Hemingway DP201 oder Yamaha NP-30 ?

von robimarco, 29.11.07.

  1. robimarco

    robimarco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 29.11.07   #1
    Also, eine Freundin von mir möchte für ihre Mutter zum Geburtstag ein preiswertes Digitalpiano kaufen. Die Mutter hat mal früher ein wenig Klavier gespielt und möchte jetzt eben gelegenlicht wieder mal herumklimpern .....
    Ich hab ihr gesagt, daß ein halbwegs brauchbares Digitalpiano erst beim Yamaha P-70 beginnt, aber 550,- sind ihr zu viel.
    Aufgrund ihres Budgets habe ich ihr dann zum Yamaha NP-30 geraten, das hat zumindest eine leicht gewichtete Tastatur. Sie hat aber jetzt das Hemingay DP 201 entdeckt und meint, das wäre auch nicht schlecht, weil eben schön für´s Wohnzimmer ...

    Meine Frage: Kann jemand von Euch etwas zum Klang und zur Tastatur dieser Instrumente etwas sagen .... ?
    Mir ist schon klar, daß es in dieser Preisklasse nichts wirklich gescheites gibt, aber wenn es schon sein muss, dann sollte es doch halbwegs brauchbar sein. Jedoch sollte der Klang nicht schon nach einer halben Stunde nerven und die Tastatur zumindest annähernd einer Klaviertastatur gleichen.

    Vielen Dank für Eure Meinungen !
     
  2. robimarco

    robimarco Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 29.11.07   #2
    Zitat von Keys-Fragebogen
    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    300 bis 400 €
    [x] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja: __________________________
    [x] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [ ] Anfänger
    [x] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    __zu Hause________________________________________________

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    __________Klavierersatz________________________________________

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    __________________________________________________

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    _____________________Klavier_____________________________

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [x] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [ ] Gute Sounds
    [ ] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [x] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [x] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [ ] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [x] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ________________________________________

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [x] 73/76
    [x] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [x] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall (was ist das ????)
    [x] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? ______leicht_____)

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    ___________nein_______________________________________

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    __________________________________________________
     
  3. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 29.11.07   #3
    Hallo,

    So schön es als Geburtstagsüberraschung auch ist, ich würde aber die Mutter mit einbeziehen, einen Gutschein für das Budget fertig machen und dann mit der Mutter gemeinsam antesten gehen.

    Wenn sie wirklich einen begeisterten Einstieg ins Klavierspiel wieder haben möchte, denke ich auch, es kann ab Yamaha P-70 losgehen.

    Man würde sich doch ärgern, wenn die Mutter mit dem zum Budget passenden nicht zurecht kommt und dann sagt: "Na, ich hätte doch selbst, wenn ich das gewusst hätte, auch noch 200,--€ dazugelegt.
     
  4. Tonkämpfer

    Tonkämpfer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    483
    Erstellt: 30.11.07   #4
    Hallo !
    Vom Hemingway hört man nichts gutes ???
    Ich habe ein NP 30 und bin rundum zufrieden damit.
    Man kann sehr gut dynamisch darauf spielen. Zugegebenermaßen
    ist die Umstellung von einer Hammermechanik auf Keyboardtastatur
    wieder eine Gewöhnungssache. Spiele allerdings
    so gut wie keine klassische Literatur. Allerdings wenn die Mutter früher
    ausschließlich Klavier gespielt hat, wird Sie sich mit der Tastatur des NP 30
    sicherlich nur schwer anfreunden können. Ich würde auch zum P 70 raten.
     
  5. Taibu

    Taibu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.07
    Zuletzt hier:
    29.12.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.11.07   #5
    Im diesen Preis gibt es nur eine Option.
    Casio CDP-100 (~ €380)
     
  6. robimarco

    robimarco Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 30.11.07   #6
    Taibu,

    wo hast du denn das Casio CDP-100 um 380,- gesehen ?
    Das kostet überall so um die 450,-
     
  7. Taibu

    Taibu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.07
    Zuletzt hier:
    29.12.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  8. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 03.12.07   #8
    Ich würde auch mit der Mutter testen gehen. Wenn sie selber drauf spielt, wird sie die unterschiede merken. Gerade beim Hemmingway.
    Ja, ich habe es selber gespielt!
     
Die Seite wird geladen...

mapping