Halsmasse permanent vergrößern - Deadspots eliminieren. Einer eine Idee?

  • Ersteller pitsieben
  • Erstellt am
fourtwelve

fourtwelve

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
22.08.19
Mitglied seit
28.06.05
Beiträge
3.290
Kekse
14.716
Ort
Rheinhessen
:D

Das war - ohne Scheiß - mein erster Versuch.

Als das funktioniert hat, habe ich mir den Fat Finger besorgt und bin jetzt halt bei Schritt drei.
Aber danke, dass du mir Schritt eins noch mal in Erinnerung rufst...sah abgefahren aus.
Mein AV62 Preci hat auch den typischen Deadspot beim Cis, und ich habe ihn testweise mit einer Schraubzwinge kuriert, einfach weil ich wissen wollte, ob's funktioniert - und das tut es! Von daher war mein o.a. Post nicht NUR scherzhaft gemeint.

Trotzdem sehe ich keinen Handlungsbedarf. Der Deadspot fällt mir nur auf, wenn ich zu hause alleine spiele. Im Bandgeschehen merke ich davon nichts. Und wenn doch mal ein hohes Cis für länger als eine Viertel gefragt ist, spiele ich es auf der D-Saite. ;)
 
pitsieben

pitsieben

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.03.21
Mitglied seit
25.09.07
Beiträge
3.700
Kekse
22.941
Ort
Dortmund
Bei mir ist er 3ter Bund E-Saite.
Mitten auf dem G.

Das g(eht) gar nicht.
 
Toby2111

Toby2111

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.18
Mitglied seit
08.07.09
Beiträge
422
Kekse
866
Ort
Dortmund / NRW
Ich hab' inzwischen auch einen Deadspot an meinem Jazz gefunden. Ziemlich genau auf halbem Weg zwischen C und C# auf der G-Saite. Fällt dementsprechend nur bei Slides auf und in der Regel mach in den tiefen Lagen eh keine zumindest nicht auf G und D Saite.

Ich bin mir jedoch (relativ) sicher, dass dieser Deadspot mit den Roundwoundwerksaiten nicht vorhanden war. Kann das sein?
 
Zuletzt bearbeitet:
fourtwelve

fourtwelve

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
22.08.19
Mitglied seit
28.06.05
Beiträge
3.290
Kekse
14.716
Ort
Rheinhessen
Ich bin mir jedoch (relativ) sicher, dass dieser Deadspot mit den Roundwoundwerksaiten nicht vorhanden war. Kann das sein?
Ja, das kann sein. Ich hab bei meinem Bass auch schon festgestellt, dass der Deadspot nicht mit allen Saitensätzen gleich stark ausgeprägt ist. Letztendlich habe ich mich aber für die Saiten entschieden, die auf diesem Bass in meinen Ohren am besten klingen und nicht für die, bei denen der Deadspot am wenigsten hörbar ist.
 
Toby2111

Toby2111

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.18
Mitglied seit
08.07.09
Beiträge
422
Kekse
866
Ort
Dortmund / NRW
Naja, wie gesagt, es ist genau zwischen zwei Tönen und da spielt man ja eh eher weniger.
Und wenn man da doch hinlangt, ist der Deadspot vielleicht garnicht so verkehrt. :D:rolleyes:

Vielleicht denk ich über eine dauerhafte Behebung nach wenn's ne optisch annehmbare Lösung gibt.
 
Crossdrop

Crossdrop

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.04.15
Mitglied seit
11.01.09
Beiträge
539
Kekse
1.119
Mein Warwick und mein Ibanez haben beide einen Deadspot ungefähr im Bereich 5. - 7. Bund G-Saite. Das ist wohl auch ein neuralgischer Punkt ;-) Gibts also auch bei modernen Bässen...
 
pitsieben

pitsieben

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.03.21
Mitglied seit
25.09.07
Beiträge
3.700
Kekse
22.941
Ort
Dortmund
Gibts also auch bei modernen Bässen...

Klar doch.

Bei moderneren Konzepten ist es allerdings so, dass man sich dieses Schwachpunktes doch eher bewusst ist, als Onkel Leo es war (sein konnte) und zum Teil erfolgreich dagegensteuert.
Mein Sandberg hat(te) das nicht -> wuchtige Kopfplatte, massiger Saitenniederhalter und dickes (schweres) Hartholzgriffbrett -> voila.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben