Hals verbogen!

von Dan_The_Man, 06.07.07.

  1. Dan_The_Man

    Dan_The_Man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Vienna, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.07   #1
    wenn das das falsche forum is, moderator, bitte verschieben!


    Also, ich habe gerade die Saiten auf meiner Schecter Hellraiser gewechselt und das griffbrett geputzt und neue Saiten (Ernie Ball Regular Slinky .46-.10) aufgezogen.

    Die Gitarre war ohne bespannten Saiten für ca 20 minuten.

    Nachdem ich die neuen Saiten aufgezogen habe und auf Standard gestimmt habe, ist mir aufgefallen, dass die tiefe E saite jetzt auf jedem Bund scheppert, genauer hingeschaut, ist die Action in den niedrigen bünden sehr sehr niedrig und umso näher man dem korpus kommt, umso höher wird die action der saiten. Das war vor dem Saitenwechsel nicht der fall.

    Was kann ich tun um das zu beheben?

    Vielen Dank!
     
  2. mante

    mante Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.06
    Zuletzt hier:
    4.09.14
    Beiträge:
    3.091
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    156
    Kekse:
    7.098
    Erstellt: 06.07.07   #2
    den halsstab neu einstellen.
    Der ist bei den meisten gitarre an der kopfplatte erreichbar. meistens brauch man dafür aber einen speziellen schlüssel.
    Sind die alten saiten auch aus einem 10er satz gewesen?
     
  3. Martinho the Met

    Martinho the Met Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    9.10.08
    Beiträge:
    1.007
    Ort:
    Schliengen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    178
    Erstellt: 06.07.07   #3
    und was ist wenn du an der Brücke das rädchen verdreht hast und die Brücke nun tiefer hängt du hast ja gesagt es ist nur bei der einen Seite und nicht bei allen
     
  4. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 06.07.07   #4
    NEIN! Nix verstellen.
    Selbst von 9er auf 10er Saiten hängt da nicht auf einmal alles runter.

    Martinho's Tipp ist schon eher anwendbar.

    Dan_The_Man, wie oft hast Du denn schon Saiten gewechselt in Deinem Leben (auf dieser Gitarre)?
    Wenn Du "Anfänger" bist, kann es auch sein, dass Du die tiefe E einfach nur eine Oktave zu tief gestimmt hast.
     
  5. Dan_The_Man

    Dan_The_Man Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Vienna, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.07   #5
    also das mit der brücke hab ich versucht, wenn ich die so stell dass es nicht mehr schepper (so wies vorher dann ja war) is die brücke viel zu hoch, dann hab ich praktisch eine saitenlage einer akustikgitarre.

    es waren vorher auch .10er saiten drauf...

    und das ist das erste mal das ich die saiten auf dieser gitarre wechsle, hab aber schon saiten zig mal auf meiner anderen gitarre gewechselt, also anfänger bin ich in dem gebiet sicher nicht.
     
  6. Martinho the Met

    Martinho the Met Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    9.10.08
    Beiträge:
    1.007
    Ort:
    Schliengen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    178
    Erstellt: 06.07.07   #6
    ok dann ist es doch eher der Hals würd ich sagen
     
  7. Dan_The_Man

    Dan_The_Man Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Vienna, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.07   #7
    ich kenn mich aber da bei der halseinstellung nicht aus, das hab ich noch nie gemacht...

    das kanns doch nicht sein, dass sich der hals so verbiegt, wenn die saiten gerade mal für 20 minuten nicht drauf sind, oder?
     
  8. Eddy?

    Eddy? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    21.08.09
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 06.07.07   #8
    Lass die Gitarre für einen Tag liegen.

    PS: Neue Saiten scheppern immer ein bisschen , geht spätestens nach 1 Woche weg.
     
  9. mante

    mante Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.06
    Zuletzt hier:
    4.09.14
    Beiträge:
    3.091
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    156
    Kekse:
    7.098
    Erstellt: 06.07.07   #9
    kann schon passieren, dass der da ein bisschen "entspannt" und sich mal zurück lehnt.
    vielleicht ziehen die saiten den hals ja nach einiger zeit wieder zurück, wie lang ist es her?
     
  10. Martinho the Met

    Martinho the Met Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    9.10.08
    Beiträge:
    1.007
    Ort:
    Schliengen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    178
    Erstellt: 06.07.07   #10
    Wenn das der erste satz saiten ist der draufkommt denk ich eher das da neuner drauf warn
     
  11. vanDango

    vanDango Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.433
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    9.255
    Erstellt: 06.07.07   #11
    das ist ganz normal!

    der hals wird ja komplett entspannt, wenn man alles saiten auf einmal wechselt. bis die alte spannung mit saiten wieder hergestellt ist, kann das schon einen, manchmal zwei tage dauern.

    also, bevor du an irgendwas rumschraubst, von dem du nicht genau weisst, was du damit machst, einfach mal abwarten. ich bin mir sicher, das gibt sich wieder.

    wenn der hals vor dem saitenwechsel nicht kaputt war, ist er es danach auch nicht.
     
  12. Dan_The_Man

    Dan_The_Man Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Vienna, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.07   #12
    gut danke, ich wart jetz einfach mal und meld mich wieder, wenns nicht passt, danke!
     
  13. vanDango

    vanDango Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.433
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    9.255
    Erstellt: 06.07.07   #13
    das sollte das problem lösen!
     
  14. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 06.07.07   #14
    Ähem, was verwendet bitte Schecter für ein Halsholz, bzw. welche Stärke/Konstruktion?

    Sowas hab ich noch nie erlebt. Ich mach auf meinen Gitarren oft alles ab, auch mal für 1-2 Stunden oder hab von meiner American Strat auch schon mal den ganzen Hals abgeschraubt. Noch nie hat sich da irgendwas verzogen.
    Neue Saiten drauf, stimmen, 5 Minuten herumnudeln, nachstimmen. STIMMSTABIL!
     
  15. vanDango

    vanDango Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.433
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    9.255
    Erstellt: 06.07.07   #15
    Ähem,

    das ist doch unsinn. dann könnte man einen hals ja unabhängig von z.B. der saitenstärke einstellen, wenn er sich sowieso nicht bewegt...
     
  16. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 06.07.07   #16
    Andere Saitenstärken verziehen ihn schon (aber SICHER NICHT von 9 auf 10 SO EXTREM, dass die E Saite anliegt!) - dafür ist die Trussrod.
    Aber ein Abnehmen der Saiten und wiederbesaiten nach Stunden oder Tagen muss sofort wieder funktionieren.

    vanDango, ich hab schon eine Fender Style Gitarre gebaut. Glaub mir.
     
  17. History

    History HCA-Gitarrengeschichte HCA

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    166
    Kekse:
    13.896
    Erstellt: 06.07.07   #17
     
  18. Cotton Fever

    Cotton Fever Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    24.01.11
    Beiträge:
    1.851
    Ort:
    Tirol
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    3.046
    Erstellt: 06.07.07   #18
    war das etwa ernst gemeint? :D
     
  19. vanDango

    vanDango Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.433
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    9.255
    Erstellt: 06.07.07   #19
    ich hab auch schon viele saiten gewechselt...

    ob set neck oder geschraubt. dass es nach dem saitenwechsel eine weile dauert, bis sich alles wieder "eingezogen" hat, ist doch normal.

    schließlich muss die saitenspannung der halskrümmung gewaltig entgegen wirken, um das gleiche resultat zu erreichen, wie vor dem saitenwechsel.

    an deiner kompetenz zweifle ich keine sekunde. ich spreche nur aus eigener erfahrung.
     
  20. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 06.07.07   #20
    Wie gesagt. 5 Minuten
    Wenn das dann nicht klappt, dann ist was anderes schiefgelaufen, z.B. ein versehentliches Verstellen der Steghöhe wie in einem der ersten Posts vermutet.
     
Die Seite wird geladen...

mapping