Hammer-Ons & Pull-Offs

von stevechr, 09.03.06.

  1. stevechr

    stevechr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.05
    Zuletzt hier:
    11.04.10
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 09.03.06   #1
    Grüß Gott,
    ich als absoluter E-Gitarren Neuling versuche mich gerade mit ein bisschen Fingerpicking am Song "One last breath von Creed". Dabei kommt schon im ersten Takt folgender Tababschnitt:

    Jetzt hätte ich da eine Frage zur Spielweise: Wenn ich die 3 spiele, lasse ich den Ton kurz klingen und haue dann mit dem kleinen Finger auf die 5 und bleibe da für einen kurzen AUgenblick. Wenn ich nun den darauf folgenden Pull Off mache, muss ich die 5 dann nochmal zupfen oder einfach nur den Finger wieder runternehmen. Beim letzteren hat die Saite dann quasi schon ausgeschwungen und man hört nichts mehr. Wäre super, wenn mir jemand von euch ganz grob erklären könnte, wie man das spielt....:great:

    Vielen Dank im Voraus,
    Stefan

    P.S. - Kann es sein, dass die Fingerpick Intros von Creed gar nicht mal so einfach sind? :D
     
  2. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 09.03.06   #2
    Moin,
    ich würds so spielen:
    Die 3 mit dem Mittelfinger greifen und anschlagen, dann mit dem kleinen Finger auf die Saite im 5. Bund "hämmern" und danach den Finger von der Saite wegziehen, sodass ein weiterer Ton erklingt. Dann würde ich die 2 mit dem Zeigefinger greifen und wieder anschlagen und danach mit dem Ringfinger in den 3. Bund hämmern.
    Zum Pull Off: Mach es so, dass du die Saite greifst und den Finger dann in Richtung hohe E-Saite runterreisst, also nicht einfach den Finger hochnehmen, dann hast du keinen Ton.

    Wenn du noch keine Erfahrung mit Pull Offs hast dann versuchs lieber erstmal mit dem Ringfinger, also einfach mal was antrainieren. Also einfach nur die ersten Töne 353 testen, dann mit Zeigefinger und Ringfinger. Das Geheimnis ist gewissermaßen, den Figner so "runterzureissen", dass der Ton entsteht, du aber nicht gegen die nächstgelegene Saite kommst.

    Edit: Wobei, ich habe es gerade getestet, es funktioniert auch gut, wenn man nur den ersten Ton anschlägt, den Rest dann nur hämmer bzw. mit pull offs versieht, klingt halt anders. Flüssiger.
     
  3. stevechr

    stevechr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.05
    Zuletzt hier:
    11.04.10
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 09.03.06   #3
    vielen dank für deine Tipps...so langsam aber sicher gehts...das einzige was mich frustriert ist, dass ich jetzt für 3 sekunden song 2 stunden gebraucht habe... ist das normal? :eek:

    naja, eigentlich spornt es ja eher an...es klingt immer mehr so wie es soll :D
     
  4. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 09.03.06   #4
    Ach, mach dir mal keinen Kopf. Das dauert nunmal bis man Hammer Ons und Pull Offs richtig kann. Im Endeffekt ist es egal, wie lange du übst. Hauptsache es klingt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping