Guter E-Bass <340€ gesucht - kann mir kein Bild machen

von figure, 10.02.05.

  1. figure

    figure Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    9.10.07
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.02.05   #1
    Hallo zusammen,

    freut mich, dass ich so ein schönes Forum gefunden habe. Und zwar bin ich auf der Suche nach einem E-Bass, der möglichst unter 340 EUR liegen sollte. Ich spiele nun seit ca. 2 Monaten E-Bass und habe vorher mit dem HarleyBenton HBB400TBK gespielt (den ich nun nicht mehr besitze). Ich habe mir auch schon einige Zeit genommen und hier im Forum nach Empfehlungen in meinem vorgestellten Preisbereich gesucht. Gefunden habe ich da nicht sonderlich viel, aber scheinbar gefiehlen hier mehreren Leuten die Ibanez Bässe und im Gegensatz dazu wurde Fender SQUIER als Feuerholz bezeichnet, was mich dann doch ziemlich abgeschreckt hat :). Also dachte ich mir, ich werde einen Ibanez-Bass wie diesen zulegen. Habe anschließend kurz bei Google geguckt und schon hatte ich wieder übelst Kritik über die Bässe vor der Nase. Ehrlich gesagt, weiss ich nun nicht mehr, für welchen Bass ich mich entscheiden soll. Ich habe auf jeden Fall unter 380 EUR zur Verfügung, möchte mir möglichst bald einen Bass zulegen, aber dieser soll mir auch noch in einem Jahr von der Qualität her gefallen, sodass ein Produkt, was für den kompletten Anfänger gemacht ist, möglichst nicht über die Ladentheke gehen soll.

    Dazu hatte ich mir folgende mögliche Bässe herausgesucht:
    o JACKSON C20 CONCERT BASS TRD
    (http://www.netzmarkt.de/thomann/jackson_c20_concert_ebass_trd_prodinfo.html)
    o Ibanez SRX300BBL
    (http://www.netzmarkt.de/thomann/ibanez_srx300bbl_ebass_prodinfo.html)
    o ESP LTD B-154
    (http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-170167.html)
    o Harley Benton HBB4000
    (http://www.netzmarkt.de/thomann/harley_benton_hbb4000_ebass_prodinfo.html)

    Ich wäre wirklich sehr glücklich, wenn mir jemand weiterhelfen könnte und nicht unbedingt empfehlen wird, ich solle doch lieber noch weiter sparen. Bin offen für Bassempfehlungen jeder Art!

    Vielen Dank!
     
  2. Soultrane

    Soultrane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.03
    Zuletzt hier:
    21.01.15
    Beiträge:
    750
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    160
    Erstellt: 10.02.05   #2
    ein jazz bass (auch squier) ist immer was feines, wenn du ihn vorher probierst und vergleichst, könnte sich gerade als das ultimum erweisen...hab selber ein no-name replica, der mich seit zwei jahren begleitet...heimlich spar ich auf nen ami...
     
  3. Terekk

    Terekk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    24.06.05
    Beiträge:
    87
    Ort:
    hinter leipzig am arsch der welt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.02.05   #3
    also das kommt auf den sound an den du willst:
    richtig drückend und heftig wirds mit humbuckern, was aber nicht heißt das ein jazzbass das nicht kann. mir persönlich gefällt der pure sound der squir und auch mexico fender absolut nicht. ich würde auf jeden fall den esp nehmen, den ich spiel ich selbst als 5-saiter. ist aktiv und so richtig heiß und fettig :)
     
  4. No Idea

    No Idea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    2.01.08
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.02.05   #4
    solang ein bass sauber verarbeitet ist, ist er auf jeden fall in ordnung. so verallgemeinerungen aufgrund einmal gemachter schlechter erfahrungen wie "alle squiers sind aus pressspan und brennholz" oder "behringer=rauschinger" halte ich für schlecht und falsch. keine mir bekannte marke verbaut pressspan. und schon gar nicht squier, die haben in letzter zeit ganz schon zugelegt. über neuere sachen hab ich bisher nur gutes gehört und erfahren.
    teste selbst. der bass, der dich anlacht, den spiel an. er muss sexy sein, du musst dich von ihm angesprochen fühlen, so als ob du DIE frau siehtst und sie deine blicke erwiedert. verstehst du was ich meine?
    wenn der bass dann noch fehlerfrei verarbeitet ist und du gut auf ihm spielen kannst, ist doch alles in ordnung! heutzutage gibt es eigentlich keine schlechten bässe mehr. was manche als schlechten klang bezeichnen gefällt wieder anderen. es is für jeden was dabei! deshalb schau dir zunächst die bässe auf den herstellerseiten oder onlineshops an und fahr in ein größeres musikgeschäft um sie anzuspielen.
     
  5. redrat

    redrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    5.06.16
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.02.05   #5
    schau doch mal im anfängerthread :great:
     
  6. doctorevil

    doctorevil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.13
    Beiträge:
    477
    Ort:
    RheinMainGebiet
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    331
    Erstellt: 10.02.05   #6
    Quote: "keine mir bekannte marke verbaut pressspan."

    also meine alte Squier Strat Gitarre (wohl Anfang der 90er) hat nen Sperrholz-Body, war damals auch sehr erstaunt, als ich den Lack runtergemacht habe. Aber das sagt ja nix über die Dinger heute aus.

    Die Squier die ich in letzter Zeit mal in der Hand hatte haben alle ordentlich geklungen und waren ihr Geld wert. Einfach ausprobieren und sich auf sein Gefühl verlassen.
     
  7. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 11.02.05   #7
    @figure: Ich würde noch Yamaha Bässe (siehe Anfängerthread) in betracht ziehen.
     
  8. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 11.02.05   #8
    Letztendlich entscheidest Du, ob ein Bass für Dich gut klingt und gut bespielbar ist. Daher solltest Du Squier, Ibanez, Yamaha, ... oder was auch immer einfach mal antesten und Dich nicht so sehr von anderen Meinungen leiten lassen.
    Erlaubt ist, was gefällt. ;)
     
  9. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 11.02.05   #9
    fand ich interessant, war bei unserm lokalen Musikhändler (der fast nur billige Gitarren/Bässe führt ... obwohl, ein Jazzbass für 700 war neulich mal dabei) und schau so bissel rum, kommen 2 Mädels rein mit ihrer Family und interessieren sich für Bässe .. der Verkäufer hat ihnen von Yamaha konsequent abgeraten und ausschließlich Ibanez empfohlen :screwy:
     
  10. _paRabOla_

    _paRabOla_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    18.10.09
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 11.02.05   #10
  11. figure

    figure Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    9.10.07
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.05   #11
    Vielen Dank an alle!!

    Ich favorisiere nun eher den Ibanez SRX300BBL und den Yamaha RBX-374, wobei mir der Yamaha vom Aussehen her nicht ganz zusagt, aber von der Qualität hab ich bisher auch eigentlich nur Gutes gelesen. Ich werde mit dem Bass in Richtung Punkrock, Grunge, (Nu)Metal spielen, falls da jemand nun spezielle Erfahrungen mit einem Bassmodell gemacht hat!? Vielleicht werde ich mich wirklichmal auf den Weg machen müssen, um die Bässe anzuspielen. Vom Aussehen her sind auf jeden Fall die Squire- und Ibanez-Modelle top :).

    Bin weiterhin gespannt auf mehr Empfehlungen!
     
  12. Psycho0815

    Psycho0815 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    11.11.16
    Beiträge:
    317
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    36
    Erstellt: 11.02.05   #12
    Wenn du eh testen gehst solltest du vllt auch mal nen OLP Stingray anspielen. Oder nen entsprechendes Fame modell. die sollen auch recht gut sein.
     
  13. _paRabOla_

    _paRabOla_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    18.10.09
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 12.02.05   #13

    Aussehen, der yamaha hat nen in schwartz lackierten hals :-), dafuer sieht der ibanez von hinten gar nicht so schoen aus ;-)... Ich musste mich auch zwischen srx300 und rbx374 entscheiden ;-).... Ich sag nur eins: anspielen! :great:
     
  14. warwicker

    warwicker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    529
    Ort:
    Emden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    430
    Erstellt: 12.02.05   #14
  15. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 12.02.05   #15
    der olp stingray ist ein ganz nettes gerät... kann ich nur empfelen, auch alles von yamaha aber von H&B würd ich die finger lassen
     
  16. _paRabOla_

    _paRabOla_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    18.10.09
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 13.02.05   #16
    Wieso denn Yamaha??? :screwy: H&B hatte ich nie in der hand, aber Yamaha ist schon ziemlich geil, besonders die teuren modelle *schwaerm*, haben auch klasse einsteigerinstrumente zu super preisen (die es mit 2x teureren Ibanez modellen locker aufnehmen koennen)... kann mir kaum vorstellen dass du nen yama probegespielt hast, sonst wuerdest du so nicht reden!?!?!! (also wenn der freundes freund von deinen besten freund sagt yamaha i sch*t, dann muss das nich wahr sein :great: )

    _parabola_
     
  17. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 13.02.05   #17
    Lies es nochmal, dann merkst Du das deine Antwort verkehrt ist
     
  18. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 13.02.05   #18
    Also ich weiß nicht, warum niemand den Jackson erwähnt, aber ich finde das er für den Preis ein super Angebot ist!
    Hatte ihn schon ein paar mal in der Hand und er ist auch ziemlich gut verarbeitet und fühlt sich im allgemeinen viel teurer an als er ist.
    der Sound ist auch überzeugend.
     
  19. _paRabOla_

    _paRabOla_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    18.10.09
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 13.02.05   #19
    Ups, sorry, habs nicht richtig durchgelesen :o sry an OFFFI!?

    _parabola_
     
  20. figure

    figure Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    9.10.07
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.05   #20
    Hallo!

    Habe mich jetzt für den Ibanez SRX 300 (Farbe: Moon Shadow) entschieden und halte ihn gerade in den Händen. Feines Teil. Der Hals gefällt mir vom Holz her sehr gut und der Ton ist auch super.

    Danke euch allen!

    figure
     
Die Seite wird geladen...

mapping