Halb/Semiakutische Bässe

von soulflyphil, 13.04.06.

  1. soulflyphil

    soulflyphil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    168
    Erstellt: 13.04.06   #1
    Morgen

    Ich bin auf der suche nach sound samples zu semakustischen Bässen? Ich hab mich gerade in den epiphone semi-bass verguckt. Nur will ich wissen wie sich der anhört. Gibt es grosse unterschiede im ton wie auch im spielverhalten zu einem e-bass?

    Wie sieht es mit den rückkoplungen aus? Ist so ein semi bass etwas heickles oder hat man damit keine probleme?

    ich habe das forum durchsucht aber leider bin ich nicht wirklich fündig gweorden.

    ich hoffe ihr kennt euch aus mit semi-bässen.

    danke im voraus für die antworten und schönen tag noch
     
  2. LP/SG-David

    LP/SG-David Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.05
    Zuletzt hier:
    25.07.14
    Beiträge:
    1.081
    Ort:
    Kärnten/Österreich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.075
  3. soulflyphil

    soulflyphil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    168
    Erstellt: 13.04.06   #3
    der erste link ist nur über akkustikbässe und der zweite link hat keine info über den Grundcharakter der semiakustikbässe. das thema ist lediglich welche semiakustisch sind und wo ma man sie bekommt...

    ich würde gerne info haben über rückkoplungen, klangcharakter und spielbarkeit.
     
  4. LP/SG-David

    LP/SG-David Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.05
    Zuletzt hier:
    25.07.14
    Beiträge:
    1.081
    Ort:
    Kärnten/Österreich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.075
    Erstellt: 13.04.06   #4
    Nur erklären wird wenig nützen.
    Am besten mal anspielen gehen.
    Mein EB-2 und Höfner klingen beide voll und warm, höhen gibts allerdings kaum.
    Mir gefallen Semiakustikbässe sehr gut, ich würd mir z.B. nie einen dieser Ibanez oder Yamaha dinger kaufen.
    Meine haben außerdem noch eine kürzere Mensur, dadurch sind sie sehr leicht bespielbar.
    Wenn du Semi's in aufnahmen hören willst hör dir die Beatles, Animals oder Yardbirds an
     
  5. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 13.04.06   #5
    hier gibts soundsamples von meinem harley benton 1970 - Halbakustik bass mit humbucker. viel spass
     
  6. soulflyphil

    soulflyphil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    168
    Erstellt: 13.04.06   #6
    danke für die soundsamples

    mal ne frage worin besteht der unterschied zwischen dem harley benton und den anderen semi-a. bässen? ist es die verarbeitung die vieleicht im gegensatz zu den anderen marken "schlechter" ist? mich nimmt es echt wunder? die tonabnehmer sind bestimmt auch nicht erste güte die sind doch bestimmt austauschbar oder?

    mich nimmt es echt wunder wie die unterschiede sind. auf jeden fall sieht der harley extrem gut aus und wäre ne überlegung wert den anzuschaffen da er auch was hermacht rein optisch. auch vom sound her gefäält mir der harley.

    hab mal die beiden bässe vergliechen

    der epiphone jack c. hat n mahagonihals und der harley "nur" n ahorn hals? worin besteht der unterschied? oder habt ihr gerade einen link über diese thema?

    schönen tag
     
  7. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 13.04.06   #7
    nun der harley hat keinen deckel oderso, zum an die elektronik rankommen.
    durch die f-Löcher kommt man auch nich ganz ran. aber man kann den humbucker abschrauben - mehr weiß ich nich. wenn man in die f-Löcher rein greift und dann mal die innenseite der Ahorndecke anfühlt, merkt man, dass die recht...äh. spanig ist - also da kann man sich mit bissl pech auch n schiefer einziehen.
    Aber der Klang ist ja gut (auch wenn ich ihn zu basslastig finde).
    Irgendwas hab ich noch irgendwann zu der Bridge gelesn, in einem der andern threads - wieß aber nicht mehr was damit war...ob gut verstellbar oderso.
    zumindset bin ich zu dumm, die saitenlage und ähnliches um zu stellen, egal an welcher schraube man dreht, entweder sie dreht sich nich, oder man schraubt die bridge auseinander...
    ich machs bestimmt falsch...
     
  8. LP/SG-David

    LP/SG-David Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.05
    Zuletzt hier:
    25.07.14
    Beiträge:
    1.081
    Ort:
    Kärnten/Österreich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.075
    Erstellt: 13.04.06   #8
    Semiakustik Bässe sind m.M.n. erste wahl, wenn es darum geht, einfach ein Sattes Bassfundament hinzulegen.
    Eine Semi wird nie so klingen wie ein Precision, doch gerade das gefällt mir:)
     
  9. soulflyphil

    soulflyphil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    168
    Erstellt: 13.04.06   #9
    oh das hört sich super an? also ist so n semi bass genau das paasende gegestück zum perci :)

    nicht das ich die tonabnehmer auswechseln will oder so...war nur ein gedanke, fals sie nicht gut klingen sollten...was sie aber nach deinen aufnahmen nicht tun :)
     
  10. LP/SG-David

    LP/SG-David Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.05
    Zuletzt hier:
    25.07.14
    Beiträge:
    1.081
    Ort:
    Kärnten/Österreich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.075
    Erstellt: 13.04.06   #10
    Wie gesagt ich liebe den Semisound:D.
    Hätte noch nen Epiphone Viola ohne Verwenung
     
  11. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 13.04.06   #11
    Mein alter Welson klingt ziemlich trocken, sehr basslastig und hat relativ wenig Sustain. Mit Feedback muß ich auch sehr vorsichtig sein, ist eben eine Menge Holz was da mitschwingen kann.
    Aber der Klang ist einfach nur schön, sofern man den typischen Beatles-Sound mag.
     
Die Seite wird geladen...

mapping