Hi-Gain

von Xaeron, 06.05.04.

  1. Xaeron

    Xaeron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.02.04
    Zuletzt hier:
    7.03.10
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.05.04   #1
    Was genau versteht man unter Hi-Gain? Hab gehört man soll diese Amp-Einstellung zum Tappen benutzen.

    Wie muss ich meinen Amp einstellen um Hi-Gain zu spielen?
    (Oder bedeutet es wirklich nur den Gain-Regler bis zum Anschlag aufdrehen?)

    Danke
     
  2. Insane

    Insane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.598
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 06.05.04   #2
    im grunde genommen bedeutet das, dass du mit sehr viel gain spielst. musst halt drauf achten, dass da kein matsch rasukommt.
     
  3. osterchrisi

    osterchrisi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    6.04.08
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 06.05.04   #3
    bei vielen verstärkern gibts aber auch einen "hi gain" und einen "lo gain" input.
    das heisst dann ganz einfach, dass der hi-gain der "normale" input ist, beim lo-gain wird das eingangssignal aber um 6 dB (kann mich aber nicht mehr genau erinnern, obs wirklich 6 waren...) abgeschwächt...
     
  4. Meldir

    Meldir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    21.11.07
    Beiträge:
    769
    Ort:
    Kärnten-Österreich
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.05.04   #4
    hm, ist eigentlich eine interessante Frage, wenn man davon ausgeht, dass es keinen Standart für HI Gain gibt...

    Ich meine: Was auf einem Fender oder einem Plexi Hi Gain is, das muss doch noch lange net auf nem 5150 oder nem Recti oder nem Bogner/Diezel Hi Gain sein... (wenn ihr mich richtig versteht...)

    Mfg
    Meldir
     
  5. Luc

    Luc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    460
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    195
    Erstellt: 09.05.04   #5
    Umgangssprachlich steht Highgain so für Amps mit viel Zerrpotential, Rectifier zum Beispiel, einen Marsahll JCM 800 würde ich nicht dazuzählen. Einen Fender Vibroking oder Twin auch nicht unbedingt. Die Eingänge Hi und Lo haben damit meines Erachtens weniger zu tun. Man kann auch einen Lo Eingang benutzen und dann mit einem Pedal Highgain Sound erzeugen.

    Vielleicht kann man es so ausdrücken:

    Clean -(crunchy) overdrive - (mehr) overdrive - Highgain Distortion ...
     
Die Seite wird geladen...

mapping