Hilfe bei Keyboard/ Synthesizer Auswahl

von Sinah1998, 22.09.20.

Sponsored by
Casio
  1. Sinah1998

    Sinah1998 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.20
    Zuletzt hier:
    23.09.20
    Beiträge:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.09.20   #1
    Hallo:)
    Ich weiß wirklich nicht ob solche Fragen hier gerne gesehen sind, wenn nicht einfach ignorieren.
    Ich möchte meinem Freund zum Geburtstag ein Keyboard schenken...(eigentlich). Ich habe aber leider überhaupt gar keine Ahnung von Keyboards:D. Zudem spielt er Gitarre und kann ein bisschen auf dem Klavier spielen also ist auf jeden Fall noch Einsteiger aber kein blutiger Anfänger:). Zudem DJt er manchmal privat...nun ist die Frage, ob ich ihm ein Keyboard schenke oder eher einen synthesizer..meine Anforderungen sind dass man annähernd wie auf einem klavier spielen kann, dass man Songs speichern/ hochladen kann und das Gerät eben auch mit dem Computer verbinden kann(vllt zum Songs erstellen, eben gekoppelt mit seinem DJ Hobby)..ich hatte das Yamaha PSR e433 erst ins Auge gefasst, aber ich bin mir einfach unsicher:D. Ich würde es auch gebraucht kaufen um etwas Geld zu sparen(falls jemand durch Zufall ein passendes Modell anzubieten hätte)
     
  2. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    20.10.20
    Beiträge:
    3.597
    Kekse:
    14.656
    Erstellt: 22.09.20   #2
    Hallo @Sinah1998 und willkommen im Board...

    Erstmal. finde ich klasse, das du dir solche Gedanken machst...
    Ein paar Fakten:
    Heute kann man jedes Keyboard/Synthesizer an einen Computer anschliessen.
    In Anbetracht der Tatsache, das dein Freund auch DJ ist, gehe ich von einem eher jüngeren Alter aus (20-30?).
    Das von dir genannte Keyboard (Yamaha PSR e433) gehört eher zu der Kategorie "Alleinunterhalter Keyboard mit Begleitautomatik", wobei es durchaus klasse Sounds (auch Klavier) hat, und man kann es einfach (im Gegensatz zu Synthesizern) spielen, weil es eingebaute Lautsprecher hat.
    Wenn dein Freund einigermassen mit PC umgehen kann (und Spass daran hat), wäre ein kleines Synthesizer Keyboard vermutlich die bessere Wahl. (die Grenze ist relativ fliesend).
    In diesem Fall wäre der "Oberbegriff" ein Keyboard mit eigener Klangerzeugung (gibt auch welche, die immer einen PC brauchen) und relativ "modernen" Sounds.
    Ein Vorschlag:
    https://www.thomann.de/de/roland_go...gxnpcV8doCMXekfYy1aIV0RmMF_DXqhRoCcDsQAvD_BwE
    https://www.roland.com/de/products/gokeys_go-61k/
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Sinah1998

    Sinah1998 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.20
    Zuletzt hier:
    23.09.20
    Beiträge:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.09.20   #3
    Wow vielen Dank für die schnelle Antwort @ralph !
    Ja genau, mein Freund wird erst süße 21 :D. Ich habe mir das Roland go:Keys angeschaut und finde dass es wirklich gut passen würde. Leider gibt's die nicht so häufig gebraucht, und wenn, dann ab 200€ aufwärts. Mein Maximum wäre 150€, und das ist leider schon wirklich viel für mich..aber wie gesagt es kann ruhig ein Gebrauchtes sein:). Die Ausführung vom Go:Keys ist aber wirklich perfekt, also dass man eben wie auf einem klavier Stücke spielen kann aber diese auch auf den Computer übertragen kann/ allgemein Beats produzieren kann! Wenn es da keine vernünftigen günstigeren Alternativen gibt, muss ich nochmal etwas weiter nach gebrauchten schauen.
    Auf jeden Fall vielen vielen Dank für die Hilfe!
    Liebe Grüße
    Sinah
     
  4. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    20.10.20
    Beiträge:
    3.597
    Kekse:
    14.656
    Erstellt: 23.09.20   #4
    Der Vollständigkeit halber...

    Du könntest (bei deinem Etat) auch auf ein sog. Midi Masterkeyboard ausweichen.
    Erklärung:
    Ein Midikeyboard hat keine eigene Klangerzeugung, benötigt also immer einen PC/iPad, an das es angechlossen ist und dort befindet sich die Software, die die Sounds enthält.
    Bei einigen Midi Keyboards wird ein sonst kostenplichtiges Paket an Sounds aller Art (inkl. Drums) mitgeliefert und es gibt auch eine Menge Sounds (Synthesizer) kostenlos im Netz.

    Kauftipp dazu...
    https://www.thomann.de/de/ik_multimedia_irig_keys_2_pro.htm
    hier wird ein Soundpaket mitgeliefert...
    https://www.ikmultimedia.com/products/irigkeys2/index.php?p=apps
    oder:
    https://www.thomann.de/de/m_audio_oxygen_49_mk4.htm
    hier wird eine Aufnahmesoftware (Ableton Live Lite) und ein Software Synthesizer (Sonivox Twist) mitgeliefert.

    Wiegesagt, müssen (damit man was hört) an PC (iPad) angeschlossen sein.
     
  5. soundmunich

    soundmunich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.13
    Zuletzt hier:
    20.10.20
    Beiträge:
    2.294
    Ort:
    München
    Kekse:
    45.648
    Erstellt: 23.09.20   #5
    Liebe @Sinah1998 , es ist sicher eine gute Idee, dass Du Dich hier mal umhörst.

    Der Thread-Titel ist ja noch ganz unverfänglich, aber bei Deiner näheren Erklärung bin ich dann doch etwas zusammengezuckt. Wenn mir jemand ein extra gekauftes Keyboard geschenkt hätte, wäre ich verlegen geworden. Nicht wegen des "großzügigen" Geschenks, sondern weil ich nicht gewusst hätte, wie ich darauf reagieren soll. :o

    Als Musiker hat man schon selbst Vorstellungen. Würde er es als Begleit"spur" oder als Background oder für selbständige Keyboardprojekte oder vielleicht mit seinem DJ Equipment kombiniert verwenden wollen? Du weißt es nicht und wir wissen es nicht. Da ist jeder Ratschlag und jede Entscheidung zu 99 % falsch - keine gute Trefferquote.

    Versuche doch, ein gemeinsames Projekt "Keyboard-Anschaffung" daraus und ihm damit eine Freude zum Geburtstag zu machen. Das Aussuchen und Suchen und womöglich auch Ausprobieren macht gemeinsam auch Spaß und Du zeigst Deinem Freund, dass Du sein Hobby und damit ihn ernst nimmst. Womöglich kann/will er auch noch ein paar Euro drauflegen und es kommt etwas bessere raus (für 150 Euro gibt es selbst gebraucht meiner Meinung nach nur Spielzeug). Vielleicht entdeckst Du ja auch noch Freude daran, durch (rudimentäre) "Bedienung" eines Keyboards zu seiner Musik beizutragen ...

    Unterhaltet Euch darüber, was er mit einem Keyboard machen würde und was Ihr gemeinsam an Budget habt. Dann rentiert sich ein neuer Post mit genaueren Angaben (es gibt hier eine Kriterien/Fragen-Liste im Forum, um erforderliche Details mitzuteilen - leider weiß ich nicht, wo das "Formular" hier ist)). Damit kann Dein Freund dann fundiert etwas anfangen.

    Das "einfach etwas Kaufen" würde ich sein lassen und dafür Dein Interesse und Deine Beteiligung schenken.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. Sinah1998

    Sinah1998 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.20
    Zuletzt hier:
    23.09.20
    Beiträge:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.09.20   #6
    Hallo allerseits:)
    @soundm, das stimmt natürlich. Allerdings ist mein Freund total hobbymäßig unterwegs und keineswegs professionell (er hat zwar für seine Gitarren ziemlich gutes Equipment aber er spielt wirklich nur zuhause)..und das djn ist auch "nur" ein Hobby, er hat lediglich ein kleines Pult und streamt es ab und an für Freunde (und hat auch noch wirklich nie ein Lied selbst gemacht, er fängt damit gerade erst an)...deshalb wäre er da genauso unwissend reingestolpert wie ich..:/. Vor allem mit Keyboards oder ähnlichem kennt er sich überhaupt nicht aus. Und ein Teil meines Geschenkes soll ja sein, ihm diese Suche danach abzunehmen:). Und selbst wenn das Gerät was ich gekauft habe, nach einem Jahr oder 6 Monaten zu wenig "kann", dann ist es eben so.:) Aber vielen Dank und wenn er das wirklich "professioneller" machen würde wäre ich da auch total bei dir!!!
    Und @ralph, ich habe tatsächlich ein Roland go-61k gefunden für einen wirklich guten Preis (90€) und es ist neuwertig! Vielen Dank dafür!!
    Vielen Dank an alle!!!
    Liebe Grüße
    Sinah
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. soundmunich

    soundmunich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.13
    Zuletzt hier:
    20.10.20
    Beiträge:
    2.294
    Ort:
    München
    Kekse:
    45.648
    Erstellt: 23.09.20   #7
    Sorry, aber ich bin Hobby-Musiker und wollte immer meine Kriterien und Entscheidungen finden. Aber Euch beiden trotzdem toi toi toi.
     
  8. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    20.10.20
    Beiträge:
    3.597
    Kekse:
    14.656
    Erstellt: 23.09.20   #8
    aufpassen, es muss ein GoKeys (rot) sein, es gibt auch ein GoPiano (schwarz).
     
  9. Sinah1998

    Sinah1998 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.20
    Zuletzt hier:
    23.09.20
    Beiträge:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.09.20   #9
    Ja ich hoffe es kommt trotzdem gut an und danke für deine Mühe @soundm!
    Und @ralph, es ist rot ich danke dir wirklich!:) Also auf jeden Fall Gokeys.
     
  10. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    20.10.20
    Beiträge:
    3.597
    Kekse:
    14.656
    Erstellt: 23.09.20   #10
    wo, wie, nehm ich sofort, schade du bist Erster...;)
     
  11. Sinah1998

    Sinah1998 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.20
    Zuletzt hier:
    23.09.20
    Beiträge:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.09.20   #11
    Haha auf eBay hatte ich davor noch ein neuwertiges gefunden, allerdings für 170€:/.
     
Die Seite wird geladen...

mapping