Harley Benton BA250H geschrottet - was nun?

von Vielfalt2014, 01.03.17.

  1. Vielfalt2014

    Vielfalt2014 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.14
    Zuletzt hier:
    1.03.17
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 01.03.17   #1
    Hallo, mein liebgewordener Bassverstärker gibt kein Signal mehr von sich, stattdessen höre ich aus den Lautsprechern ein wiederkehrendes Impulsignal.
    Wer kann helfen oder hat vielleicht einen Schaltplan?
     
  2. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    11.522
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    2.004
    Kekse:
    68.120
    Erstellt: 01.03.17   #2
    Hi,

    kommt am Line-Out noch ein normales Signal heraus? Kannst Du das mal testen.
    Ich vermute einen Defekt in der Endstufe, und wenn dem so ist, käme am Line-Out das Basssignal noch raus.

    Einen Schaltplan habe ich leider nicht. Vllt Thomann?
    Der bringt Dir aber nur etwas, wenn Du Dich selbst mit Elektronik auskennst oder wenn Du jemanden kennst, der jemanden ...

    Gruß Ulrich
     
  3. cleman

    cleman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.09
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    412
    Erstellt: 15.03.17   #3
    Schraub doch mal den Amp auf und schau nach, ob irgendetwas verkokelt aussieht. Gerne kaputt geht z.B. der Gleichrichter direkt hinter dem Netztrafo. Mit einem brauchbaren Multimeter kann man da die einzelnen Diodenstrecken durchmessen, ob die noch:
    1. in die eine Richtung leiten und eine Diodenspannung von 0.5..0.8V anzeigen
    2. die Rückwärtsrochtung gesperrt ist
    Wie die Dioden in dem Bauteil platziert sind, sollte aus dem Aufdruck hervorgehen.
    Um ganz sicher zu gehen, dass man das richtige misst, sollte man den Gleichrichter auslöten.
    Ähnliche Versuche kann man auch mit den Endstufentransistoren machen (da sollte die Drain-Source-Strecke immer gesperrt sein).
    Ansonsten sind kaum Bauteile unter starker elektrischer Belastung verbaut, denke ich. Mmmh vielleicht die dicken Sieb-Elkos noch, aber die nachzumessen geht mit einem Conrad-Multimeter nicht mehr.
    Dann kann man noch schauen, dass die Lötstellen alle ordentlich sind (genug Lötzinn, das glänzt und nicht beschlagen aussieht)
    Wenn das alles zu kompliziert ist, am besten einen Fachmann im Musikhaus machen lassen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping