Guter Metal E-Bass? bis max. 400€ [Kaufberatung]

  • Ersteller RoyShallPerish
  • Erstellt am
R

RoyShallPerish

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
28.12.09
Registriert
15.01.09
Beiträge
86
Kekse
0
Hallo Leute,

Ich Spiele jetzt seit so einen Dreiviertel Jahr Bass und wollte falls ich in 1 Woche in eine Band komme mir einen Metal E-Bass zulegen...

Könntet ihr da irgend einen bestimmten empfehlen???

Also ich könnte bis zu 350 € Höchstens 400 € im Moment ausgeben...

Den einzigen dem ich gerade so im Kopf habe ist der ¨Ibanez BTB200-MFK¨

Habt ihr i-welche zu empfehlen, die aber auch für gigs ¨ausreichend¨ wären???

mfg,
RoyTheBassist
 
d'Averc

d'Averc

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
08.12.16
Registriert
23.07.04
Beiträge
16.268
Kekse
54.560
Ort
Elbeweserland
...Ich Spiele jetzt seit so einen Dreiviertel Jahr Bass und wollte falls ich in 1 Woche in eine Band komme mir einen Metal E-Bass zulegen...

Könntet ihr da irgend einen bestimmten empfehlen???...
so es kein akustikbass ist, dein jetziger? und dir dann über 1 paar wochen ein bild machen, was vll. nicht so kommt?
 
P

Prog. Player

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.19
Registriert
19.10.07
Beiträge
2.264
Kekse
2.934
Ort
Falun
Also zuerst mal....jeder Bass ist für meine Begriffe für nen Gig ausreichend. Wer ordnet denn bitteschön Instrumente so ein ob sie fürn Gig ausreichen oder nicht? :confused:

Zum Anspieltipp: Yamaha RBX374 oder auch 375. Ibanez SRX350 oder 355...gibt einige gute Dinge in dem Bereich. Fernandes sollte man auch nicht so ausser acht lassen.
 
Peegee

Peegee

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
30.01.20
Registriert
10.01.04
Beiträge
5.102
Kekse
27.814
Ort
Düsseldorf
Einen Metalbass als solchen gibt es nicht.
Es sei denn du meinst welche, die vom Design her auf "Metal" gemacht sind.
Bei diesen wurde allerdings aufgrund der aufwändigen Shapings usw an anderer Stelle gespart.
Hier mal eine kleine Auswahl von Bässen (4-saiter) die allesamt sowohl für Metal und selbstverständlich auch für Gigs ausreichend sind:

Yamaha RBX 270
Squier Preci
Ibanez GSR 200
Squier Jazz VM
Rockbbass Streamer
Yamaha BB 414

Wenn es einen "Metal-Bass" in deiner Preislage gibt, dann wohl am ehesten den hier:
Ibanez SRX 350 der ist vom Sound her schon recht kompromisslos.

Der BTB 200 ist natürlich auch gut geeignet und durch die verlängerte Mensur für eventuelle Downtunings prädestiniert.
Ich spiele selber einen etwas größeren BTB in einer Death Metal Band. Wobei ich aber auch keinerlei Probleme hätte, den in fast jeder anderen Musikrichtung unterzubringen.

Das sind natürlich alles nur Beispiele und welcher nun zu dir und deiner Musik am Besten passt, musst du schon selbst herausfinden.

TIPP:
Da du ja schon eine Zeit lang spielst, hast du wohl auch bereits einen Bass.
Nimm erst mal den und schau mal, ob der nicht ausreicht. Und wenn nicht, woran das ungefähr liegen könnte. Dann kann man dir schon besser weiterhelfen.

LG Peter
 
DaniArrow

DaniArrow

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.03.17
Registriert
13.08.08
Beiträge
481
Kekse
373
Ort
Unterföhring bei München
Was für eine Art Metal willst du denn spielen? (nenn' einfach ein Paar Bands von denen ihr evtl. covert oder an denen ihr euch irgendwie orientiert)

Und wie willst du dass der Bass klingt?

Und falls du schon nen Amp hast, was für einen?
 
Cervin

Cervin

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
12.03.21
Registriert
28.03.05
Beiträge
6.237
Kekse
38.418
Ort
NRW
Mal so am Rande.

Der Bassist einer befreundeten semiprofesionellen Rock/metal Band
(2 live dvd's draußen, 2 alben, 4 ep's) die alle 2 wochen vor
400-4000 Leuten spielt (oder eben live open air festivals, da sind ja n paar mehr ^^),
spiel Live einen Squire Jazz und einen Squire preci (180-280€) - je nach song.
Der Bassound ist hammer!

Soviel zum Thema Bässe die Live etwas taugen :)

Einen Metal Bass gibt es generell nicht! nur welche die danach aussehen.
Viele Bassisten im Metal spielen Preci oder Jazz - Ich seh auch sehr oft Warwick
und Ibanez. Daher schonmal: es gibt für ein genre keinen bass. Der Jazzbass z.B.
ist nicht unbedingt für Jazz musik geeignet. Der Name hat eine ganz lange geschichte ^^
Er wurde Jazz bass genannt, weil damals die meissten bassisten eben kontra-, und nicht E-Bass gespielt haben. zu der zeit war der Jazz eben die meisst gespielte Musik,
und Fender hat isch überlegt wie man die jazz-basisten dazu bringt mal ihren E-Bass anzuspielen, weil die meissten immer gedacht haben das e-bass nicht für jazz taugt.
Also hat man dem bass einfach den namen jazzbass gegeben, damit jeder sture Jazzmusiker auch schön denkt er hätte einen bass der für seine musikrichtung entwickelt wurde (was wie gesagt ja garnicht stimmt).
Ähnliches hat Warwick mti der günstigen Serie "RockBass" versucht. Da gerade etwas unerfahrere Musiker bässe nach musik genre suchen (wie man hier ja sieht).
Warwick erhoffte sich so, mehr anfänger von rock und metal bands für sich zu gewinnen (obs geklappt hat weiß ich nicht, aber deren bässe sind z.B. genauswenig reine rock instrumente, wie jazz bässe rein für jazz..)
Sollte eine Firma sihc mal den namen "MetalBass" geben, seh ich schwarz, dann werden solche fragen wie hier leider nichtmehr gestellt, da man die antworten ja meint schon im shop selber gefunden zu haben... Egal, das wird zu philosophisch :D

Hoffe Aussage ist klar:
- Auch ein günstiger Bass kann ein guter Live bass sein
- Einen Metal Bass gibt es nicht (nur welche die so aussehen)

Um dir also besser zu helfen brauchen wir infos, wie dien Bass klingen soll (evtl youtube link). Was für nen amp du bisher spielst etc. etc. ...
 
migu

migu

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.04.20
Registriert
03.11.04
Beiträge
1.020
Kekse
722
Zitat: Einen Metal Bass gibt es nicht (nur welche die so aussehen)

Das wird es wohl sein, was er meint.....

PosenPosenPosen!
;)
 
R

RoyShallPerish

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
28.12.09
Registriert
15.01.09
Beiträge
86
Kekse
0
Was für eine Art Metal willst du denn spielen? (nenn' einfach ein Paar Bands von denen ihr evtl. covert oder an denen ihr euch irgendwie orientiert)

Und wie willst du dass der Bass klingt?

Und falls du schon nen Amp hast, was für einen?

Hmmm... Also wir Spielen Trash Metal bis hin zu MetalCore...
Mit einer Band so richtig vergleichen? Da fällt mir gerade keine ein...

Aber Songs die ich selber so Cover sind von: Bullet For My Valentine, Metallica,Slipknot, In Flames, Guns 'N Roses, Iron Maiden, Famous... ich könnt noch sehr viele dazuzählen...

Dann noch Punk/ Rock: Papa Roach, Ärzte, Hosen...

Joa...

Ein Amp? Wofür? Für die gigs? Die Band-Mitglieder meinen da sind schon Amps immer auf der Bühne...

mfg,
RoyTheBassist
 
wassu

wassu

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.08.20
Registriert
13.01.08
Beiträge
540
Kekse
1.369
Ort
Birkenfeld
Was erzählen die dir ? :D Du kommst niemals ohne Amp aus. Allein aus den soundtechnischen Gründen.

Du weisst nie ob du mit nem gestellten Amp klar kommst und ob der dir zusagt. Ausserdem muss man dafür erstmal was bekannter sein. Ihr werdet wohl in Kneipen oder so anfangen und da kriegt ihr nen Arschtritt, keinen Amp :D

Irgendwie voll fernab der Realität deine Jungs :D
 
Peegee

Peegee

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
30.01.20
Registriert
10.01.04
Beiträge
5.102
Kekse
27.814
Ort
Düsseldorf
Ein Amp? Wofür? Für die gigs? Die Band-Mitglieder meinen da sind schon Amps immer auf der Bühne...

LOOOOL.... die haben ja richtig Ahnung die Jungs. Von wem denn?
Box wird ja gerne mal gestellt, aber bei Amps sind die meisten Kollegen kritischer.
Sagen wir es mal so: in etwas mehr als zwanzig Jahren habe ich vielleicht (hochgerechnet) 10 x über die Amps von Kollegen gespielt.
Und mal nachgefragt: Wie soll das im Proberaum funktionieren?
 
R

RoyShallPerish

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
28.12.09
Registriert
15.01.09
Beiträge
86
Kekse
0
Was erzählen die dir ? :D Du kommst niemals ohne Amp aus. Allein aus den soundtechnischen Gründen.

Du weisst nie ob du mit nem gestellten Amp klar kommst und ob der dir zusagt. Ausserdem muss man dafür erstmal was bekannter sein. Ihr werdet wohl in Kneipen oder so anfangen und da kriegt ihr nen Arschtritt, keinen Amp :D

Also, naja, die sind schon etwas bekannter...

Also ich bin ja aus Hamburg und die hatten Heiligen Geistfeld vor 80.000 Zuschauern einen kurzen Auftritt XDDD
 
wassu

wassu

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.08.20
Registriert
13.01.08
Beiträge
540
Kekse
1.369
Ort
Birkenfeld
Abgesehen davon, dass mir 80.000 (Onkelz !!Abschiedskonzert!!, 100.000) sehr unrealistisch erscheint (Wie heissen die Jungs denn?). Bleibt das Problem mit dem Sound. Ich würde niemals meinen eigenen Sound missen wollen, den ich mir selbst mit meinem EQ zusammen schustere. Hast halt jedes mal nen anderen Sound, weil jedesmal nen anderer Amp da steht.
 
R

RoyShallPerish

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
28.12.09
Registriert
15.01.09
Beiträge
86
Kekse
0
Abgesehen davon, dass mir 80.000 (Onkelz !!Abschiedskonzert!!, 100.000) sehr unrealistisch erscheint (Wie heissen die Jungs denn?). Bleibt das Problem mit dem Sound. Ich würde niemals meinen eigenen Sound missen wollen, den ich mir selbst mit meinem EQ zusammen schustere. Hast halt jedes mal nen anderen Sound, weil jedesmal nen anderer Amp da steht.

Fallen Rain

Die wurden auch bei einem Bandwettbewerb erster Platz, aber weil die keinen Bassisten hatten meinte die Juri sind die keine vollzählige Band und dann doch 2ter XDDD
 
wassu

wassu

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.08.20
Registriert
13.01.08
Beiträge
540
Kekse
1.369
Ort
Birkenfeld
Thora

Thora

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.21
Registriert
15.05.06
Beiträge
760
Kekse
7.875
Ort
Berlin
Ich will ja nichts sagen, aber die Band kommt mir im Zusammenhang mit einem anderen User sehr bekannt vor...


Ich sags mal so: aus eigener Erfahrung sind die gestellten Verstärker meist absolute Gurken und ich lasse auch ungern Andere über mein Zeug spielen!
 
Cervin

Cervin

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
12.03.21
Registriert
28.03.05
Beiträge
6.237
Kekse
38.418
Ort
NRW
Ok.
Also du spielst ein dreiviertel Jahr Bass und möchtest in eine Band die schon größere Gigs spielt? Möglich ist das auf jedenfall, allerdings könnte das recht kompliziert werden, da will
ich dich schonmal etwas vorwarnen.

Das Live ein Amp gestellt wird ist selten der Fall. Ausnahmen sind große Festivals wo man einfach nicht soviel umbauen kann und auch den ganzen Bands nicht zumuten will alles an Equipment mitzuschleppen. Hier steht dann mal ein Ampeg SVT CL rum, den jeder nutzen kann. Das war 's dann. Boxen werden meist von einer der auftretenden Bands gestellt,
da diese einfach zu unhandlich sind um die zu jedem Gig zu schleppen :)

Jedoch ist bei der Probe ein vernünftige Lösung notwendig. Je nachdem welche PA vorhanden ist, kommt man ohne Boxenwände und riesenamps durch. Optimal ist
die Lösung aber nicht. Das wär für dich erstmal das wichtigste zu klären.

An Bass hast du echt viele möglichkeiten, Die genannten Bands haben recht unterschiedliche Bass sounds. Geh doch einfach mal in einen laden und spiel
ein paar Bässe an und schau welcher dir von der Bespielbarkeit am bessten liegt.

Ansonsten warte erstmal ab, wie es mit der genannten Band steht, wenn es nicht klappt,
hast du dir nicht umsonst gedanken gemacht, und wenn es klappt können dir deine Mitmusiker da beratend zur seite stehen, da die am ehesten wissen was im Proberaum steht, und was man dafür braucht!
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben