen kannst (ist nunmal was ganz anderes als ein gutes Studiogroßmembran-Mikros).

    Daher kannst du dir einen aussuchen ud wenn du dich mikrofontechnisch dann verbesserst hast du auf jeden fall auch einen guten PreAmp dazu. Chanelstrips lohnen sich für dein Mikro nicht - da stimmt das Verhältnis nicht, sorry.

    Also viel Spaß beim Aufnehmen!
     
Die Seite wird geladen...