HELP bei der Auswahl eines neuen Top Teils!

von Soul_Distortion, 04.12.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Soul_Distortion

    Soul_Distortion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.04
    Zuletzt hier:
    10.12.19
    Beiträge:
    367
    Ort:
    B.A - City of Angels
    Kekse:
    799
    Erstellt: 04.12.08   #1
    So, brauche mal wieder die Hilfe erfahrener Leute hier.
    Kenn mich zwar gut mit Effekten und Gitarren aus, was die dazugehörigen Amps angeht, hab ich aber nicht die großartige Erfahrung, daher:

    Bin im Besitz eines "alten" Laney GH50 Topteils, mit zwei dazugehörigen Boxen!
    Dieses geht mir eigentlich seit jeher ziemlich aufn Allerwertesten, da es definitiv zu wenig Gain/Bass/Druck liefert.
    Hab auch viele Pedale und zusätzliche Vorstufen benutzt - einzig und alleine meine alte BossGX700 Vorstufe zaubert sogar dem Laney Teil einen richtigen Metal Touch hinein - und dabei wirds auch bleiben, weil:

    Hab einiges an meinem Pedal Setup geändert... und brauch dringend nen Amp, der mit einem klassischen BOSS DS1 Sound - oder auch dem neueren Satchurator Pedal von VOX WIRKLICH druckvoll klingt, daher von Haus aus einen guten und drückenden Gain Sound besitzt.

    Da ich generell ein sehr Satriani ähnliches Setup spiele, hab ich mich nun natürlich erkundigt, was da so WAR und IST.

    Stichwörter:
    Marshall 6100 Anniversary Top Teil - oder ein aktuellerer Peavey JSX - oder (wie vom Fachhandel beworben) Marshall JVM Serie - oder JCM Serie??

    Alle sind bei Ebay und auch andere Quellen erwerblich - welchen würdet ihr für Instrumental Rock mit Wah Wah, Whammy und diversen Octaven Spielereien empfehlen?

    Hat irgendwer von Euch ebenfalls Erfahrung mit Laney und absolut keinem Druck und Bass?
     
  2. kamykaze

    kamykaze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    6.07.10
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Cuxland
    Kekse:
    625
    Erstellt: 04.12.08   #2
    Du könntest ja erstmal andere cabs testen, vielleicht bremsen deine den Laney etwas aus.
    Sollte dir das nicht reichen empfehle ich dir mal den Carvin V3 anzuschauen.
     
  3. Dredg

    Dredg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    26.09.20
    Beiträge:
    602
    Kekse:
    1.996
    Erstellt: 05.12.08   #3
    Also kann dir nur was zum anni sagen, den ich ja selbst spiele:
    Mehr Druck als mit dem Laney wirste kaum bekommen mit dem. Wir hatten vh100r und anni im proberaum und die haben sich nicht wirklich viel geschenkt, außer dass der marshall in den mitten deutlich offener geklungen hat.
    Zum Zerrsound selbst. Der Anni ist kein MEtalamp. Will er auch gar nicht sein. Er bietet zwar mit den 3 kanälen und diversen modes klangliche vielfalt, allerdings so ein tiefmittiges Bassgepumpe wie der v3 des bandkollegen haushaut schafft der nicht. Was er gut kann ist im 3ten kanal einen fließenden SIngenen Solosound machen, und tolle Crunchsounds. Die Kiste hat zwar sehr viel gain, nur halt nicht in der richtung wie viele einen Metalsound verstehen. Ich persönlich bolz ganz gerne mal Metalriffs aus dem Teil raus, weil mir der MArshallsound so gefällt. Allerdings klingt das dann eher richtung alte MEtallica, Maiden oder so.
    Für wirklich druckvolle Sachen würd ich dann eher den Carvin v3 empfehlen, da der eigentlich alles abdeckt und enorm tief nach unten reichen kann, wobei ich immer damit hadere wegen dem gesamtsound der band.
     
  4. hurtmeplenty

    hurtmeplenty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    20.12.15
    Beiträge:
    493
    Ort:
    Braunschweig
    Kekse:
    588
    Erstellt: 05.12.08   #4
    alao ich würd auch erstmal mit ner anderen box probieren. kenne den laney nurnoch aus entfernter erinnerung, habe aber erschreckend deutliche erfahrungen bei boxenvergleichen mit meinem top gemacht.

    dem 6100er hatte ich mal, fand ihn nett, aber egal.

    ich steh überhaupt nicht auf aktuellen (!) metal-sound, hatte aber mal n metalzone ausprobiert, spasseshalber. der is doch so flexibel, dass da eigentlich alles machbar ist. hängste in nen d-loop (oder so) mit deinem snatchuator, und gut is.

    also jetzt mal losgelöst von der bass-thematik
     
Die Seite wird geladen...

mapping