Harp - reinigen

von Wüstenstaub, 25.06.08.

  1. Wüstenstaub

    Wüstenstaub Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    767
    Ort:
    EU
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    400
    Erstellt: 25.06.08   #1
    heyho

    ich habe eine alte Harp vor paar monaten mal gefunden!
    die müsste jetzt ca. 5 jahre alt sein...
    und deswegen würde ich die gerne Säubern

    ich habe jetzt öfters gelesen das man die harp aufschrauben soll, und vorsichtig mit einer zahnbürste oderso putzen kann!

    ich würde die harp aber auch gerne desinfizieren ...
    kann ich das mit kochendem wasser machen ?
    oder verstimmt die dann irgendwie ^^
    ich hab auch gelesen das man das nicht machen soll!
    jedenfalls bei einer Holtz-Mundharmonika nicht...

    gilt das auch für "metal" =?=

    um genau zu sein das hier müsste meine harp sein!

    danke im voraus
     
  2. HarpyQ

    HarpyQ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    170
    Erstellt: 27.06.08   #2
    Hi Wüstenstaub,

    auseinanderbauen, die "groben" Verschmutzungen an unempfindlichen Stellen mittels Zahnstocher entfernen,
    dann alles mit ´ner alten Zahnbürste unter leicht fließendem Wasser vorsichtig reinigen,
    anschließend - nicht lachen, ist ernst gemeint - legs in ein Glas mit Corega Tabs.
    Was die Einwirkzeit betrifft musst du es ja nicht übertreiben.

    Was für den Zahnersatz gut ist taugt in dem Fall auch für unsere kleinen Schätze.

    Unter leicht fließendem Wasser abspülen und nun leicht und immer vorsichtig abtupfen und an der Luft alles trocknen lassen.
    Wenn trocken logischerweise wieder zusammenbauen und viel Spaß damit.

    Die Sache funktioniert mit allen Materialien wie alle Kunststoffe, Messing, Aluminium, Glas, Holz und was es noch sonst gibt.

    Wenn der Kanzellenkörper aus Holz ist Bedarf er einer weiteren Behandlung.

    Im Corega Tabs Bad das Holz nicht zu lange drin lassen und sehr gut langsam trocknen lassen damit das Holz nicht zum springen neigt.
    Holz weiterhin nach dem trocknen in Mandelöl (Apotheke) einlegen und nach ca. ´ner halben Stunde abtropfen lassen
    und das Öl vorsichtig und leicht mit z. B. einem geschirrtuchumwickelten Teelöffelstiel "einmassieren".

    Das müsste definitiv genügen um Dein Ding wieder fit zu kriegen.
    Was Lösabstände angeht bitte die SUFU benutzen, wurde hier schon erklärt.

    Klingt vielleicht alles ein bissl aufwändig, das Ergebnis kann sich aber sehen lassen.

    Wenn jemand eine schnellere Methode für "Flohmarkmuhas" hat bin ebenfalls sehr aufgeschlossen.

    ... Andi
     
Die Seite wird geladen...

mapping