Hat jemanden die Harley Benton ST-Acoustic Black ausprobiert?

von buscon, 23.10.19.

  1. buscon

    buscon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.19
    Zuletzt hier:
    9.12.19
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.10.19   #1
    hallo,

    Hat jemanden die Harley Benton ST-Acoustic Black ausprobiert?
    Da ich viel zu hause ohne Amp spiele, aber mit der E-Gitarre gewohnt bin, wäre es für mich eine gute Lösung.
     
  2. dongle

    dongle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.09
    Zuletzt hier:
    11.12.19
    Beiträge:
    2.048
    Ort:
    Münchens Westen
    Zustimmungen:
    415
    Kekse:
    4.178
    Erstellt: 25.10.19   #2
    Habe ich nicht - aber da keiner antwortet, eine Einschätzung:
    Egal wie der Hals oder die Kopfplatte aussieht, ist das dennoch eine akustische Gitarre, die sich auch so verhält. Im Gefühl der Ansprache, Sustain, Saitenzug, ...
    Von daher meine Vermutung, dass sie zum E-Gitarre üben nicht sonderlich geeignet ist.
    Vielleicht habe ich dich aber auch falsch verstanden und du suchst einfach eine leicht zu spielende Akustik Gitarre?
    In dem Fall würde ich mich auch nicht von der Kopfplattenform ablenken lassen und einfach einen Hals suchen der mir taugt und ein ordentliches Setup verpassen...
     
  3. buscon

    buscon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.19
    Zuletzt hier:
    9.12.19
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.10.19   #3
    Danke für deine Antwort.
    Du hast mich doch richtig verstanden, ich suche eine E-Gitarre zum Üben, die aber auch ohne Verstärker Spaß macht. Ich habe in der Zwischenzeit die ST-Acoustic bestellt und ausprobiert und ich kann dein Kommentar nur bestätigen: den Hals ist ähnlich wie eine E-Gitarre, es ist aber eine akustische Gitarre und ich finde mich nicht ganz wohl damit.
    Ich habe jetzt eine TE 90 Trans Blue bestellt, ich bin gespannt, wie es mit ihr jetzt gehen wird.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    3.681
    Zustimmungen:
    912
    Kekse:
    7.162
    Erstellt: 25.10.19   #4
    Tele Thinline?
     
  5. Frank-vt

    Frank-vt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.10
    Zuletzt hier:
    12.12.19
    Beiträge:
    1.025
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    278
    Kekse:
    507
    Erstellt: 25.10.19   #5
    Die erstgemannte ist eine Akustik mit dünnerem Korpus aus der alleruntersten Schublade, die nicht mal eine massive Decke hat. Ich kenne solche "thin line"-Gitarren und nach meinen Erfahrungen klingen die unverstärkt unterirdisch.
    Grundsätzlich kannst du eine A nicht - oder nur sehr, sehr eingeschränkt - wie eine E spielen. Das sind zwei unterschiedliche Instrumente, die halt je 6 Saiten haben.
    Wenn ich richtig gesehen habe ist die andere eine Semiakustik (auch Halbresonanz- oder Jazzgitarre genannt). Die spielt sich im Regelfall wie eine E, aber rein akustisch kommt da auch nix weiter raus.
    Statt blind irgendwas im Inet zu bestellen, würde ich den Besuch eines möglichst großen Ladens empfehlen, um erstmal rauszufinden, was passen könnte
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. buscon

    buscon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.19
    Zuletzt hier:
    9.12.19
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.10.19   #6
    Danke für eure Antworten.

    Die Tele Thinline ist bestimmt eine tolle Gitarre, allerdings als übungsgitarre für zu hause zu teuer (für meine Tasche).

    Ich hatte schon mal eine Semiakustik ausprobiert und das hatte ich mich am meistens überzeugt, allerdings nicht gekauft. Jetzt werde ich die TE 90 ausprobieren und berichten. Mit Harley Benton Gitarre hatte ich bis jetzt gute Erfahrungen gehabt.

    Und ja, die ST-Acoustic klingt echt nicht gut, also fast wie ein Ukulele... schade, sie sieht gut aus und der Hals ist sehr nah dran an einer E-Gitarre.
     
  7. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    11.12.19
    Beiträge:
    7.644
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    1.229
    Kekse:
    54.248
    Erstellt: 26.10.19   #7
    Ja, die ST-Acoustic ist vom Konzept her eher eine Bühnen-Akustik, ähnlich wie eine Ovation, aber akustisch gespielt noch merklich dünner, weil dünner und kleiner. Die Bespielbarkeit ist... "okay", aber natürlich sind die Einstellmöglichkeiten geringer als bei einer E-Gitarre.
    Ergo: Optisches Gimmick mit verhältnismäßig wenigen Feedbackproblemen auf der Bühne, aber keine vollwertige akustische Gitarre zum akustischen Spielen und erst recht keine E-Gitarre.
     
Die Seite wird geladen...

mapping