H&K Verstärker

von vonBaum, 08.09.06.

  1. vonBaum

    vonBaum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    15.03.08
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Herrischried
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.09.06   #1
    Also hallo erst mal!!!

    Ich habe vor mir einen neuen Verstärker zu kaufen da wir jetzt bald in einen neuen Proberaum kommen und mein alter einfach zu schwach ist.

    Hughes & Kettner Edition Blue 60 R

    Ich wollte jetzt einfach mal wissen ob dieser Verstärker einen Overdrive Modus hat, ob er sich für Metall eignet und ob er mittel und hochtöne hat wenn mir jemand diese Fragen beantworten könnte wäre ich ihm sehr dankbar!!!!

    stay clean, Bastian.
     
  2. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 08.09.06   #2
    Versuch´s doch noch mal im Gitarrenforum. Im PA-Bereich lässt sich zu Overdrive allenfalls sagen, dass man sowas einfach nicht brauch.....
     
  3. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 08.09.06   #3
    wie wärs, wenn du die beschreibung lesen würdest :confused:?
    da steht doch ganz klar clean und lead kanal - d.h. JA er hat einen overdrive bzw. distortion kanal!
    und was beudeutet es, wenn ein amp mittel- und hochtöne hat?
    ich glaube kaum, dass es einen ampo gibt, der NUR tiefe freuquenzen von sich gibt ;)...
    ne spass bei seite!
    du meinst doch bestimmt regler für die klangeinstellung bzw. einen EQ.
    antwort dazu:
    JA er hat einen 3-band EQ für beide kanäle - d.h. man kann mitten, bässe und höhen regeln

    ob er nun zu schwach ist, kann ich leider nicht sagen.
    das kommt auch immer drauf an, wie laut ihr spielen wollt/bzw. müsst (->lauter drummer?)

    hier ein review zum amp:
    https://www.thomann.de/de/prod_pdfreview_1722-g0402126.pdf
    da kannst du alles nachlesen, was er an reglern, kanaälen e.t.c. e.t.c. hat!

    EDIT: du solltest nächstes mal einen aussagekräftigeren titel nehmen...ich schätze, dass dein thread gleich gesperrt wird und du erst einen neuen titel an einen mod schicken musst...
     
  4. sambapati

    sambapati Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.06
    Zuletzt hier:
    15.07.15
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    97
    Erstellt: 08.09.06   #4
    is n geiler amp...werde ihn mir auch fürn proberaum kaufen :great:
     
  5. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 08.09.06   #5
    Hi,

    bitte schicke mir oder einem anderen Mod einen neuen, aussagekraeftigen Titel, dein Thread wird dann wieder eroeffnet.

    Danke.
     
  6. Lou

    Lou Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    22.02.08
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 09.09.06   #6
    Also ich spiele seit über 3 Jahren den H&K Edition Blue 30R. Es war mein erster Amp und es wird mein letzter sein ;) Hab inzwischen natürlich auch noch andere aber vom BLue werd ich mich nie trennen, so meinte ich das.

    Wirklich aller erste Sahne.

    Ich hab hsocn viele amps angestest, auch gekauft und dann wieder verkauft und damit länger gespielt aber so wie der BLue hat mich bisher noch keiner überzeugt.

    Clean ist der Amp sehr gut und kommt eben so daher wie die gitarre, da gibt wirklich diener gitarre dne ton an weil er sehr neutral ist und das finde ich super denn mit nem 5 way-switch bkeommt man da vieles raus und hat nicht immer nur einen (vllt. guten) sound bei jeder stellung. Wers mag kann auch super damit crunchen im clean-kanal wenn man voll aufreist und dafür been master reduziert.

    Im Overdrive Kanal einfach spitze. Ich bekomme einen schönen klaren und spritzigen punk-rock sound raus wie auch high-gain oder metalcore sachen ala BFMV oder Trivium, killswitch engage etc.

    Stelle mir den 60R sichern och um einiges geiler vor. Denn obwohl mein 30R im Proberaum durchkommt muss man doch schon gut aufreisßen (14-15Uhr) und denke mit 12" Speaker und mehr Power wird es ncoh um einiges geiler.


    Ich will hervorheben, dass ich auf andere gitarristen ne komische einstellung zum wort "dumpf" habe. Der Vox AD30VT z.b. klingt für mich im zerrkanal sehr dumpf, bzw. einfach nciht geeignet für high-gain oder schönen hohen punk-rock. ebenso bei nem marshall den ich mal geteste hab... Der Blue aber gibt genau das was ich will: Klare Töne und kein gematsche. In der Badewannen stellung aber z.b. dennoch drückend und fett!

    Ich kann ihn dir echt nur ans herz legen!
     
  7. blinkie

    blinkie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.05
    Zuletzt hier:
    25.03.13
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Freudenstadt
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    709
    Erstellt: 09.09.06   #7
    Also ich hab den Vorgänger --> Edition Silver

    Der hat 50W, was kein großer Unterschied zu den 60W des Edition Blue sind.
    Als ich den H&K noch bei der Probe dabei hatte war er ständig am übersteuern, man musste ihn schon etwas weiter aufdrehn..
     
  8. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.886
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    682
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 09.09.06   #8
    Ich habe den Amp auch mal ganz kurz angespielt und kann die Aussage von Lou nicht so ganz bestätigen. Für mich klang er im Zerrkanal wirklich dumpf, nicht spritzig, mittig, kreischend genug für meinen Geschmack. Die Zerrreserven sind auch nicht so gigantisch.
    Aber ich habe ihn wirklich nur kurz angespielt und hatte noch viel teurere Amp im Ohr, die ich davor angespielt hatte (Marshall, Peavey, Randall).
    Du siehst, jeder beurteilt einen Amp anders, deshalb musst du ihn vor dem Kauf anspielen, um zu wissen, ob er dir gefällt, wir können das nicht sagen.
     
  9. Lou

    Lou Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    22.02.08
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 09.09.06   #9
    @bL!

    Jap, den Silver hab ich auch noch, der ist im Zerrkanal wirklich nicht daas was ich erwartet habe aber der Edition Blue ist eine große Steigerung.

    @the flix

    Komisch ich finde den schön sägend und eigentlich gar nicht dumpf. aber sollte dann wohl jeder für sich entschieden.
     
  10. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.886
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    682
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 09.09.06   #10
    @Lou: Ich habe auch den 60er gespielt, nicht den 30er, daran kann´s liegen.
     
  11. Lou

    Lou Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    22.02.08
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 09.09.06   #11
    Ja schon aber sollte ja eigentlich kein so großer, vor allem nicht negativer Punkt anders sien als bei 30R. Vllt druckvoller und lauter, aber hm... naja, ansonsten würde ich den 30R oder nen Peavey Bandit empfehlen ;)

    Wobei der 30R an seine Grenzen kommt bei der Bandprobe, daher lieber dne Peavey
     
  12. Schwarzblut

    Schwarzblut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.671
    Ort:
    Potsdam
    Zustimmungen:
    295
    Kekse:
    4.578
    Erstellt: 09.09.06   #12
    man sollte ne fast neutrale einstellunge fahren dann klingt der clean kanal vernünftig und auch der zerrkanal obwohl ich sagen muss das die stärken wohl doch eher richtung blues rock und bissl punkrock gehen mit der richtigen einstellung kann man auch metal fahren ich persönlich bevorzuge allerdings nen metal muff davor
     
Die Seite wird geladen...

mapping