guter 4x12" Amp mit Grennback Speaker.

von FireM, 26.02.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. FireM

    FireM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.08
    Zuletzt hier:
    11.03.17
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    74
    Erstellt: 26.02.12   #1
    Hey Leute,
    wie der Titel schon sagt, suche ich eine gute 4x12" Box mit Grennback Speaker.
    da ich nicht weiß viel die Boxen mit Grennbacks kosten, kann ich auch nicht sagen, was mein
    Preislimit ist, bzw wie viel ich investieren muss.
    Ich hoffe ihr könnt mir da weiter helfen.
     
  2. volkair

    volkair Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.07
    Zuletzt hier:
    10.10.18
    Beiträge:
    2.887
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    5.297
    Erstellt: 26.02.12   #2
    Hi, du kannst in jedem Fall folgende Boxen testen:
    Marshall AX oder AC (wie die AX nur mit schwarzem Bespannstoff)
    Hughes&Kettner (weiß den Namen nicht)
    Engl 412 GG oder SG (gerade/schräg)
    ältere Orangecabs (1970er)
    Bogner 412 mit Greenbacks...

    oder ne Marshall 1960 ....einfach Speaker tauschen!
     
  3. FireM

    FireM Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.08
    Zuletzt hier:
    11.03.17
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    74
    Erstellt: 27.02.12   #3
    kann mir jemand denn genauere Details zu den Grennback Speakern sagen ?

    ich weiß, dass sie nicht so mittenlastig sind, das macht sie für mich so interessant.
     
  4. VintageFreak08

    VintageFreak08 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.08
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    2.121
    Ort:
    Ochtendung
    Zustimmungen:
    250
    Kekse:
    1.292
    Erstellt: 27.02.12   #4
    Was spielst du denn für eine Musikrichtung bzw wieso und warum kommst du auf die Greenbacks?
    Habe sie in meiner selfmade 4x12er Box drin ;) Für verzerrt und crunch Top, jedoch Clean nicht der Burner...!
     
  5. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.573
    Zustimmungen:
    1.101
    Kekse:
    31.074
    Erstellt: 27.02.12   #5
    hi firem!

    ja, die marshall 1960 ax/bx/ac/bc oder "tv" sind alles schöne boxen mit greenbacks und gehen regelmäßig um die +/- 400,- E. auf dem gebrauchtmarkt.

    ich mag übrigens auch den clean-sound der greenbacks ;)

    genauere details...
    mh, sie sind halt - nach heutigen maßstäben - eher "schwach", wodurch sie sehr bereitwillig verzerren, aber auch sehr feinfühlig auf das gitarrenspiel reagieren.
    nicht so gut wenn man es laut + tight haben möchte - aber sehr lebendig und es macht spaß mit ihnen zu spielen.
    mit ein bisschen (oder auch ein bisschen mehr) verzerrung kann man beim solo-spiel richtig auf ihnen "fliegen" ;)

    hendrix hat sie gespielt, townshend, page, kossof etc. haben sie gespielt - aber auch die frühen van halen sachen sind über eine alte 4x12" mit greenbacks gespielt worden.


    cheers - 68.
     
  6. mr.coleslaw

    mr.coleslaw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    2.390
    Ort:
    Mainhatten
    Zustimmungen:
    1.550
    Kekse:
    8.867
    Erstellt: 27.02.12   #6
    Hier

    http://www.celestion.com

    kannst du dir die prinzipiellen Unterschiede der Celestions anhören.

    Es gibt deutliche Unterschiede zwischen G12M (25 W) und G12H Greenbacks (30 W).

    Ich habe lange eine Marshall 1960 AX gespielt und war sehr zufrieden damit. Sie hat die G12M Celestions und ein gutes Bassfundament.
     
  7. FireM

    FireM Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.08
    Zuletzt hier:
    11.03.17
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    74
    Erstellt: 27.02.12   #7
    ich spiele viel crunsch und oft auch mal ruhige cleane Sachen. was ich möchte ist eine box die nicht so sehr nach Metall klingt.
    Außerdem sind wir in der Band 5 Personen, unter anderem einem Keyboard, und da wollen wir die mittleren Frequenzen nicht überlastet, und so das ganze etwas differenzieren.
     
  8. volkair

    volkair Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.07
    Zuletzt hier:
    10.10.18
    Beiträge:
    2.887
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    5.297
    Erstellt: 27.02.12   #8
    Ihr wollte die mittleren Frequenzen nicht überlasten? Dann spielt ohne Gitarre :-)

    Mal im Ernst - da gehören wir Gitarristen hin. Die Greenbacks haben ein schönes Mittensprektrum. Ich habe letzte Tage mal wieder große Freude an einer Marshall BX gehabt. Man merkt allerdings, dass ein Greenback (G12M) auch schöne und teils auch raue Höhen hat, die aber nicht überbetont sind. Sie setzen sich gut ab. Die Bässe sind schlurpziger als zb. beim V30, sie pampen auch schon mal bei höherer Lautstärke. Clean mag ich sie sehr gerne, gerade weil sie eben etwas glitzern oben herum!
     
  9. VintageFreak08

    VintageFreak08 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.08
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    2.121
    Ort:
    Ochtendung
    Zustimmungen:
    250
    Kekse:
    1.292
    Erstellt: 27.02.12   #9
    Du kannst auch mit V30 und der richtigen Einstellung "nicht nach Metal" klingen :D Am besten, deine Gitarre und dein Amp, über verschiedene Cabs mit verschiedenen Speakern hören und selbst beurteilen?!
    Ich spiele mit den Greenbacks auch keine Metal sondern Alternative...
     
  10. FireM

    FireM Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.08
    Zuletzt hier:
    11.03.17
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    74
    Erstellt: 27.02.12   #10
    ja, Du hast schon recht, die Gitarre gehört da hin, aber wir versuchen, auch Durch unser Spiel, nicht zu weit in die mitten zu gehen, sondern möglichst breit gedeckt zu sein.
    ich liebe den englischen Sound, und mein Orange thunder geht ja auch in die Richtung.
     
  11. Gast90210

    Gast90210 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    129
    Kekse:
    3.243
    Erstellt: 28.02.12   #11
    Gerade in so einer Besetzung würde ich mit der Gitarre die Mitten betonen, um die Lücke zu finden. Wenn du jetzt auch breitbandig reinhaust, dann wirds matschig.

    Und daran hat Gitarre und Amp inkl. Einstellungen mehr Einfluss als eine Box, die ist Feintuning.

    Ich hatte mal eine 4x12 Marshall Greenback Box und die war sehr schön von Crunch bis druckvoll verzerrt. Aber ich konnte da keine Mittenabsenkung feststellen, im Gegenteil.
     
  12. aloitoc

    aloitoc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.10
    Zuletzt hier:
    13.02.18
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    164
    Kekse:
    1.995
    Erstellt: 28.02.12   #12

    wo da? ich blicks nicht und find nur die Beschreibungen der Speaker
     
  13. stonarocka

    stonarocka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.11
    Zuletzt hier:
    11.10.18
    Beiträge:
    4.186
    Ort:
    ...nahe Kufstein
    Zustimmungen:
    1.540
    Kekse:
    5.024
    Erstellt: 28.02.12   #13
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping