Hagstrom Super Swede PU-Split

von Brian May, 07.01.07.

  1. Brian May

    Brian May Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    708
    Ort:
    Moers
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.390
    Erstellt: 07.01.07   #1
    hab mir heute meine Super Swede in VSB geholt, hat sich im Endeffekt gegen die Epi Les Paul STD durchgesetzt.
    allerdings bin ich mit dem PU-Split wohl "überfordert": wann hab ich single coil und wann humbucker? ich höre da nur einen minimalen unterschied beim clean spielen, egal ob ich neck oder bridge pu oder beide pu spiel. verzerrt höre ich garkeinen unterschied.

    nochwas:
    da ich die "normale" swede nicht anspielen konnte mach ich mir schon die ganze zeit sorgen, ob die evtl nicht noch einen tick besser gewesen wär. es heißt ja die geht mehr in richtung les paul (obwohl komplett mahagoni, und die epi les paul mahagoni mit ahorndecke, wie die super swede). vllt fehlt ihr aber genau der tick, der die entscheidung zwischen super swede und paula gebracht hat, ich weiß es nicht.
    wie dem auch sei, ich stöber grad noch ein bissl im netz, und mir ist aufgefallen dass es die swede garnicht in sunburst gibt? kann das sein? die farben der swede gefallen mir garnicht, dann hätte sich das sowieso erledigt.
    nicht falsch verstehen, ich gehe nicht rein nach farbe, aber dieses transparent cherry mag ich partout nicht, und schwarz mir zu langweilg :rolleyes:
     
  2. Gast 2335

    Gast 2335 inaktiv

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    890
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    1.731
    Erstellt: 07.01.07   #2
    nun eigentlich haben humbucker eben einen fetteren druckvolleren sound als single coils...
    diese klingen eher sprizig knackig, ja so würd ichs jetzt beschreiben
    Wobei du durch den PU Split nicht den reinen singlecoil sound bekommst, er sollte diesem jedoch schon sehr nahe kommen.

    Nun die Swede ist schon eher Paula, sie hat die normalen Les Paul Maße, was bei der Super Swede nicht der fall ist. etwas anderer Korpus (fällt aber kaum auf) Und soviel ich weiß hat die Super Swede nicht die Gibson Mensur, sondern die längere Fender Mensur.
     
  3. janky

    janky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.06
    Zuletzt hier:
    28.02.10
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 07.01.07   #3

    Genau, dem schließe ich mich an. Ich würde es jedoch niemals bereuen, die Super Swede gekauft zu haben (habe ja selbst eine...) da diese um Längen flexibler ist als die Swede (soundmäßig klingt sie in der Humbuckerstellung sehr nach Les Paul, gesplittet aufgrund der Mensur jedoch sehr drahtig (Strat ahoi...). Live ist das meiner Meinung nach ne super Gitarre (aufgrund ihrer Flexibilität).

    Zu der Schaltung: Den kleinen Schalter nach rechts ist Humbuckerschaltung, den nach links gestellt ist Singlecoilschaltung.

    Das müsste man aber doch sehr sehr deutlich merken normalerweise...sowohl clean als gerade auch verzerrt (weniger Output, drahtiger Sound, weniger Bässe, dünnere Höhren...).
     
  4. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 07.01.07   #4
    kann ich nur bestätigen

    Hatte die Super Swede eine Woche zum Testen. Und der Unterschied zwischen den Schaltstellungen ist mehr als deutlich zu hören.
     
  5. Brian May

    Brian May Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    708
    Ort:
    Moers
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.390
    Erstellt: 07.01.07   #5
    vielen Dank.
    ich vermute mal es liegt daran dass ich getern knapp 8 stunden gespielt hab und mich einfach nich mehr darauf konzentrieren konnte. werd da gleich nochmal drauf achten
     
Die Seite wird geladen...

mapping