Hilfe bei Smells like teen spirit

von G. Rossdale, 06.04.08.

  1. G. Rossdale

    G. Rossdale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.221
    Zustimmungen:
    114
    Kekse:
    3.338
    Erstellt: 06.04.08   #1
    Hallo.

    Ich bräuchte hilfe bei dem Song Smells like teen spirit.
    1. Wie schlag ich die Seiten im Intro ?
    2. Bei den Powerchords muss ich da den Zeigefinger über alle Seiten legen (hab ich im inet gelesen. Finds aber komisch) oder nur auf 1 Seite (so hab ichs bisher gemacht).

    Da ich keine Zeit für Unterricht habe.
    Ist das Buch/ die DVD von Bernd Brümmer gut? Wenn ja was soll ich nehmen?


    mfg RF
     
  2. KeinGerede

    KeinGerede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.365
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    5.415
    Erstellt: 06.04.08   #2
    Hi

    zur 2. Frage:
    Das kannst du dir aussuchen. Jeder entscheidet sich da selbst für eine Version.
    Ich zB spiele mit den Zeigerfinger über alle Saiten und dämpfe mit dem finger dann halt die saiten die nicht zum powerchord gehören ab.
    Aber so wie du das machst kannst du das auch machen.
    Die von mir genutzte Variante bieter halt ein wenig vorteile beim Akkordwechsel.
    Man wechselt halt dann nur noch ring und kleinen finger, da der zeigefinger quasi schon "plaziert" ist.

    Zur 1. Frage:

    Sowas kann man immer schwer aufschreiben daher hab ich mal ein lernvideo auf youtube gesucht
    http://youtube.com/watch?v=azXQy4TwDd8
    hier kann man den anschlag gut erkennen und du kriegst gut ein klares bild vom sound der gitarre, da ohne verstärker gespielt wird.
    hoffe das hilft:great:

    mfg KG
     
  3. XenoTron

    XenoTron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Dillenburg/Hessen
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    5.577
    Erstellt: 06.04.08   #3
    Ich habe "Garantiert E-Gitarre lernen" vom Brümmer durchgearbeitet und sag einfach mal das es schon was gebracht hat. Kann man mit arbeiten.
     
  4. dogfish

    dogfish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.510
    Erstellt: 06.04.08   #4
    Der Zeigefinger sollte immer leicht auf den anderen Seiten liegen um sie abzudämpfen. Das lohnt sich gerade bei Smells Like Teen Spirit, da du dann Deadnotes über alle sechs Saiten spielen kannst, ohne deine Haltung groß zu verändern.
     
  5. Robert60

    Robert60 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    2.09.09
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    241
    Erstellt: 06.04.08   #5


    Wie lange spielst Du denn schon? So einfach ist das Lied auch nicht, vor allem wenn man gerade mal die Gitarre erst seit ein paar Wochen in der Hand hat.

    Buch und DVD von Bernd Brümmer kann ich uneingeschränkt empfehlen zum Selbststudium
     
  6. soloGuitar

    soloGuitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.08
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 07.04.08   #6
    kann ich nicht zustimmen, finde das lied erschreckend simpel, was nicht heist das es schelcht ist. Einfache Sachen sind oft besser als komplizierte Dinge.

    Den Brümmer kenn ich nicht, soll aber gut sein.

    VHS ist eine gute Alternative zum teuren Gitarrenlehrer, erkundige Dich mal!
     
  7. mitti

    mitti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.479
    Erstellt: 07.04.08   #7
    Korrekt.

    1. Gute Übung für Powerchords
    2. Güte Übung fürs umgreifen

    und trotztdem ist es recht simpel. War eigentlich so ziemlich das erste Lied das ich gelernt habe.
     
  8. XS5

    XS5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    971
    Ort:
    Thüringen
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    6.801
    Erstellt: 07.04.08   #8
    Hallo RF, ich hab sowohl das Buch als auch die DVD von Brümmer. Wenn du absoluter Anfänger bist, dann ist das Buch genau das Richtige für dich. Langsam und gewissenhaft durcharbeiten, dann sollte eigentlich genug hängen bleiben, um im weiteren Selbststudium vorwärts zu kommen. Ich habe das Buch jetzt etwa halb durch (seit Oktobe 07) spiele täglich etwa 1 Stunde. Die DVD hab ich mir zur Auflockerung zwischendurch gekauft. Acht Übungsstücke sind drauf. Von einem extrem leichten Stück auf z.B. einer Saite, über ein schönes Solo, bis hin zum, für den Anfänger wie mich, anspruchsvollen letzten Stück. Ich hab das Buch nach dem DVD Kauf erst einemal an die Seite gelegt und die DVD abgearbeitet. Jetzt fallen mir die Übungen aus dem Buch einfacher - kommt vielleicht auch durch das ständige Üben. Alle Titel werden auf der DVD nach dem Kapitel immer wieder wiederholt, bis man selbst zum nächsten Stück weiterklickt. Herr Brümmer stellt auch weitere Übungen vor und gibt einen Einblick in die Effekte-Welt. Nein, ich werde dafür nicht bezahlt. Für mich ist die Ausgabe für beide Dinge gut angelegt.
    Herzliche Grüße
    Thomas
     
  9. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 07.04.08   #9
    Also, die Akkordfolge ist supersimpel, der Gitarrenpart im Refrain ist NICHT zu unterbieten (und grad deswegen so klasse!!! ZWEI TÖNE), aber rhythmisch hat es der Song schon in sich wenn man die Deadnotes ordentlich spielen will.

    Der Kleine hier mit den dreckigen Socken erklärt es ganz gut am Anfang des Videos:
    http://youtube.com/watch?v=Pp2jNKEQggA&feature=related

    Das Brümmer-Buch kann ich auch empfehlen.

    C.
     
Die Seite wird geladen...

mapping