Hilfe bei Demo-Aufnahmen

von Distel, 12.02.07.

  1. Distel

    Distel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    953
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 12.02.07   #1
    Hi,

    wir möchten in Eigenregie demnächst unser Demo aufnehmen, haben allerdings bisher keine Erfahrung was wir dazu genau benötigen. Den Rechner mit entsprechendem Arbeitsspeicher, Cubase etc. haben wir, allerdings keine Audiokarte oder ähnliches...

    Reicht uns dafür so ein Gerät hier
    Mackie Spike

    oder benötigen wir noch weiteres Equipment? Drums würden wir wahrscheinlich direkt in Cubase programmieren oder über ein E-Drumset einspielen. Gitarrenamp ist ein Modeller, d.h. hier könne wir auch direkt über den Line-Out o.ä. aufnehmen. Hierfür bräuchten wir also keine Mikros, für Gesang und Bass dann natürlich schon... Die Songs spielen wir einzeln Spur für Spur ein.
    Kann uns hier jemand helfen,w as wir genau brauchen? Soll natürlich günstig sein.
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 12.02.07   #2
    Hi und Hallo.

    Mit den Mackie Spike macht ihr eigentlich nichts flasch. Das Gerät ist ein Auslauf Model und stark reduziert. Es hat eine vernünftige A/D Wandlung und relativ gute PreAmps. Sonst braucht ihr für das Recording eigentlich nichts weiter (außer vielleicht Kabel). Bass würde ich persönlich über ein Mikro und den Line In (wenn möglich mit DI Box) abnehmen. So hat man ein direkt Signal und ein räumliches, was man gut zusammen Mischen kann. Mit den Gitarren Amp würde ich beides mal probieren, da ich auch kein Fan von Amp Simulationen bin. Mit den richtigen Mikrofon, Winkel, Entfernung kann man den Sound sehr gut gestallten, so das keine Simulation mit halten kann. Drums würde ich genauso angehen...zwecks Dynamik und menschlicher Spielweise würde ich aber eher zum E-Drum greifen.

    Bye :great:
     
  3. Distel

    Distel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    953
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 12.02.07   #3
    Danke schonmal! Ja das mit dem Gitarrenamp passt schon so da es ein Line 6 HD147 ist. Also es ist schon ein Modeller der auch im Livebetrieb eben mit Amp- und Boxensimulation betrieben wird... von daher wird sich da soudntechnisch nix groß tun nehm ich an...
    Aber ist schonmal gut zu wissen, was wir jetzt alles brauchen. Da werd ich mir das Spike mal bestellen.
    Kannst du mir das mit dem Bass nochmal genau erklären?

    Wie wird das Spike dann eigentlich angeschlossen? Läuft das über USB oder wie? und brauch ich im PC dann noch ne spezielle Audiokarte oder sonst was?
     
  4. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 12.02.07   #4
    Joh, kann ich machen. Durch das Line Out Signal hast du einen sehr klaren und direkten Sound, was sehr wichtig für die Hauptinformation ist. Das Mikrofon Signal ist dageben recht Warm und Druckvoll. Es ist daher recht Basslastig (je nach Konfiguration) wo aber Grundtöne oder Obertöne nicht 100 % deutbar sind. Aus diesem Grund werden beide Signale im richtigen Verhältnis (ungefähr 40 zu 60) zusammen gemischt.

    Bye :great:
     
  5. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 12.02.07   #5
    Das Mackie wird über USB angeschlossen und man braucht keine zusätzliche Audiokarte. Nur der Treiber muss vom Interface installiert werden und schon kann es los gehen.

    Interface (Mackie) = Soundkarte
     
  6. Distel

    Distel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    953
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 12.02.07   #6
    Vielen Dank! Gibts denn noch andre Geräte ind er Presiklasse, die evtl. besser als das Mackie sind das Tascom US-144 oder so?
     
  7. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 12.02.07   #7
    Also für diesen Umfang von Features beim Spike, findet man nichts billigers als dieses Teil, da es natürlich auch ein Auslauf Model ist. Das Tascam macht auch keine schlechte Figur und ist sicherlich Qualitativ gut unterwegs. Des weiteren find ich die Line6 Produkte, wie das TONEPORT UX2 ganz nett.

    Des weiteren gibt es:
    • Line 6 Toneport UX-1 USB Interface
    • Tapco Link.USB
    • Edirol UA-4FX
    • M-Audio Fast Track Pro
    • Lexicon Alpha Studio
    • Alesis IO-2 Audio Interface
    • M-Audio Jam Lab
    • Line 6 Toneport UX-2 USB Interface
    • Edirol UA-25 USB-Audio-Interface
    • M-Audio Mobile Pre USB
    • Edirol UA-1EX
    • M-Audio Audiophile USB
    • M-Audio Fast Track USB
    • Lexicon Omega Studio

      ...und das ist meins:
    • Native Instruments AUDIO KONTROL 1
    Falls ich eins vergessen habe, hier: https://www.thomann.de/de/usb_audio_interfaces.html

    Ich kenn nur manche, deshalb kann ich keine großen Vergleiche antreten. Vielleicht können die andern noch ein paar Empfehlungen machen.

    Bye :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping