Hilfe bei Kaufentscheidung?! Welches Stagepiano?

von Blackbear, 03.09.06.

  1. Blackbear

    Blackbear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.06
    Zuletzt hier:
    15.09.10
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.06   #1
    Hi!

    Ich habe mich entschlossen mir ein Stagepiano zu kaufen.
    Ich singe in einer Band und möchte die Band mit einem Stagepiano komplettieren.
    Nun ist die Frage welches nehme ich?! Leider habe ich nicht allzu viel Kohle und ich habe folgendende Kandidaten ins Auge gefasst.
    M-Audio ProKeys 88
    und den "kleineren Bruder" das
    M-Audio ProKeys 88 sx

    Ich tendiere ja eher zum erstgenannten, da doppelt so viele Sounds und die bessere Tastatur. Andererseit natürlich auch doppelt so schwer. Jedoch wiederum weitaus mehr features und Einstellmöglichkeiten. Ich möchte das Piano auch fürs Homerecording zu Hause als auch im Proberaum nutzen.
    Selbstverständlich handelt es sich um Einsteiger-Stagepianos, aber preislich ist einfach nicht mehr drin im Moment.
    Mir haben die Demos von beiden M-Audio´s ausserordentlich gut gefallen.
    Als Alternative in dem Preissektor ist mir noch das Yamaha P70 aufgefallen. Dieses hat mich jedoch von den Demo Songs als auch optisch irgendwie nicht überzeugt.

    Was meint ihr denn dazu?! Tips, Ratschläge, Erfahrungen, Ideen?

    Gruss Blackbear
     
  2. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 03.09.06   #2
    Das ProKeys hat angeblich eine der übelst labberigen Tastaturen, die auf diesem Globus existieren. Der Klang soll OK sein.

    In der U-1000€ Preisklasse würde ich eigentlich immer zu was Gebrauchtem raten. Weil da das Preis-Leistungs-Verhältnis wesentlich besser ist - das waren zu ihren Blütezeiten mal Top-Instrumente. Bei den aktuellen Low-Budget-Leisten kannst du Gift drauf nehmen, daß der niedrige Preis ja irgendwo her rühren muß. ;)
    Von mir empfohlene Modelle sind z.B. Yamaha P80, Technics SX-P30. Jetzt weiß ich aber überhaupt nicht, was für Sounds du brauchst (in der Preisklasse würde ich dann auch eher bescheiden sein: was ist für dich wirklich wesentlich, und was optional?). Wie wärs, wenn du mal unseren netten, handgemachten Fragebogen ausfüllst, dann können wir dir maßgeschneiderte Tips geben. ;)
     
  3. Blackbear

    Blackbear Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.06
    Zuletzt hier:
    15.09.10
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.06   #3
    Zitat von Keys-Fragebogen
    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    __ bis __700_ €
    [ x] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja: __________________________
    [ x] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [ ] Anfänger
    [ x] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    zu Hause, Proberaum, Bühne, im Moment wenig gigs__________________________________________________

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    Keys für die Band__________________________________________________

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    Rock / Pop__________________________________________________

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    Piano, E-Piano, FM Piano, Strings__________________________________________________

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [ x] Gute Sounds
    [ ] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [ x] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [x ] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [ ] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [ ] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ________________________________________

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [ x] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [x ] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [ x] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? ___________)

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    __________________________________________________

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    __________________________________________________
     
  4. Blackbear

    Blackbear Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.06
    Zuletzt hier:
    15.09.10
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.09.06   #4
    Niemand ne Idee bzw. Empfehlung? :confused:
     
  5. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 04.09.06   #5
    Grundsätzlich bitte ein Instrument nicht nach Optik und Demosongs beurteilen! Im Musikladen selbst über Kopfhörer, eingebaute Lautsprecher und Hausanlage antesten ist das einzig Wahre! Zum P-70 selbst: Ich hatte jetzt schon 2 kurz unter den Fingern und fand die Tastatur eigentlich gar nicht schlecht. Die Klänge sind nicht der letzte Stand der Technik in Sachen Realismus, aber der Grundsound ist gut getroffen - und das reißts im Zweifelsfall raus. Etwas umständlich fand ich die Wahl der einzelnen Sounds: Knöpfchen drücken und halten und dann die entsprechende Taste drücken. Naja, hätte aber schlimmer kommen können. Die eingebauten Speaker haben zwar nicht brutal viel Leistung, aber zumindest ich finde es ganz angenehm, wenn aus dem Instrument selbst zusätzlich zum Monitor auch noch ein bisschen was kommt. Ein weiterer Vorteil des P-70 wäre für mich, dass ich mich bei Yamaha von der Qualität her auf der sicheren Seite fühlen würde. Der Hauptnachteil des P-70 dürften die Cinch-Ausgänge sein - das war eine ziemliche Schnapsidee.

    Das M-Audio mit Hammermechanik hat einen recht gespaltenen Ruf - schau mal in der Suche, Harmony-Central.com und Kundenbewertungen bei Musik-Service an. Selbst hab ichs noch nie im Laden gesehen.

    Das SX ist wohl das leichteste und billigste Stagepiano auf dem Markt. Zu den Sounds kann ich nichts sagen, die Tastatur ist keine Offenbarung, recht scharfkantig, aber man kann ganz passabel drauf spielen. Wie auch beim Gehäuse müssen Preis und Gewicht auch irgendwo herkommen...

    Lucs Empfehlungen für Gebrauchtkauf kann ich mich anschließen. Das P-80 ist eine feine Kiste, das Technics P-30 ist zwar selten und hat nur 3 oder 4 Sounds, dafür sind die und die Tastatur einfach gut. Wenn du mit den sehr leichten Roland-Hammermechaniken klarkommst, vielleicht auch mal ein RD-150 oder RD-170 anschauen. Klanglich gefallen mir die recht gut, Haltbarkeit sollte auch kein Problem sein - zumindest mein RD-150 hält sehr gut durch. Wenns dir gefällt, vielleicht noch die Kurzweil SPs, wenn du eins günstig findest. Die Klänge sind nicht mehr so topaktuell, aber der Flügel hat immer noch was.
     
  6. Blackbear

    Blackbear Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.06
    Zuletzt hier:
    15.09.10
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.09.06   #6
    Ich könnte ein 4 Monate gebrauchtes Yamaha P90 bekommen für ca. 700€.
    Von diesem Modell habe ich noch fast gar nichts hier im Forum gelesen. :confused:
    Was ist von dem Preis zu halten?
     
  7. CapFuture

    CapFuture Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.05
    Zuletzt hier:
    22.01.13
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 04.09.06   #7
    sorry, aber: lol

    Von diesem SP ist in diesem Forum ständig zu lesen, in quasi jedem Thread.
    Für 700 Euro ist es vollkommen i.O., also ggf zugreifen!
     
  8. Blackbear

    Blackbear Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.06
    Zuletzt hier:
    15.09.10
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.09.06   #8
    LOL, hast ja recht. Muss ich ganz übersehen haben. ;-)
    Das P90 ist ja vor ca. 3 Jahren rausgekommen und ist bei sämtlichen dealern im Netz nicht mehr im Angebot. Das macht mich etwas stutzig. Lohnt sich überhaupt der "hohe" Preis für so ein "altes" Gerät?
     
  9. CapFuture

    CapFuture Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.05
    Zuletzt hier:
    22.01.13
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 04.09.06   #9
    Das Gerät wurde erst vor kurzem (6Monaten) vom Markt genommen und durch das CP33 ersetzt. Der letzte offizielle Preis war rund 900. Daher ist 700 für das SP völlig i.O.... Ich würde zuschlagen :)
     
  10. Blackbear

    Blackbear Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.06
    Zuletzt hier:
    15.09.10
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.09.06   #10
    Ich habe gelesen, dass die Tastatur so brutal schwer sein soll?! Hast du da Erfahrungswerte?!
     
  11. CapFuture

    CapFuture Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.05
    Zuletzt hier:
    22.01.13
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 04.09.06   #11
    Nicht schwerer als andere Yamahas... am besten Probespielen...
     
  12. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 04.09.06   #12
    5 Leute fragen => 7 Antworten :)
    Ist Geschmackssache.
     
  13. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 05.09.06   #13
    Wie schwer ist "brutal"? Gemessen an der durchschnittlichen Dauer, bis die Schmerzen in der Hand nur noch mit großzügigen Mengen Alkohol auszuhalten sind? :D

    Spaß beiseite. Die Mechanik im P90 war mir damals etwas zu schwer und gehört auch wohl mit zu dem schwersten auf dem Markt. Gibt aber Klaviere, die gehen genau so zäh. Geschmackssache eben. Deswegen (und wegen des Rhodes-Klangs) habe ich statt dessen zum P120 gegriffen, dessen Gewichtung ich fürs Klavierspielen in Ordnung finde.
     
Die Seite wird geladen...

mapping