Halsstab an alter 12 saitigen (Klira Rondo) einstellen

von Hitmanguitar, 30.07.20.

  1. Hitmanguitar

    Hitmanguitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.17
    Zuletzt hier:
    2.08.20
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    0
    Erstellt: 30.07.20   #1
    Hallo Akustik Forum,
    ich habe eine 12-saitige Westerngitarre von meinem Vater geerbt. Eine “Rondo Guitar“ by Klira.
    Laut Endkontrolle wohl 1980 produziert. Gekauft wurde sie wohl 1984.
    Die Gitarre klingt gut und ließ sich gut besaiten.
    Nun zu meiner Frage: In den oberen Bünden ist die Saitenlage gut, nach unten wird sie immer höher. Ab dem 12. Bund lässt sie sich kaum noch bespielen. Ich bin mir nun total unsicher, ob ich bei einer 40 Jahre alten Gitarre am Halsstab etwas verändern sollte, oder ob der dann evtl. kaputt geht.
    Hat diesbezüglich jemand Erfahrungen?
    Und kennt vielleicht jemand die Marke und kann mir dazu ein paar Infos geben.
    Vielleicht noch kurz zu meinen Vorerfahrungen: Ich spiele hauptsächlich E-Gitarte, nebenbei A-Gitarre und mache eigentlich alle Einstellungen an meinen Gitarren selbst.
    Danke schon mal für eure Einschätzungen.
     
  2. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    14.08.20
    Beiträge:
    4.897
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    3.739
    Kekse:
    25.000
    Erstellt: 30.07.20   #2
    Einen trussrod kann man immer vorsichtig auf Funktionsfähigkeit überprüfen.

    Die Bespielbarkeit einer zwölfsaitigen Gitarre jenseits des zwölften Bundes würd ich erst mal nicht überbewerten.

    Die meisten zwölfseitigen brauchen leider ein neckreset.
     
  3. Bholenath

    Bholenath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.18
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    402
    Kekse:
    847
    Erstellt: 31.07.20   #3
    Darf ich fragen was ist das?
     
  4. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    64.133
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    19.226
    Kekse:
    243.812
    Erstellt: 31.07.20   #4
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Hitmanguitar

    Hitmanguitar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.17
    Zuletzt hier:
    2.08.20
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    0
    Erstellt: 31.07.20   #5
    Und wie überprüft man das “vorsichtig“?
    Den ganzen Hals neu zu installieren schließe ich aktuell erstmal aus.
     
  6. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    14.08.20
    Beiträge:
    4.897
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    3.739
    Kekse:
    25.000
    Erstellt: 31.07.20   #6
    Am besten vorher einen kleinen Tropfen Rostloser auf die Mutter geben und dann nach einer Weile mit genau passendem Werkzeug versuchen diese zu lösen. Wenn sie sich lösen lässt, lässt sie sich ziemlich sicher auch anziehen und man kann dann beobachten wie der Hals darauf reagiert.

    Anziehen immer nur in kleinen Schritten, also kleiner als eine viertel Umdrehung.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  7. NOSdriver

    NOSdriver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.17
    Zuletzt hier:
    12.08.20
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    85
    Erstellt: 31.07.20   #7
    Bisschen lösen und dann anziehen. Aber es wird nicht nur am Hals liegen, sondern auch an der Stegeinlage die etwas tiefergelegt werden muss. Es kann auch sein das sich die Decke etwas gewölbt hat. Mach doch mal ein Bild von der Halskrümmung.
     
  8. Hitmanguitar

    Hitmanguitar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.17
    Zuletzt hier:
    2.08.20
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    0
    Erstellt: 31.07.20   #8
    Mal sehen, was man auf den Fotos erkennen kann.
    Besser kriege ich sie leider nicht hin.
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping