Hammondorgel von Hohner?

von LeftyWideWings, 26.12.06.

  1. LeftyWideWings

    LeftyWideWings Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.06
    Zuletzt hier:
    28.09.12
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.06   #1
    Servus Leutz.
    Ich bekomme von bekannten wahrscheinlich bald eine Orgel geschenkt, die sie nicht mehr benötigen und sonst nur wegwerfen würden.
    Auf meine Frage hin, was für eine Orgel es sei, bekam ich die Antwort, es handle sich um eine Hohner-Hammondorgel.
    Kann mir vielleicht jemand mehr darüber sagen, aus eigener erfahrung zum Beispiel?
    Danke im Voraus.
    Gruß
    Lefty
     
  2. lenin01

    lenin01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.06
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Solingen, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 26.12.06   #2
    Ich weiß nicht, ob das hierbei zutrifft, aber viele Menschen betrachten "Hammond" einfach als ein Synonym für "alte Rock- oder Jazz-Orgel", auch wenn sie garnicht von Hammond ist, sondern z.B. von Hohner, und unter Umständen anders klingt.

    Sieht man auch öfters bei Ebay, wenn dort "Hammond-Orgeln" verkauft werden. Das ist kein Betrugversuch oder so, manche Leute bezeichnen einfach alle Orgeln dieser Art als Hammond. Genauso wie viele Leute sagen "Gib mir mal ein Tempo!" wenn sie ein Taschentuch haben wollen. Dabei ist Tempo nur eine von vielen Marken.

    Aber ich bin kein Hammond-Experte... kann ja sein dass Hohner irgendwelchge Lizensen hatte oder so... :).
     
  3. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 26.12.06   #3
  4. Helmut

    Helmut HCA-Laser HCA

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.392
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    268
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 27.12.06   #4
    geändert, da Beitrag zweimal vorhanden
     
  5. Helmut

    Helmut HCA-Laser HCA

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.392
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    268
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 27.12.06   #5
    Hi,
    wenn Du Glück hast ist es eine Symphonic 707 oder Symphonic 900 (oder auch 909 ?).
    Das waren in den 70ern 2 Hohner Sinuston-Ogeln:
    Die 707er war im oberen Manual 7-chörig mit Schaltern für jede Fusslage bzw. einem 2. Schalter ausgestattet, um die Fusslage etwas anheben zu können. Im unteren Manual war sie 3-chörig
    Die 900er war eine 9-chörige Orgel mit Schiebereglern als Zugriegelersatz.
    Beide klangen halt wie Sinustonorgeln klingen - hammondähnlich.
    Beide waren damals nicht schlecht.

    Gruss Helmut
     
  6. emanuel

    emanuel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    21.10.16
    Beiträge:
    478
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    170
    Erstellt: 03.01.07   #6
    Hammond bleibt Hammond (heute jedoch Hammond Suzuki)

    viele Leute bezeichnen alle Orgeln als Hammondorgeln, das stimmt.

    Es gab Hammond Nachbauten von Farfisa. In den 70er Jahren

    aber Hohner ist und bleibt Hohner, ohne Ähnlichkeit zu Hammond.
     
  7. mc.chris.b.

    mc.chris.b. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.11
    Zuletzt hier:
    22.05.11
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.04.11   #7
    Hallo.
    Zufällig habe ich eine von den Orgeln zu Hause stehen von denen oben die Rede ist, nämlich die HOHNER HAMMOND SYMPHONIC 900. Und tatsächlich ist es eine Hammond, denn es steht auf der Orgel (kann bei bedarf auch gerne ein Bild hochladen). In wie weit damals Hohner eine Lizenz von Hammond hatte oder wie das mit dem Auftrag der Fertigung aussieht und so weiter weiß ich leider auch nicht. Ob der Sound mit einer Hammond Hammond vergleichbar ist kann ich persönlich nicht beurteilen, dafür fehlt mir die Hammond als Vergleichesobjekt.
    Trotzdem ist sie eine echte Hammond und auch klanglich sehr interessant.
    cheers
     
  8. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    8.403
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    2.044
    Kekse:
    35.067
    Erstellt: 26.04.11   #8
    Also, ich wüsste nicht, dass es mal eine Fusion zwischen Hohner und Hammond gab, so wie es mal bei Roland und Rhodes für kurze Zeit der Fall war. Konnte auch auf die Schnelle nichts bei Google, Wiki und Co finden.
     
  9. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 28.04.11   #9
    Die Hohner Symphonic 900 sieht lt. Prospekt so aus.
    [​IMG]

    Wenn auf Deiner wirklich irgendwo "Hammond" steht, wäre ein Photo nicht schlecht. :great:
     
  10. mc.chris.b.

    mc.chris.b. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.11
    Zuletzt hier:
    22.05.11
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.11   #10
    Bittesehr, das Foto.
     

    Anhänge:

  11. emanuel

    emanuel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    21.10.16
    Beiträge:
    478
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    170
    Erstellt: 28.04.11   #11
    Tatsächlich

    ich habe von sowas noch nie gehört.

    Iich halte es schlichtweg für einen Fake, sprich Fälschung.
    Ich habe auch schon ein VW Käfer mit einem Mercedes Stern gesehen.;)

    LG Emanuel
     
  12. Martman

    Martman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.004
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    926
    Kekse:
    16.450
    Erstellt: 29.04.11   #12
    Daß irgendwo Hammond drauf geschrieben steht, heißt noch lange nicht, daß die 91 Tonewheels einer B3 drin sind. Hammond hat sich nämlich schon lange vor der Suzuki-Übernahme von den veralteten Tonewheels (in den 70ern gab es noch kein "Vintage") verabschiedet und zeitgemäßere, zuverlässigere, wartungsärmere, leichtere und klanglich vielseitigere Transistorheimorgeln gebaut wie alle anderen.


    Martman
     
  13. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 29.04.11   #13
  14. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 29.04.11   #14
    Das Leslie, das in den T Modellen verbaut war gab es auch als Standgeraet. Z.B. Variophon von Fender oder mit der Bezeichnung Leslie S 12. In Europa wurde das von Hohner gebaut. Mit Leslie Logo. Zwischen Leslie und Hohner gab es somit eine Verbindung. Durchaus vorstellbar, dass auch Hammond und Hohner kurz zusammenarbeiteten.
     
  15. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 29.04.11   #15
    Einbau-Leslies mit Leslie-Logo drauf, gab es bei verschiedenen Orgelherstellern wie z.B. auch GEM u.a.
     
  16. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 30.04.11   #16
    Sieht so aus, man kann ja sogar die Ränder erkennen... :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping