Guter preiswerter Amp....

von Foreigner23, 05.04.06.

  1. Foreigner23

    Foreigner23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    28.11.11
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.04.06   #1
    Ich suche nen guten preiswerten Amp, was heißt, einen "bühnenfähigen" Amp......
    Ich habe eine Yamaha Pacifica, jedoch sollte der Amp möglichst günstig sein.
    Was könnt ihr mir emfehlen ??? Denkt bitte dran, möglichst günstig und "bühnenfähig" .....

    Danke im Vorraus für die Antworten :)
     
  2. Noelch

    Noelch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    16.01.13
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    177
    Erstellt: 05.04.06   #2
    Schade, daß Gott erst den Menschen und DANN die Suchfunktion erschuf... andernfalls hätte er den Menschen selbige als Selbstverständlichkeit mit auf den Weg gegeben!



    Zum Thema, ich denke du willst-Jazz-Funk-Metal-Pop-Schlager-Core-Volksmusik auf klein-mittel-ganz-großen Bühnen spielen und kein-bis-mittelwenig Geld ausgeben.
    ...klar, steht ja da...

    hm, bin überfragt -)
     
  3. Foreigner23

    Foreigner23 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    28.11.11
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.04.06   #3
    Sorry, bin neu hier :D

    Wie gesagt, möglichst günstig, kleine-mittlere Bühnen, für Rock-musik :great:
     
  4. ragara

    ragara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.06
    Zuletzt hier:
    7.03.07
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 06.04.06   #4
    Schade ist, dass Gott den Männern Schwanz und Gehirn gab, nur zu wenig Blut, um beides gleichzeitig zu benutzen.... :D

    Aber zum Amp: Es ist sinnlos zu fragen, was es für gute Anfänger-Amps für welche Bühnengröße gibt. Du wirst eine Million unterschiedliche Antworten bekommen. Du musst herausfinden - und dazu musst du das Zeugs antesten - welcher Amp für dich gut ist. Ausprobieren....... und wenn du einen gefunden hast, der dir gefällt...: mach es wie alle: behaupte, deiner sei der Beste!

    Merke: In einer 4x12 Box haben mehr Stiefmütterchen platz, als in einem 1x12 Combo!
     
  5. Foreigner23

    Foreigner23 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    28.11.11
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.04.06   #5
    Jaja, mir schon klar.......

    Wenn ich hier jedoch 1000de Antworten krieg, kann ich vielleicht 900 ausschiessen undn shcon brauch ich nurnoch 100 testen. Wenn ich mich dann im Musikgeschäft erkundige, hab ihc nohc ne kleinere Auswahl.... so hab ich mir das gedacht !!!

    Aber anscheinend bin ich zu blöd für die Leúte, die sich hier rumtreiben....
     
  6. jimi?

    jimi? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.05
    Zuletzt hier:
    16.11.14
    Beiträge:
    1.155
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    148
    Erstellt: 06.04.06   #6
    Also ich kann dir da denn Marshall Valvestate 8100 empfählen ein recht vielseitiger Amp der billig zu kriegen ist aber leider nur noch gebraucht bei ebay oder hier im Flohmarkt etc. ich hab ihn zwar noch nie auf einer bühne benutzt aber das dürfte keien Prob sein:great:
     
  7. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
  8. riff

    riff Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 06.04.06   #8
    Wieviel Euro kannst oder willst du denn investieren ????Ab 200,-€ fängt der Spaß an ...wenn es Bühnentauglich sein soll .....obwohl unter 200,-€ auch welche gibs, aber nicht so empfehlenswert sind.
     
  9. Noelch

    Noelch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    16.01.13
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    177
    Erstellt: 06.04.06   #9
    also ums auf die Frage zu beziehen:

    preiswert, billig, bühnenfähig... behringer v-amp! Optional: behringer oder thomann pa-endstufe + harley benton 2x12... das ganze gebraucht besorgen... Feierabend!

    Wobei sich meine Definition von preiswert und bühnenfähig doch etwas sehr anders darstellt.
     
  10. ragara

    ragara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.06
    Zuletzt hier:
    7.03.07
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 06.04.06   #10
    ...dummschwafelei,...

    hast du schon eine gitarre, wenn ja, welche,.. hast du schon effekte, wenn ja welche, hast du schon eine band, wenn ja..., was machst du für musik, wenn ja, welche... es gibt eine Million Amps. Und es gibt kaum schlechte darunter. Ob sie bühnenfähig sind, hängt davon ab, in was für einer Umbegugn (Bandset) du spielst. Behringer kann gut sein, aber nicht immer. ich habe zwei Fender Twin Reverb. Die sind saugut, aber eben nicht für alles... Der Valvestate, klar ist der nicht schlecht, aber eben auch nicht gut, wenn man vor allem cleane Sachen macht. Fragen über Fragen... Du musst die richtigen Fragen stellen!

    Merke: Warum ist "Abkürzung" eigentlich ein so langes Wort?
     
  11. Noelch

    Noelch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    16.01.13
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    177
    Erstellt: 06.04.06   #11
    lesen, dann rumkacken...

    yamaha pacifica und rock solls werden!

    auf deinen Post bezogen?
     
  12. ragara

    ragara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.06
    Zuletzt hier:
    7.03.07
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 06.04.06   #12
    Dann nimm ´nen Marshall Valvestate, der ist laut, der zerrt ganz ordentlich, der ist günstig und macht auf der bühne was her...

    Und nicht frech werden! :cool:
     
  13. scythe

    scythe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.06
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 06.04.06   #13
    Ist ein Randall Titan schon erwähnt worden?

    Ist gebraucht ziemlich billig zu erstehen.....
     
  14. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 06.04.06   #14
    der valvestate ist ganz in ordnung aber nciht so laut wie alle immer sagen. son peavey bandit ist viel lauter, nur mal so als anmerkung. für die meisten ist er aber laut genug.

    es gab immer den Hughes&Ketner tour reverb aber nun kann ich ihn nirgendswo mehr finden. der amp ist vor allem clean sehr sehr gut, wenn man probleme mit der zerre hat, dann kann man sich ein verzerrerpedal von boss oder marshall oder sonstwasfüreins kaufen und hat damit echt tollen sound.
     
  15. K?bel

    K?bel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.06
    Zuletzt hier:
    12.05.06
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.04.06   #15
    hi, hab jetzt ne option einen H&K tour reverb zu bekommen..

    frage: is er trotz seines 1x12" nich schlechter/weniger druck, als ein amp mit 2x12"??

    danke
     
  16. LP/SG-David

    LP/SG-David Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.05
    Zuletzt hier:
    25.07.14
    Beiträge:
    1.081
    Ort:
    Kärnten/Österreich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.075
    Erstellt: 09.04.06   #16
    Gut für anfänger sind m.M.n.:

    Marshall Valvestates
    Fender FM 212 (Wobei die Zerre nicht so gut ist)
    Vox AD50T (Mein Favorit:D, she vielseitig)
     
  17. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 09.04.06   #17
    der tour reverb hat ausreichend druck und ist wahrscheinlich besser verabreitet, als der fender. außerdem hat er anschlussmöglichkeiten für zusätzliche boxen, was der fender nicht hat. der h&k hat auch besere speaker. druck macht er auch ordentlich, außerdem kommts ja auch nciht nur auf den druck an. das einzige was am tour reverb weniger massentauglich ist, ist die zerre, viele mögen sie nciht andere mögen sie umso mehr. bei dem preis kann man nicht alles haben, also: zerrpedal kaufen. der h&k ist auf jeden fall ein guter amp für wenig geld.
     
Die Seite wird geladen...

mapping