Zicke baut sich ihren eigenen MM Styl Shorty ....

  • Ersteller Bass_Zicke
  • Erstellt am
Bass_Zicke
Bass_Zicke
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.07.24
Registriert
12.01.08
Beiträge
7.360
Kekse
60.967
Ort
Limburg an der lahn
ahoi

.... wie man bereits an einer anderen stelle hier lesen konnte , hab ich ein problem mit dem linken daumensattelgelenk ( arthrose ) . nun , ich hab dann erstmal geschaut , welche meiner bässe sich damit noch gut spielen lassen .

eigentlich bleiben danach nur zwei bässe übrig ..... la bella , ihres zeichen ein umgebauter dimavery mm styl fretless und ein umgebauter sterling sub ( subse ) .
bei la bella sind es die weichen saiten ( la bella black nylon ) und bei subse ist es der schmale 38 mm hals .

was tun ?

die idee war dann , nach einem short scale mm styl bass zu suchen ...... aber genau da gibt es nur zwei varianten !

der originale sting ray und der sterling short scale .

der erste liegt weit ausserhalb meines budget und der zweite ist gebraucht kaum zu einem preis zu finden , den ich noch stemmen könnte .

hier mal der preiswertere shorty :

Sterling by Music Man StingRay SS4 RW Olympic White


beim sterling shorty stört allerdings auch die " banane " , die wohl original vom großen übernommen wurde ( aber das wäre jammern auf höchstem niveau ) .

gut , gibt es beides nicht in dem preissegment , was für mich zutreffend wäre .

also , bleibt nur selberfriemeln .

dabei gilt in erster linie herauszufinden , ob es etwas bezüglich der eingeschränkten beweglichkeit bringt ? ...... und dabei darf die geschichte nicht teuer werden , denn wenn ich den passenden sterling finde , würde ich doch schon gerne was originales haben wollen .

der mm styl ....... ein absolutes muß !

der mm ist eigentlich unten sehr rund und hat natürlich die typischen sachen wie 3/1 kopfplatte , das tropfenschlagbrett , die bananen control plate und den typischen fetten humbucker .

naja , kopfplatte ändern ist jetzt nicht grad so schwer , die anderen teile sind austauschbar und ev kann man ja auf dieses runde verzichten ?

es wurde dann als friemelbasis ein j&d shorty preci ...... hier im vergleich mit subse :

IMG_0017.JPG


es ist erstaunlich , wie man für etwas über 100€ sowas herstellen kann ! ...... die verarbeitung ist ok .

dann wurden beide bässe genau maßlich verglichen .

subse ist ein typischer 34" long scale und der neue ( bzw die neue , hab sie jacky getauft ) sogar nur 29" ! ...... also ein mini .

subse hat einen 38 mm breiten hals und jacky dagegen 42 mm ( was ich aber noch ändern werde ) .

der saitenabstand an der brücke ( E - G ) beträgt bei subse 60 mm und bei jacky 57 . 57 ? ....... moment , da war doch noch was !

bei meiner ricarda von zickenbacker ist eine brücke im mm styl montiert , aber genau an diesem bass gibts auch das problem , das der vordere pu ganz genau ausgerichtet sein muß , weil der metallstreifen darin nur knapp über alle saiten reicht .

also zwei fliegen mit einer klappe schlagen :

IMG_0022.JPG


IMG_0025.JPG


ich hab die brücken getauscht , was natürlich bei ricarda spuren hinterlassen hat ( das ist aber egal , da ich diesen bass noch ein wenig umbauen wollte )

jetzt hat auch jacky die typischen 60 mm saitenabstand ...... und

.... da war noch was .

ich hab jacky dann um 10 mm verlängert , damit der 12. bund mehr in richtung gurtpin wanderte . dazu mußte ich den hals etwas versetzen und natürlich auch die brücke .

IMG_0023.JPG


da muß jetzt noch ein füllstück in die halstasche eingebaut werden ( ich habs aber dann doch nur 10 mm gemacht ) .

gut ...... aber was ist mit klang ?

den hatte jacky gar nicht ...... bässe waren genug da , aber es hörte sich alles an , wie " unter wolldecke " .

also das traditionelle zicken tuning

IMG_0014.JPG


wieder mal ein nachgebauter 2 band music man pre amp ( allerdings noch mit falschen ic )

ok ..... das hab ich dann auch ausprobiert ( natürlich mit frischen ernie ball saiten in 40 60 80 100 ) ..... und wieder komisch . es kommt zwar ein mm styl humbucker in den bass , aber auch so preci tonabnehmer müßten klarer klingen .

dann bin ich dieser sache auf den grund gegangen :

IMG_0028.JPG


die tonabnehmer waren ab werk in reihe geschaltet und dann aber dazu noch gegensinnig ( ich vermute , um brummen zu unterdrücken ? )

zum testen hab ich diese dann einfach parallel geschaltet ...... und siehe da , wolldecke weg und saubere höhen und bässe !


damit hab ich die basis erstmal soweit getestet , das ich weiter machen kann .

als nächstes sind dann umfangreiche holzarbeiten angesagt ...... material sollte dazu morgen kommen .

eine herausforderung wird natürlich der hals ...... ich hab einen neuen 38 mm sattel bestellt und das soll ja auch das maß für den hals werden .


tja ..... warum dann nicht direkt den j&d jazz ? ....... nun , der korpus vom jazz ist wieder anders und ob der jazzy hals auch an den preci passt ? ..... das wären auch wieder 130€ mehr geworden , wenn ich beide geordert hätte und für das geld setz ich mich lieber dahin und schmirgel den hals schlanker .


so ..... das als auftackt , werd natürlich weiter berichten .

zicke
 
  • Gefällt mir
  • Wow
  • Interessant
Reaktionen: 17 Benutzer
Not macht bekanntlich erfinderisch. Das ist ja nun eine echte Herausforderung sich auf ein blödes Handicap einstellen zu müssen. Aber wo Leidenschaft ist auch ein Weg.
Neben der Einschränkung in der Beweglichkeit schmerzt Arthrose doch auch bei jeder Bewegung.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Bin gespannt 👍
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Na hoffentlich deine eigenen. Ihre sind nämlich kaputt weswegen das alles angeleiert wurde.
Sry Zicke, musste jetzt ganz political uncorrect doch über chris_kahs Bemerkung lachen, auch wenn Du den "Schaden" hast. Ich entschuldige mich und hoffe, dass Dus mir nicht übel nimmst.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
alles gut :great:

joah ...... ist schon doof und ich hab die letzte zeit immer so gedacht , was haste nur gemacht , das dir der daumen weh tut ?


heut gings weiter :

IMG_0030.JPG


ich wollte die brücke genau ausrichten und vorne kürzen ..... dabei bin ich dann doch hergegangen und hab sie nochmals ein stück nach vorne gesetzt .

damit es so halbwegs ordentlich wird , hab ich mir hilfslinien aufgemalt

IMG_0031.JPG


dann wurde die brücke verkleinert und die löcher darin etwas vergrößert ...... es gab dann auch noch als zugabe zwei befestigungslöcher mehr .

IMG_0033.JPG


wenn ein schnitt daneben geht *gg

IMG_0032.JPG



also das stück müßte ab , damit es zum gesamten passt

IMG_0034.JPG


und das mußte vom holz weg , damit der fette humbucker dahin passt ..... ich hatte mir das umgerechnet , wohin der pu nun hinmußte , damit er im verhältniss zu einem long scale die gleiche position hat

IMG_0037.JPG


handarbeit ....... nix fräse . ...... dabei ergab sich auch ein nettes plätzchen für die batterie .

den pu und weitere teile hatte ich mir zuim maßnehmen bei " ray " , dem career sting ray , ausgeliehen ..... damit werd ich auch wohl die ersten tests machen , bevor ich irgendwas kaufe .

joah ...... und hier sieht man , das nichts vom " großen " passt :

IMG_0039.JPG


also hab ich angefangen schablonen zu schneiden , um auf passende maße zu kommen

IMG_0050.JPG


das schlagbrett ist so für mich ok , aber an der potiplatte muß ich noch arbeiten ..... hier merkt man , das der body eines preci eben anders ist , wie beim mm ..... aber ich denke , das ich auf dem richtigen weg bin .

die anschlußbuchse wandert auf die seite , sonst wird die potiplatte einfach zu groß und passt optisch nicht mehr .

morgen will ich den hals neu anpassen und die füllstücke anfertigen und einsetzen ....... und dann kommt der erste soundcheck , bin gespannt !

was ich da jetzt pu mäßig mache , weiß ich noch nicht ....... wenns klasse klingt , nehm ich den vom career und hol was preiswertes für den ....... ich kann den bass ja dann auch wieder auf passiv umbauen , wenn der neue pu nicht passen sollte .


was ich aber auch ausprobieren werde .......

... da ich ja jetzt den david barfuss kenne ( von ihm hab ich ja die eine chrome pu abdeckung vom zickenbacker ) hohl ich mir bei ihm eine musik man kappe ...... und bau dann darein die preci pus ..... ev hat er ja auch eine ohne löcher .

also ..... morgen erstmal halsarbeit und auf paket warten , ist heut nicht gekommen ..... ich hatte ja noch 38er sattel und basismaterial fürs schlagbrett geordert .
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 6 Benutzer
.... der vergleich :

IMG_0051.JPG
 
  • Gefällt mir
  • Interessant
Reaktionen: 6 Benutzer
(y)Optisch wirds schon was
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
ahoi

...... ich schnippel hier eine poti banane nach der anderen , aber irgendwie hab ich die passende noch nicht gefunden .

was gabs heute ?

nun .... hier fehlte ja noch was :

IMG_0053.JPG


... und natürlich hatte ich das passende hölzchen nicht auf lager , hab dann einfach 2 genommen

IMG_0061.JPG


danach noch grob vorgeschliffen und den hals wieder angebaut

IMG_0062.JPG


dann wurden wieder die saiten aufgezogen

IMG_0063.JPG


das passt alles soweit ...... bis auf

... der hals sitzt ordentlich , aber an der brücke muß ich doch sehr weit hoch , das war aber auch schon vor dem versetzen des halses .

IMG_0054.JPG


... und dabei ergibt sich immer noch eine sehr flache saitenlage .

das zweite problem ist , das der hals " gerade ist ....... er biegt sich einfach nicht krumm , auch wenn der spannstab schon fast lose ist ...... und da gibts natürlich bei festerem anschlag ein leichtes scheppern .

bin mal gespannt , ob das nach dem einbau des neuen sattel besser wird , ev ist der originale auch schon bissi zu tief ( ich hab da nix nachgearbeitet ) .

IMG_0057.JPG


... oder es liegt an der 95er E saite .

ein wenig könnte ich noch tricksen , wenn ich anstelle mit schimm zu arbeiten , den hals etwas , schräg abschleife ..... so das der mehr geneigt ist ..... über dem 12. bund spiel ich eh nicht .

mal guggen , das wird auf jeden fall noch ne aufgabe !

hörtest hab ich dann heute auch nochmal gemacht :

IMG_0060.JPG


IMG_0059.JPG


.... als kinderbass geht der so nicht mehr durch *gggg

also parallel , als auch seriell kommt ein richtiger wums ....... werd ich also auch wieder umschaltbar machen .


so ...... das wars auf die schnelle , werd weiter berichten
 
  • Gefällt mir
  • Interessant
Reaktionen: 5 Benutzer
ahoi

so ..... hatte einiges probiert , aber ich glaube , ich hab jetzt eine passende form der banane gefunden :

IMG_0069.JPG


... und hier mal mit schlagbrett ( kartonmuster )

IMG_0076.JPG


ich denke , das passt ganz gut so zusammen und als nächstes schnitze ich dann das schlagbrett .

ich hab leider nicht das material bekommen , was ich eigentlich haben wollte und so nehm ich jetzt was , was sicherlich auch ok aussieht .

es ist schon verwunderlich .... ein 100€ bass hat ab werk ein schlagbrett , was richtig gut ausschaut , aber ich finde kein passendes ausgangsmaterial .

..... dazu aber dann noch später .

ich hab die elektronik eingebaut und die batterie in der einen alten pick up fräsung versteckt .

IMG_0067.JPG


joah ..... also der klang mit dem career pu ist schon richtig klasse , werd das morgen mal versuchen aufzunehmen .

... und hier einfach mal ein paar bilder zum größenvergleich :

IMG_0071.JPG
IMG_0072.JPG
IMG_0074.JPG


... die neue " kleine " ist sogar noch kleiner , als mein alter short scale links daneben !

ich hab den bass grad ne halbe stunde gespielt und bissi probiert ...... interessant ist , das sich die kleine im stehen besser spielen lässt , als im sitzen ! ..... das ist bei den long scales genau andersrum .

zicke
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 9 Benutzer
... einmal schnellschuß :



.... da muß man sich erstmal dran gewöhnen .
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 6 Benutzer
Ja geht doch. Gail Ann Dorsey klingt auch nicht viel anders. Hauptsache keine oder nur wenig schmerzen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
gail ann is ne tolle basserin :great: ..... und " the chamber " hab ich auch immer gern gebasst .

so ..... nicht viel geschafft , aber das schlagbrett ist dranne :

IMG_0077.JPG


eigentlich wollte ich ja so eins haben , wie dranne war ..... aber das scheint niemand so zu haben , müßte eben viel rot drin sein , aber egal ..... ich werd das auf jeden fall noch ändern , wenn ich das passende gefunden hab .

die potiplatte werd ich noch ein wenig hinten zur brücke reinschieben .

.... und dann geht es daran die lücke im holz zwischen schlagbrett und potiplatte zu füllen , schraubenlöcher verschließen und ...

lack ausbessern :eek: ..... ich will mal probieren , ob ich das beilackiert bekomme und dann eben mächtig polieren ..... vielleicht klappts ja .
 
  • Gefällt mir
  • Interessant
Reaktionen: 6 Benutzer
ich will mal probieren , ob ich das beilackiert bekomme und dann eben mächtig polieren ..... vielleicht klappts ja .

Na schwarzen Nagellack hast Du doch bestimmt vorrätig, oder!?!

Das kriegst Du hin!!!

*
 
  • Gefällt mir
  • Interessant
Reaktionen: 2 Benutzer
.... der ist schon für das auspinseln der pick up fräsung draufgegangen *gg

ich werds mit spraydose versuchen .... zuerst schwarz , dann klarlack und dann eben polieren .... ev gehts ja .

bei ricarda von zickenbacker ( die rickenbackercopie mit bild ) ging das polieren ja ganz gut .
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
..... naja , is ja noch lang nicht fertig .

also ...

heute war austausch des sattels dranne

der alte ging erstaunlich gut raus , obwohl der wohl nicht verklebt war ...... die stelle sah auch sehr ordentlich verarbeitet aus , bis auf :

IMG_0080.JPG


... das der wohl etwas schief darin war .

der sollte dann darein :

IMG_0081.JPG


der hintere , der vordere ist der alte .

ich hatte den bewußt größer bestellt , da ja bekanntlich kleinermachen leichter ist , wie größer . der neue hat dazu noch den engeren saitenabstand für 38 mm hals .

also fiedeln , feilen , schleifen und anpassen :

IMG_0084.JPG


und dabei passierte dann das :

IMG_0085.JPG


nicht schön , aber auch nicht schlimm , da ich die nut ja tiefer arbeiten mußte , damit der größere sattel auch passte :

IMG_0087.JPG


also das passt jetzt schon ganz gut und ich hab noch ein wenig luft in den sattelkerben , um die saitenlage noch flacher zu bekommen .

das abgebrochene stück klebe ich einfach später wieder an , da ist ja keine last drauf .

interessanter weise klingen , meiner meinung nach , die saiten jetzt frischer ( obwohl das ja auch neue sind ) , ich bin da mal gespannt , wie das wird , wenn dann der endgültige satz drauf kommt ....

ja .... und dann war da noch luft für diese andere sache :

IMG_0089.JPG


die originalen pick ups mußten kleiner werden , um die auch versetzt in ein mm gehäuse zu bekommen .

IMG_0090.JPG


.... das ist echt friemelarbeit , da dazu auch die kontaktpunkte ( wo die dünnen drähtchen dran gehen ) versetzt werden mußten .

IMG_0091.JPG


... und soweit fertig , jetzt fehlt nur noch das gehäuse ..... bin gespannt , ob ich david barfuss ( der wohnt ja hier übern berg ) die tage noch erreiche , der hat sowas bestimmt ab lager .

der bass lässt sich schön spielen und hat einen satten sound ...... jetzt muß der hals " nur noch " nach oben schlanker gemacht werden und die kopfplatte auf 3 / 1 geändert werden .

..... letzteres wird eine herausforderung , da mir " material fehlt .... die langgezogene rundung geht zu hoch , mal guggen , wie ich das anstelle .... ansonsten mach ich 3 / 1 nach zickestyl .
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
hier mal der bass alleine

zuerst pu parallel
dann mit mittenboost 1
dann mit mittenboost 2

dann seriell
mit mittenboost 1
mit mittenboost 2

wie gesagt , das ist der nachbau eines alten mm 2 band pre amp , wo man aber eine möglichkeit hat , zusätzlich die mitten etwas anzuheben , ich hab das hier mit zwei verschiedenen kondensatoren schaltbar gemacht ..... aber zuerst immer ohne diesen zusatz

ganz am ende noch ein beispiel , wie der bass parallel mit vollen höhen und fast vollem bass so klingt .

 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben