HB T-Type Bausatz - ein erster Versuch

von gitarero84, 22.06.18.

Sponsored by
pedaltrain
  1. gitarero84

    gitarero84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    25.01.19
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    143
    Kekse:
    1.416
    Erstellt: 22.06.18   #1
    Hallo zusammen.
    Schon lange juckt es mir in den Fingern eine Gitarre selbst zu bauen. Da dies ja ein nicht allzu einfaches Unterfangen ist, dachte ich mir ich fange mal einfach mit einem Bausatz an und steigere mich dann kontinuierlich.

    Ziel dieses Bausatzes ist zunächst einmal einen vernünftigen Fret-Job hinzukriegen. Davor habe ich irgendwie am meisten Respekt.
    Wenn der Hals dann tatsächlich ganz gut bespielbar werden sollte, plane ich am Korpus weiter zu machen und weitere Investitionen in diesen Bausatz zu stecken.

    Mir schwebt im Idealfalle eine Heavy-T mit Arm- und Belly-Cut, veränderter Halsplatte, String-Thru, HS-Bestückung und einem schönen Maser-Furnier vor.

    In diesem Thread möchte ich versuchen, euch an dieser Entwicklung teilhaben zu lassen.

    Zunächst mal Hals und Body ausgepackt:
    IMG_20180621_172658.jpg

    Der Hals mit selbstgebautem Tool:
    IMG_20180621_172755.jpg
    Die Bünde sind alle recht gut eingesetzt und entgratet. Ich habe jedem Bund mit einem Holzstück und einem Hammer nochmal einen leichten Hieb verpasst, dass sie auch alle ganz eingedrückt sind.

    Danach ging es an die Kopfpattenform. Ich mag S-Headstocks...
    IMG_20180621_174505.jpg IMG_20180621_175036.jpg IMG_20180621_175254.jpg IMG_20180621_175602.jpg
    Zum Aussägen bin ich noch nicht gekommen. Mir fehlen noch die Stichsäge und der Bandschleifer. Kommt aber beides heute. :D

    Danach habe ich mal die Halskrümmung überprüft.
    IMG_20180621_172851.jpg
    Ganz schön krumm... Also einstellen:
    IMG_20180621_180115.jpg IMG_20180621_180119.jpg Besser...

    Da nun der Hals gerade ist, habe ich mich ans Abkleben des Griffbrettes gemacht.
    IMG_20180621_181541.jpg
    Was im Netz immer nach "eben mal gemacht" aussieht zieht sich doch ganz schön...
    Fertig:
    IMG_20180621_191451.jpg

    Das ist der heutige Stand. Der Plan ist morgen zunächst mit der Kopfplatte weiter zu machen, dann ein Alu-Vierkantrohr von ca 20-25cm Länge plan schleifen und dann an einen ersten Abrichtversuch gehen.


    Viele Grüße,
    Ingo
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
  2. MrMojoRisin666

    MrMojoRisin666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.17
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    823
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    1.418
    Erstellt: 22.06.18   #2
    Cool, ich bin gespannt. Spiele auch mit dem Gedanken mich an einen Bausatz ranzuwagen und mich dann zu steigern. Und eben auch der Telecaster Bausatz. Bin sehr gespannt, was du am Ende über Qualität, Verbarbeitung und Sound zu berichten hast. :)
    Weitermachen ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Bully51

    Bully51 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.12
    Zuletzt hier:
    21.03.19
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    258
    Kekse:
    2.651
    Erstellt: 22.06.18   #3
    Meine vier Teles haben alle einen Stratkopf bzw. Strathals - ich kann die orig. "Zahnbürste" einfach nicht leiden. Und die String-through-Lösung bringt nach meinen ca. 40jährigen Erfahrungen keine Besserung von Irgendwas - würde ich lassen. Außerdem kriegen die wenigsten Nichtschreiner die Bohrungen sauber hin (in einer Linie mit gleichem Abstand).

    Ansonsten: Viel Spaß beim Bauen!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. gitarero84

    gitarero84 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    25.01.19
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    143
    Kekse:
    1.416
    Erstellt: 22.06.18   #4
    Also bis jetzt sieht es einigermaßen gut aus. Wie gesagt, der Hals fühlt sich gut an und die Bünde sind recht gut eingesetzt und gut entgratet. Allerdings muss man die mindestens ordentlich polieren, da irgendwas klebriges, rauhes da drauf ist. Spielen kann man so damit nicht.
    Am Body siehts soweit gut aus. Meiner scheint zweiteilig zu sein. Die Fräsungen sehen alle ordentlich aus und sind nicht ausgefranst.

    Die Hardware habe ich mir ehrlicherweise noch gar nicht angesehen. Wenn das mit dem Abrichten und so vernünftig klappt wandert davon auch vermutlich alles in die Tonne bzw. Bastelkiste.

    Siehe den letzten Satz. ;)

    Ich glaube da ist der Trick von Vorn und von Hinten zu Bohren. Genaues Messen und idealerweise ein Bohrständer natürlich vorausgesetzt.

    Viele Grüße,
    Ingo
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  5. Sicmaggot08

    Sicmaggot08 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    2.190
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    8.846
    Erstellt: 22.06.18   #5
    Cooles Projekt! :cool:

    Und du hast ein echt schönes Exemplar erwischt. Da könnte man doch glatt über ein natural finish nachdenken. Was für Griffbrettholz ist den deiner Meinung nach verbaut? Ist das wirklich "roseacer"? Sieht auf den Fotos fast nach ebony aus!?
     
  6. MrMojoRisin666

    MrMojoRisin666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.17
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    823
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    1.418
    Erstellt: 22.06.18   #6
    Gut, würde ich wahrscheinlich auch machen :D
    Danke für deine erste Einschätzung :)

    Ist glaub ich mit Porenfüller bearbeitet, geht nicht so ohne Weiteres... Leider. Ich würde auch so gerne beizen.
     
  7. gitarero84

    gitarero84 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    25.01.19
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    143
    Kekse:
    1.416
    Erstellt: 22.06.18   #7
    Hatte ich auch kurz drüber nachgedacht, da ich aber einen Fullsize Humbucker am Steg möchte und das ganze auch ohne Pickguard muss ich die Öffnungen ja zunächst verschließen, um sie dann anders neu zu machen.
    Da ist furnieren neben einer kompletten Decke oder einer deckenden Lackierung die einzige Wahl.

    Ich hab null Ahnung. Sieht jedenfalls ganz gut aus :D


    Den bekommt man mit Sicherheit runtergeschliffen. (Siehe MB-Bauwettbewerb) Ist nur wahrscheinlich ne heiden Arbeit. Das hab ich dann auch noch vor mir... :rolleyes:
     
  8. MrMojoRisin666

    MrMojoRisin666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.17
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    823
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    1.418
    Erstellt: 22.06.18   #8
    Ja, bestimmt, bin sehr gespannt, wie aufwendig das wird. Ach, ich finds so schön, dass du für mich alles testest ;) Dank dir :D
     
  9. blechgitarre

    blechgitarre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.12
    Zuletzt hier:
    21.03.19
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    467
    Kekse:
    1.990
    Erstellt: 22.06.18   #9
    Braucht man halt das richtige Werkzeug für, oder man macht die Bohrungen absichtlich schräg und unregelmäßig:cool:
     
  10. Bully51

    Bully51 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.12
    Zuletzt hier:
    21.03.19
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    258
    Kekse:
    2.651
    Erstellt: 22.06.18   #10
    Sowas geht auch in chic mit Pickguard --> tele_weiss.jpg
    Ist übrigens ein Seymour Duncan 59er verbaut, der gesplittet werden kann. Meine aktuelle Bühnengitarre!
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. gitarero84

    gitarero84 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    25.01.19
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    143
    Kekse:
    1.416
    Erstellt: 23.06.18   #11
    Moin.
    Das sieht auch gut aus. Ist aber nicht das, wo ich hin möchte. ;)

    Gestern habe ich ein wenig früher Feierabend gemacht und konnte dadurch noch ein wenig weiter machen.

    Erstmal das neue Spielzeug und passendes Zubehör zurecht legen:
    IMG_20180622_155243.jpg

    Dann habe ich einen Adapter für den Sauger gebastelt :rolleyes: und auch an die Sicherheit der Augen gedacht. Taub bin ich schon :D
    IMG_20180622_155709.jpg

    Den Hals zu fixieren ohne das Griffbrett als Pressfläche zu nutzen war gar nicht so einfach, ging aber:
    IMG_20180622_155917.jpg

    Dann ging ans Sägen:
    IMG_20180622_160423.jpg IMG_20180622_160741.jpg

    Direkt beim ersten Schnitt hatte ich mich natürlich schon verhauen und ein wenig zu viel gesägt. Also noch mehr schleifen...

    Zunächst mit der Feile:
    IMG_20180622_163128.jpg IMG_20180622_164117.jpg

    und dann mit einem selbstgebastelten, winkligen Schleifklotz: (Wer auf YouTube Crimson Gutars verfolgt versteht das Bild mit dem Malerkrepp und dem Sekundenkleber ;) )
    Dieses Ahorn ist mit der Faser sehr blöd zu schleifen. Da tut sich nur sehr wenig und es wird aufwändig und schweißtreibend.
    IMG_20180622_162246.jpg IMG_20180622_162343.jpg

    Ich hatte das ganze recht schief gefeilt... Daher mal markieren:
    IMG_20180622_164924.jpg
    und dann beim weiteren Schleifen:
    IMG_20180622_165415.jpg
    und weiter:
    IMG_20180622_170436.jpg

    Momentan sieht die Kopfplatte nun so aus:
    IMG_20180622_171122.jpg

    Ich bin recht zufrieden, muss aber nochmal nachschleifen. Bis jetzt habe ich nur mit 60er Papier geschliffen. Da ich aber eh noch die Vor- und Rückseite der Kopfplatte entlacken muss (Aceton-Transfer fürs Logo) muss ich ja sowieso nochmal dran.

    Heute gehts dann vermutlich ans Abrichten. :fear: Wird schon klappen.
    Habt ihr da vielleicht noch nen Tipp mit welcher Stärke von Schleifpapier ich da anfangen sollte? 120? 240?

    Viele Grüße,
    Ingo
     
    gefällt mir nicht mehr 7 Person(en) gefällt das
  12. gitarero84

    gitarero84 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    25.01.19
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    143
    Kekse:
    1.416
    Erstellt: 24.06.18   #12
    Guten Morgen zusammen.
    Gestern habe ich viel geschafft...

    Los ging es mit dem Anmalen der Bünde.
    IMG_20180623_104102.jpg IMG_20180623_104115.jpg
    Auf dem Bild sieht man es leider nicht so gut... aber die Bünde sind schwarz.
    Dann nochmal kontrollieren, ob der Hals auch noch gerade ist:
    IMG_20180623_104216.jpg IMG_20180623_104219.jpg

    Dann habe ich mich daran gemacht, mein Abrichtwerkzeug zu bauen:
    IMG_20180623_104451.jpg
    Eigentlich dachte ich, ich müsste das Vierkantrohr noch plan schleifen. Der Lichtspalttest sagte was anderes:
    IMG_20180623_105232.jpg IMG_20180623_105241.jpg
    Alles schön plan. Also noch 180er Schleifpapier mit Malerkrepp und Sekundenkleber drauf:
    IMG_20180623_110139.jpg

    Und los:
    Ohne Druck gleichmäßig über die Bünde schleifen. Immer schön in eine Richtung.
    IMG_20180623_110226.jpg
    Nachdem dann an jedem Bund oben der Marker weggeschliffen war, habe ich in den oberen Bünden noch einen leichten Fall-Off mit einer Dicke von drei Lagen Malerkrepp eingeschliffen:
    IMG_20180623_110901.jpg
    Bis hier hin ging es recht schnell und problemlos. Viel einfacher als ich dachte.

    Anschließend wieder die Bünde anmalen...
    IMG_20180623_111648.jpg
    Und ein Werkzeug zum Verrunden der Bünde gebaut:
    IMG_20180623_113342.jpg
    Damit ging das Verrunden sehr gut. Das Schleifpapier musste ich ca. 4-5 mal wechseln. Dieser Schritt ist halt recht Zeitaufwändig, aber eigentlich auch nicht schwer. Schön vorsichtig die Bünde rund schleifen, bis oben nur noch eine dünne schwarze Linie übrig ist.

    Dann habe ich noch mit einer an den Seiten abgestumpften Schlüsselfeile die Bundenden ein wenig abgerundet:
    IMG_20180623_113754.jpg
    Das sah dann insgesamt so aus:
    IMG_20180623_114057.jpg

    Als ich damit fertig war habe ich mir noch gerade einen Satz Fret-Rocker gebaut.
    IMG_20180623_123321.jpg IMG_20180623_123331.jpg
    Diesen Schritt hätte ich besser vor dem Verrunden der Bünde gemacht. Ich hatte drei bis vier Bünde, welche noch minimal hoch standen. Dort habe ich dann nochmal vorsichtig nachgeschliffen.
    Bis hier hin sind ca. zwei Stunden vergangen.

    Nun wollten die Bünde poliert werden:
    Dazu habe ich mir 240er, 400er und 800er Schleifpapier sowie feine Stahlwolle zurecht gelegt.
    Für das Schleifpapier habe ich mir Pappe in der Größe einer Kreditkarte zurecht geschnitten.
    IMG_20180623_124717.jpg
    Um die Pappe ich dann das Schleifpapier gelegt und bin damit den Hals rauf und runter gefahren:
    IMG_20180623_124752.jpg
    Das habe ich mit allen drei Stärken gemacht.
    Mit dem 800er habe ich dann nochmal jeden Bund einzeln von links und rechts bearbeitet.
    Zum Schluss dann schön mit der Stahlwolle poliert. Ist zwar kein mega Hochglanz geworden, aber ich bin dennoch zufrieden:
    IMG_20180623_130627.jpg IMG_20180623_130633.jpg

    Danach hab ich das Krepp entfernt und mir das Ergebnis angesehen:
    IMG_20180623_131001.jpg

    Hier mache ich mal einen Split. Passt thematisch gerade so gut.

    Grüße,
    Ingo
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
  13. gitarero84

    gitarero84 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    25.01.19
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    143
    Kekse:
    1.416
    Erstellt: 24.06.18   #13
    So.
    Neuer Kaffee steht parat. Kann weiter gehen... :D

    Das Griffbrett bekam seine erste Ölung:
    IMG_20180623_131010.jpg IMG_20180623_131515.jpg IMG_20180623_132936.jpg IMG_20180623_132942.jpg

    Während das Öl dann Zeit hatte zum Einziehen, habe ich mal die Schrauben sortiert und schonmal die Buchse am Korpus eingeschraubt.
    IMG_20180623_132816.jpg

    Als das Öl soweit eingezogen war, habe ich die Reste mit einem Tuch weg "poliert".
    Anschließend habe ich die Mechaniken montiert:
    IMG_20180623_132115.jpg IMG_20180623_133307.jpg
    Die vorgebohrten Löcher für die Schrauben waren jetzt nicht mega genau, aber durchaus in Ordnung.

    Anschließend habe ich Hochzeit gefeiert:
    IMG_20180623_133717.jpg IMG_20180623_133948.jpg
    Das Hals passt recht fest in die entsprechende Tasche am Korpus. Nicht super fest, aber auch nicht lose.

    Dann habe ich mich daran gemacht - mehr aus Interesse - die Menusr auszumessen.
    Erstmal die Mittellinie zum Hals ausmessen:
    IMG_20180623_134119.jpg IMG_20180623_134459.jpg
    Dann die Mensur abmessen. Da mein Stahlmaßstab nur 50cm hat, musste ich ab dem 12. Bund messen. Ging aber auch. 32,4cm...
    IMG_20180623_134830.jpg IMG_20180623_135241.jpg

    Dann habe ich die Brücke aufgelegt. Es passt mit den Reitern so gerade. Ich hätte wahrscheinlich die Brücke minimal weiter in Richtung Hals gesetzt, damit ein wenig mehr Spiel für die Oktavreinheit in beide Richtungen wäre.
    IMG_20180623_135512.jpg IMG_20180623_140019.jpg

    Ortswechsel:
    IMG_20180623_140920.jpg
    Zum Testen reicht der Tonabnehmer und die Buchse. Also habe ich beides direkt verlötet.
    Erst danach bin ich auf die Idee gekommen mal zu prüfen, ob die Brücke nicht nur von der Mensur her passt, sondern genauso wichtig, ob sie mittig zum Hals sitzt...:rolleyes:

    IMG_20180623_141600.jpg
    :bang: Natürlich nicht...
    Also erstmal die vorgebohrten Löcher verschießen:
    IMG_20180623_142253.jpg
    Dann habe ich die Mitte der Brücke ausgemessen und markiert. Sowie dann die neuen Löcher im Korpus markiert.
    IMG_20180623_144259.jpg
    Beim Bohren durfte ich dann auch gleich feststellen, dass Zahnstocher nicht unbedingt das Material der Wahl beim Verschließen von Bohrlöchern ist. Die sind nämlich wie schon so oft hier erwähnt zu weich...:rolleyes:
    Ein Loch war sehr nah am alten... Da verlief der Bohrer dann schön in den Zahnstocher. Ich hatte grad halt nix besseres zur Hand.
    Also nur drei Schrauben für die Brücke beim Testlauf... :ugly:
    IMG_20180623_145252.jpg

    Anschließend kamen dann das erste Mal Saiten drauf und ich habe vorsichtig den Sattel angepasst. Diese Methode habe ich in den letzten Tagen hier irgendwo im Board gesehen. Funktioniert recht gut...
    IMG_20180623_145329.jpg IMG_20180623_150010.jpg
    Danach erfolgte die erste Stimmung, das einstellen der Saitenlage und Oktavreinheit...
    IMG_20180623_150951.jpg

    Und so ist nun der Stand der Dinge:
    IMG_20180623_153117.jpg

    Das, worum es mir im ersten Anlauf ging hat gut geklappt. Die Bünde sind gut abgerichtet.
    Sie lässt sich auch recht gut bespielen. Der Hals ist doch recht kräftig und das Griffbrett nen guten Tick breiter als das meiner Fender Tele. Das ist im ersten Moment halt gewöhnungsbedürftig aber nicht unbedingt negativ.
    Was ich jetzt am Hals noch machen werde ist die Bünde mit nem Dremel auf Hochglanz polieren, das Griffbrett noch ein-, zweimal ölen und die Rückseite etwas mattieren.

    Heute werde ich mal länger mit dem Instrument spielen und danach entscheiden, ob ich in dieses Projekt noch weiter Kohle stecke. Ab jetzt kann es ja fast beliebig teuer werden...
    Angefangen bei neuen Mechaniken über Pickups... ihr kennt das ja ;)

    Aber es sieht gut aus, dass es in genau diese Richtung geht. :D

    Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!

    Viele Grüße,
    Ingo
     
    gefällt mir nicht mehr 8 Person(en) gefällt das
  14. gitarero84

    gitarero84 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    25.01.19
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    143
    Kekse:
    1.416
    Erstellt: 25.06.18   #14
    Guten Morgen zusammen.

    Ich werde hier weiter machen. :D

    Da habe ich aber mal eine Frage: Wo bestellt ihr Furnier?

    Viele Grüße,
    Ingo
     
  15. JoeMeek

    JoeMeek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.16
    Zuletzt hier:
    21.03.19
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    844
    Erstellt: 25.06.18   #15
    Cooles Projekt, toll bebildert! :-)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  16. kikiroro

    kikiroro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.10
    Zuletzt hier:
    21.03.19
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Heddesheim
    Zustimmungen:
    1.200
    Kekse:
    5.769
    Erstellt: 26.06.18   #16
    Ebay...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. gitarero84

    gitarero84 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    25.01.19
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    143
    Kekse:
    1.416
    Erstellt: 26.06.18   #17
    Ah, ok.
    Ich hab heut Morgen bei Templin bestellt. Mal sehen...

    Gestern habe ich noch ein wenig weiter gebastelt und begonnen die Fräsungen im Body zu verschließen.
    Also Hals wieder ab, den Bandschleifer quer eingespannt und geschliffen bis zum abwinken...
    IMG_20180625_124450.jpg IMG_20180625_124456.jpg IMG_20180625_124507.jpg IMG_20180625_130054.jpg

    Zwischenzeitlich habe ich mal die Öffnungen abgepaust und versucht das Papier als Vorlage auf das Holz zu kleben... Irgendwie hat das nicht so gut geklappt wie gehofft... :rolleyes:
    IMG_20180625_130045.jpg IMG_20180625_130816.jpg

    Dennoch verschließen sich die Löcher zunehmend.
    IMG_20180625_131918.jpg IMG_20180625_132901.jpg IMG_20180625_135514.jpg IMG_20180625_135902.jpg

    Anschließend alles auf eine Höhe schleifen. Die Lücken am Rand habe ich mit Sekundenkleber und Schleifstaub verschlossen.
    IMG_20180625_173407.jpg IMG_20180625_173414.jpg

    Weiter gings mit dem Elektronikfach.
    IMG_20180625_175737.jpg IMG_20180625_180435.jpg IMG_20180625_183123.jpg

    Zum Schluss habe ich noch eine Raspel ausprobiert, welche ich in meiner geerbten Werkbank gefunden hab.
    Klappt gut... Damit werde ich wohl die Kontur in den Korpus feilen...
    IMG_20180625_183038.jpg

    Das ist der derzeitige Stand. Mal sehen, wann es weiter geht. Diese Woche hat einiges an Programm...

    Viele Grüße,
    Ingo
     

    Anhänge:

    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  18. kikiroro

    kikiroro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.10
    Zuletzt hier:
    21.03.19
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Heddesheim
    Zustimmungen:
    1.200
    Kekse:
    5.769
    Erstellt: 27.06.18   #18
    ...das selbe hab ich mir auch gebastelt...:great:
     
  19. gitarero84

    gitarero84 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    25.01.19
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    143
    Kekse:
    1.416
    Erstellt: 03.07.18   #19
    Guten Morgen zusammen.

    Gestern ging es ein wenig am Bausatz weiter.
    Ich habe die letzte Fräsung verschlossen und die Arm-Kontur erstellt.

    Ich dachte, ich versuche es nochmal mit dem Abpausen der Öffnung:
    IMG_20180702_174418.jpg IMG_20180702_174912.jpg
    Ausgeschnitten (das war der Trick :rolleyes:) und dann auf das Holzstück geklebt funktioniert das ganz gut.
    IMG_20180702_180434.jpg IMG_20180702_181502.jpg

    Dann die Fräsung schön mit dem neuen Leim füllen und rein mit dem Stückchen.
    IMG_20180702_181552.jpg IMG_20180702_181707.jpg
    Da war dann noch ausreichend Material zum Wegschleifen.

    Anschließend sah der Body dann wie folgt aus:
    IMG_20180702_183509.jpg

    Dann habe ich die Arm-Kontur von meiner Strat grob kopiert und in etwa mit dem Krepp abgeklebt.
    IMG_20180702_183903.jpg
    Und dann: raspel....raspel...raspel...
    IMG_20180702_183959.jpg IMG_20180702_184235.jpg

    Als ich dann grob mit der Form zufrieden war, bin ich zunächst auf den Bandschleifer und dann auf den Schleifklotz umgestiegen und habe soweit alle Unebenheiten entfernt.
    IMG_20180702_185831.jpg

    Die Oberseite habe ich dann komplett bis 120er Körnung geschliffen. Der Leim für das Furnier soll ja noch halten. :D
    Nun ist der Stand so:
    IMG_20180702_190938.jpg IMG_20180702_190929.jpg

    Ich denke heute Abend geht's mit der (Bier-)Bauch-Kontur und Rückseite weiter.

    Viele Grüße,
    Ingo
     
    gefällt mir nicht mehr 7 Person(en) gefällt das
  20. gitarero84

    gitarero84 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    25.01.19
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    143
    Kekse:
    1.416
    Erstellt: 04.07.18   #20
    Morje!

    Gestern habe ich nicht wirklich was geschafft...
    Ich habe die bestellten Vakuumbeutel getestet - die halten das Vakuum über Nacht. - Sehr gut!
    Das Furnier ist auch schon da.
    Den Belly-Cut habe ich grob angezeichnet - ich bin mir grad gar nicht so sicher, ob ich den überhaupt machen möchte. :gruebel:
    Würdet ihr?

    Des weiteren habe ich mal mit Tonertransfer mit Aceton für das Headstock-Logo experimentiert. Funktioniert leider nicht zufriedenstellend. Habt ihr noch eine Idee außer Waterslide-Decal?

    Und ich bräuchte noch ein wenig Hilfestellung bezüglich der Bridge und den Mechaniken.
    Ganz eigentlich hätte ich gern eine Hipshot Bridge. Mal abgesehen davon, dass es ziemlich schwierig scheint, die überhaupt in DE zu bekommen finde ich dann um die 100€ dafür schon recht ordentlich - dann kann ich mir gleich ein Schaller Hannes besorgen - Finde ich aber bei einem Bausatz für 80€ etwas übertrieben. ;)
    ABM wäre natürlich auch noch eine Option - allerdings hat die Modern 3D Bridge gerade lange Lieferzeiten und ist auch nicht die günstigste. Wobei der Preis mit Sicherheit angemessen ist.

    Sonst habe ich überlegt, die Gibraltar Standard II von Ibanez mal auszuprobieren. Dazu sei vielleicht noch gesagt, dass ich gerne String-Thru und schwarze Hardware möchte. Somit fällt die 3D Brücke von Schaller auch raus.

    Bei den China-Brücken von ML-Factory und Trashcontainer bin ich mir nicht so sicher was die Verarbeitung angeht - ich habe jetzt auf meiner Tele eine HB Brücke, wo der Reiter der Tiefen E-Saite (bei mir H) scheinbar recht scharf ist und für häufiges Saitenreissen sorgt.
    Wie sind da so eure Erfahrungen?

    Ähnlich sieht es bei den Mechaniken aus. Da gäbe es die teurere Variante von Sperzel oder Planet Waves oder die Günstige von ML oder HB. Beides Locking und ebenfalls schwarz. Könnt ihr mir dazu vielleicht auch was sagen? Also zu den günstigen Modellen. Taugen die, oder ärgere ich mich nachher mit hoher Wahrscheinlichkeit?

    Viele Grüße,
    Ingo
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping