HiHat-Maschine Kaufberatung

von finerip, 15.03.08.

  1. finerip

    finerip Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.07
    Zuletzt hier:
    6.11.16
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    1.200
    Erstellt: 15.03.08   #1
    Hi Leute,

    ich bin auf der Suche nach einer stabilen, zuverlässigen Hihat-Maschine. Idealerweise sind die Füße drehbar, da ich mit DoFuMa spiele. Ebenso ist die Federspannung von extrem hart bis samtweich einstellbar. Sie hat Dornen für guten Halt auf Teppichboden und steht auch noch nach dem Gig stabil an dem Platz an dem man sie vor dem Gig platziert hat. Sehr gut wäre, wenn sie sich auch "sehr klein" machen ließe (aus Transportgründen). Im besten Fall wiegt sie nur 1Gramm und wird von Musikgeschäften an jeden wie mich verschenkt ;)

    Wer hat Erfahrung auf diesem Sektor und kann mir eine bezahlbare, qualitativ gute, mit oben genannten Eigenschaften ausgestattete Maschine empfehlen? Bitte schreibt mir Eure persönlichen Eindrücke und Meinungen - DANKE!

    Viele Grüße!

    Ach ja, das gibts aus meiner Erfahrung noch zu berichten:

    Ich habe 15 Jahre lang eine von Pearl gehabt, die bei meinem ersten Schlagzeug (Pearl Export) als Standart dabei gewesen ist. Diese ist dann in die Jahre gekommen und hatte eben auch den Nachteil, dass die Beine nicht drehbar waren. Ansonsten war ich damit sehr zufrieden.

    Da ich öfter mein Set mitnehmen muss habe ich mich für die DW 5500L entschieden, da diese sehr leicht ist. Hier fangen aber auch schon die Probleme an, denn an der DW 5500L gefällt mir nicht:
    1. Die Federpsannung ist zwar einstellbar aber sowas von lasch! Wenn ich noch ein Tambourine auf der Hihat habe, dann packt sie es in der härtesten Stufe kaum zu öffnen!!!
    2. Die Höhe ist mit knapp 1m eigentlich zu niedrig, da ich noch einen Clutch obendrauf habe und das Tambourine gerne montieren würde. Das wird schwer, da ich das HiHat schon auf 95cm habe (bin halt etwas größer als der Schnitt).
    3. Die Halterung des Pedals am Boden verzieht sich zunehmens (deshalb suche ich jetzt schon mal nach Ersatz)

    Da die Pearl-Maschine zuverlässig war tendiere ich zu dieser Marke, habe aber seit neustem viel Sonor-Hardware (400'er-Serie) und bin von deren Ausführung ebenfalls sehr begeister, da diese äußerst robust ist und qualitativ einen sehr guten Eindruck macht.

    P.S.: Ich bin kein Marken-Fetischist - es darf auch eine unbekanntere Produktion sein, sofern sie die Kriterien erfüllt.

    ____________________________________________
    Hi Leute,

    ich ba mir diesen Artikel im Forum gerade mal noch durchgelesen (https://www.musiker-board.de/vb/hardware/249781-suche-hi-hat-maschine.html) und tendiere jetzt in Richtung Mapex JN-SH6000 ERGO, jedoch finde ich keinerlei Aussagen über Höhe (1,10m sollte schon drin sein). Ach ja, ich spiele 14" Hihats von Zildjan - hatte ich vergessen zu sagen (sollte evtl. für das von der Feder zurückdrückende Gewicht hilfereich sein).
     
  2. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
  3. Schlagzeuger

    Schlagzeuger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.08
    Zuletzt hier:
    14.09.11
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -80
    Erstellt: 15.03.08   #3
    Hallo,
    Sonor bieten jetzt seit kurzem Ihre 600er HiHat Maschine mit 2 anstatt 3 Beinen an. Der Vorteil der Maschine ist dass man ein 6-kant Zuggestänge hat welche ein unerwünschtes Aufdrehen, der HiHat-Klemme fürs obere Becken, verhindert. Ansonsten ist die Maschine extrem robust, istsehr gut einstellbar und läuft hervoragend...und man hat eine sehr gute Möglichkeit das untere HiHat-Becken in der Neigung zu justieren, und zwar ohne Schraube..
    YAMAHA hat eine 1100er HiHat (mit 2 Beinen)im Programm welche ähnlich gut robust ist wie Sonor, nur die YAMAHA Maschine lässt sich noch kleiner zusammenbauen (sie ist auch etwas niedrieger als andere Maschinen) und die Beine sind sehr flexibel einstellbar....auch sehr zu empfehlen.
    Pearl haben die 2000 Eliminator HiHat welche ebenfalls sehr gut läuft, die Features der Fußmaschinen aufweist und relativ hoch ist (sie hat ein langes Zugestänge). Sehr stabil ist ebenfalls, mir persönlich ist zuviel Schnickschnack daran. Trotzdem ebenfalls empfehlenswert....die 1000er ist mit 3 Beinen ausgstattet (drehbar) und ist einfacher konstruiert, läuft aber ebenfalls perfekt.
    Bei TAMA gibts die 905 Lever Glide, die über Umlenkrolle funktioniert. Für mich eine der bestlaufensten HiHat Maschinen, weich, konkret mit sehr hohem Spielkomfort. definitiv mit 1. Wahl bei Kauf.
    Meine persönlichen Empfehlungen:
    1. Tama Iron cobra 905 Lever glide, Sonor 600, Yamaha 1100 (alle mit 2 Bein-Konstruktion)
    2. Pearl 1000 , Pearl 2000 (Eliminator)
    Als Abschluss will ich nochmal betonen dass alle Maschinen sehr gut laufen und das man auch hier in diesem Fall seine persönlichen Geschmäcker entscheiden lassen sollte. Vielleicht konnte ich damit trotzdem etwas helfen.
     
  4. purplemist

    purplemist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.08
    Zuletzt hier:
    29.01.14
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    94
    Erstellt: 24.03.08   #4
    also welche ich empfehlen kann ist:

    Pearl Eliminator
    Iron Cobra
    DW 5002
    oder von Dixon die höchste serie (mir fällt der name nich ein, gibts bei PPC)

    Ich persönlich werde mir wohl wenn alles mit Pearl klar geht die Pearl Eliminator holen, da mein Set goldene Kesselhardware hat möchte ich die komplett restliche Hardware auch in gold haben...bin im moment halt mit Pearl am Schreiben ob das was gibt oder nicht, abwarten. Falls nicht werde ich mir passend zu meiner Doppelfussmaschine die DW 5002 holen!

    Gruss martin
     
  5. finerip

    finerip Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.07
    Zuletzt hier:
    6.11.16
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    1.200
    Erstellt: 24.03.08   #5
    Hi

    @purplemist: Das mit Hardware in gleichem Finish finde ich natürlich eine geile Sache. Würde mich für Dich freuen, wenn das zu einem machbaren Preis ginge. Von DW war ich früher ein sehr großer Fan und hatte auch die DuFoMa 5002 Serie (altes Model mit der "großen Platte"). Es war auch soweit alles recht zuverlässig bis auf das eine Scharnier - das konnte ich aber autauschen und dies wurde in späteren Serien auch so nicht mehr verbaut - war eben ein (bekannter) Schwachpunkt.
    Ich musste aber feststellen, dass in der Zwischenzeit viele mit ihrer Hardwarequalität zu dw aufgeschlossen haben und im Preis deutlich besser sind. Mein DoFuMa habe ich 1993 bereits gekauft (und bis 2003 gespielt). Da sah die Sache noch etwas anders aus und Marken wie Basix und Mapex gab's da noch nicht (in der Popularität wie heute).

    Ich werde höchstwarscheinlich das Mapex Model mal antesten. Wenn es die "Versprechungen " von DrummerinMR hält, dann scheint es wirklich brauchbare Materila für faires Geld zu sein.

    Viele Grüße
     
  6. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 24.03.08   #6
    ich habe nichts versprochen
    ich habe berichtet wie diese hihatmaschine in meinen augen ist, hab sie jetzt ca n jahr
    einige andere mitglieder dieses forums haben sie sich auf mein anraten hin auch gekauft, noch kamen keine bombendrohungen ;)
     
  7. finerip

    finerip Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.07
    Zuletzt hier:
    6.11.16
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    1.200
    Erstellt: 24.03.08   #7
    So war das mit den "Versprechungen" auch nicht gemeint - Deine Argumente klangen einleuchtend und die Bilder waren ebenfalls überzeugend. Wenn jetzt andere Forummitglieder ebenfalls diese Hardware haben und Dich noch nicht auf dem Scheiterhaufen;) sehen wollen, dann kann es nur (mindestens) gut :great: sein, was Du berichtet hast.

    Viele Grüße
     
  8. purplemist

    purplemist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.08
    Zuletzt hier:
    29.01.14
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    94
    Erstellt: 24.03.08   #8
    hi ja da hast du recht...
    zur hardware generell...da mein hauptset ein pearl mmx ist bin ich generell für pearl hardware..mein jetziger hauptbestand ist pearl hardware aber halt chrom..werde jetzt mal abwarten was pearl zum thema gold/gold-messing hardware sagt und was es kostet! weil es sieht einfach genial aus. Auf der Musikmesse dieses jahr war ein Pearl in weiss mit allem in gold, hi-hat, snarestänger usw..sah einfach genial aus..mal gucken was draus wird!
    Was auch nicht zu verarchten sein soll ist die höchste serie der Worldmax Doppelfussmaschinen.
    Es gibt generell glaube ich kaum ein produkt in hardware was starke beanspruchung spurenlos wegsteckt! Die Iron Copra Pedale brechen auch oft an einer stelle, weil das teil aus alu ist und die beanspruchung nicht aushält! Die Pearl unilock sachen bekommen mit der Zeit auch ein leichtes spiel von ca 1mm...bleibt einfach nicht aus

    gruss martin
     
  9. FonsäÄ

    FonsäÄ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.06
    Zuletzt hier:
    18.12.15
    Beiträge:
    1.413
    Ort:
    Regensburg ...(zZt. @ MUC im Exil.)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.444
    Erstellt: 24.03.08   #9
  10. purplemist

    purplemist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.08
    Zuletzt hier:
    29.01.14
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    94
    Erstellt: 24.03.08   #10
    ne, das isse net...

    die heist glaub ich invader, ist ne 2-beinige und links neben der fussplatte kann man noch ein kleines zusatzbein ausklappen...habs aber beim ppc auch nicht mehr gefunden, wenn ich ein pic finde stell ichs rein, ansonsten mach ich mal ein foto wenn mein bruder die mal wieder mitbringt

    gruss
     
  11. bartender

    bartender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    16.06.15
    Beiträge:
    1.491
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.090
    Erstellt: 25.03.08   #11
    Stümmt. Die Janus Hihat ist echt super. Ich bin immer noch von der Qualität und dem Lieferumfang begeistert. Da ist nicht nur eine Tasche für die Maschine bei, sondern auch noch eine Tasche für deine Knüppel, ein komisches Auswechselding für die Trittplatte (da verändert sich dann die Oberfläche der Trittplatte), Imbus- und Stimmschlüssel...
    Das ist echt ein gutes Teil, vor allem für den Preis!

    Auch nochmal vielen Dank an DrummerinMR für die Empfehlung!
     
  12. purplemist

    purplemist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.08
    Zuletzt hier:
    29.01.14
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    94
    Erstellt: 07.10.08   #12
  13. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    14.524
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.537
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 07.10.08   #13
    Der Thread ist zwar schon ein bisschen älter, aber kann ja schliesslich per SuFu immer wieder gefunden werden. Darum schade, wenn man ihn schliessen würde. Zur FUMa, die du gepostet hast: Was ist denn das für ein drittes, halbwertiges Standbein was da wegsteht? Hab ich ja noch nie gesehen :cool: Lässt sich das 360° um das Hauptstandbein drehen? Ich könnte mir vorstellen dass es dazu dient, der Maschine zusätzlichen Halt zu geben, wenn die beiden Standbeine zur Seite gedreht werden, wenn beispielsweise ein Slavepedal einer DoFuMa dazukommt. Dann kann das kleine Hilfsstandbein zum Slavepedal hin orientiert werden und die Maschine steht trotzdem noch sicher. Ein anderer Grund würd' mir jetzt auf die Schnelle grad' nicht einfallen.

    Alles Liebe,

    Limerick
     
  14. Smelly

    Smelly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Beiträge:
    1.355
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    274
    Kekse:
    2.498
    Erstellt: 07.10.08   #14
    Ja, sieht jedenfalls so aus.
     
  15. purplemist

    purplemist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.08
    Zuletzt hier:
    29.01.14
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    94
    Erstellt: 07.10.08   #15
    das kleine bein dient dazu das sie halt noch en ticken stabiler steht als ne 2 beinige HH-Maschine
     
  16. dafit

    dafit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.08
    Zuletzt hier:
    19.02.12
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.10.08   #16
    hi,
    hat jemand Erfahrungen mit der Iron Cobra Hi-Hat-Maschine? Sowohl die teure, als auch die ca. 20EUR billigere?^^
    Brauch unbedingt eine neue Maschine, da meine momentane kaputt ist. Und da ich mir eine Iron Cobra DoFuMa gönne, wollte ich mal fragen, wie die HiHat-Maschine dazu ist?
    Sollte gut haltbar sein, leicht bespielbar und "nur" zwei Beine haben wegen Slave-Pedal der FuMa.
    Wer mit der Maschine Erfahrungen hat, tell me :)

    edit sagt:
    gehörte doch bestimmt 'nem Hopper, das Set, fehlt nur noch eine Kette an der Bass Drum. :D

    dafit
     
  17. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    14.524
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.537
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 07.10.08   #17
    Bin, wie sehr viele Schlagzeuger hier im Forum, Besitzer eine IC Fussmaschine. Habe das Modell mit Lever-Glide Antrieb und bin seit Jahren mehr als zufrieden. Qualitativ top und beinahe unzerstörbar. Läuft sauber, ruhig und enorm präzise und lässt sich auf fast alle Gegebenheiten einstellen. Mit der machst du bestimmt nichts falsch. Mehr dazu muss und kann man fast nicht mehr sagen. Wie überall gilt es aber auch hier und in dieser Preisklasse, sich mal durch jede Maschine durchzutesten. Obwohl auf diesem Niveau nirgends wirklich etwas zu beanstanden wäre, gibt es Unterschiede, welche jeder für sich ausmachen und bewerten muss. Soll ja ein Begleiter "für's Leben" werden und sind ja schliesslich auch nicht gerade ein Schnäppchen.

    Alles Liebe,

    Limerick
     
  18. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 09.10.08   #18
    Mein Lehrer hat die Iron-Cobra HH-Maschine, mit Kettenzug. Ich habe selber die Yamaha HS-1100. Laufen beide sehr gut und sind problemlos zu empfehlen. Letztendlich kann man IMHO bei den Top-Maschinen der großen Hersteller nichts falsch machen.
     
  19. hgdrums

    hgdrums Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.08
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    307
    Ort:
    Niederrhein
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    605
    Erstellt: 22.10.08   #19
    Hallöle
    dieser thread ist zwar schon älter , ich möchte an dieser Stelle aber dennoch mal ne Frage an meine
    vorigen Drummerkollegen richten. (und natürlich an jeden anderen auch ):)
    Ist die "Spielbarkeit" zwischen einer hochwertigen Hihat -Maschine und einer
    mittelprächtigen Maschine deutlich anders /besser ??
    Bei Bassdrumpedalen ist neben der Verarbeitungsqaulität die Leichtläufugkeit
    unstrittig von Bedeutung , da hier auch wesentlich feinere Akzentuierungen
    gespielt werden.Bei den Hihat ist das Spektrum in der Regel doch wesentlich
    kleiner..ich behaupte mal das mit hihat (Maschine ) gespielte 8tel Noten
    schon eher eine Minderheit ausmachen.
    Es völlig klar, dass eine hihat stabil , sauber laufen, Becken vernünftig aufnehmen und wenn erforderlich das Positionieren eines slavepedal gestatten sollte.-Völlig unstrittig !! Klar ,das sind schon ein paar Anforderungen , diese werden aber auch schon von Maschinen um 80 Euro erfüllt .Ich nutze da eine pdp 9000 .
    Insofern hat die Wahl der hh-maschine bei mir auch einen geringeren Stellenwert
    gegenüber der Wahl eines bassdrumpedal besessen.
    (möglicherweis war das ja falsch )
    Aber vielleicht hat jemand von euch hier ganz andere Erfahrungen.
    Nochmal die eigentliche Frage: lässt sich mit einer "Oberklassen"- Hihat maschine
    wirklich deutlich genauer -präziser - feiner -besser spieln.?:confused:

    Alles wird gut
    hg
     
  20. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    14.524
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.537
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 23.10.08   #20
    Abgsehen davon, dass ich bei diesem Punkt nicht ganz mit dir einverstanden bin... ;)
    Nunja, das ist deine Sache, und ist ja auch immer persönlich und individuell zu betrachten. Ich persönlich wüsste jetzt aber nicht, wo ich lieber Abstriche machen würde. Wahrscheinlich eher beim Bassdrumpedal. Dort kann ich mit Technik und Kraftaufwand Verzögerungen aufgrund unsauberer Verarbeitung wettmachen oder zumindest mehr oder weniger unschädlich ausbügeln. Bei einer HiHat-Maschine, die nicht sauber läuft, deren Feder schon nach 4 Monaten ausgeleiert ist, die sich nicht auf meine Bedürfnisse einstellen lässt, die sich nicht sauber treten lässt und die Becken verzögert schliesst oder öffnet, bei welcher sich das Top- und das Bottombecken nicht sauber aufhängen lassen, welche möglicherweise ein störendes drittes Bein hat, nicht standfest genug ist, keine Dornen hat und mir immer und überall wegrutscht und ausserdem nicht solide und schwer gebaut ist, so dass sie mir umherwackelt kann ich getrost drauf verzichten.
    Durchaus eine sehr berechtigte Frage, die du hier stellst. Um sie zu beantworten kann ich aber einfach nur sagen, dass man einmal eine Weile (Monate, Jahre) auf einer soliden HH-Maschine gespielt haben sollte um zu merken, ob man auch auf günstig(-ere) Modelle umsteigen würde. ;) Nicht umsonst haben Elitemaschinen für HiHatbecken diesen solzen Preis. Dafür wirst du dann aber auch mit zahlreichen Features belohnt, mit welchen Low-Budget-Maschinen sicherlich nicht aufwarten. Ich beginne jetzt nicht, aufzuzählen.
    Meine Meinung: Aber natürlich! Bei mir persönlich kommt hinzu, dass ich den Takt mit dem Linken Fuss stets mittrete, sofern mit diesem keine Figuren auf Slave-BDPedal oder CableHiHat gespielt werden. Und das tue ich, zugegeben, ziemlich schwungvoll und kräftig. Da wippt mein Bein schon recht locker mit. Das hält eine Billigmaschine nicht aus. Wie gesagt, die rutscht mir weg, wackelt nach kurzer Zeit und gibt mir somit auch kein schlagfertiges Feedback.

    Alles Liebe,

    Limerick
     
Die Seite wird geladen...

mapping