Hilfe für Anfänger

von der_hans997, 18.09.07.

  1. der_hans997

    der_hans997 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.07
    Zuletzt hier:
    19.09.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.09.07   #1
    hallo,

    ich wollte mit dem gitarrespielen beginnen. dazu müsste ich mir erst mal eine vernünftige anfängergitarre anschaffen. im internet wimmelt es nur so von angeboten, und ich als laie habe da absolut keinen durchblick...
    welches model ist geeignet für anfänger? kann man das spielen nur durch sonftware und bücher, also ohne von professioneller hilfe, z.b. musikschule, lernen.

    gruß
     
  2. Gitarrenstaender

    Gitarrenstaender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.07
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    929
    Erstellt: 18.09.07   #2
    Hi,

    also wieviel Geld hast du denn zur Verfügung? Also für ca. 300€ bekommst du schon eine Yamaha Pacifica und dazu einen VOX DA5 oder Microcube. Ich selbst habe einen DA 5 und der klingt meiner Meinung nach super. Zur Yamaha kann ich leider nichts sagen. Aber das beste wäre wenn du in ein nahegelegnes Musikgeschäft fährst und einige Modelle antestest. Zur 2. Frage: Ja, man kann sich das Gitarre spielen selber beibringen. Manche sagen mit einem Lehrer lernt man es schneller. Ich persönlich habe mir alles selberbeigebracht. Es gibt im Internet genügend Workshops, Tabs, kostenlose Videolessons, usw.

    Hier die Links: Yamaha Pacifica: http://www.musik-service.de/Gitarre-Yamaha-PAC-112-prx395360970de.aspx
    VOX DA 5: http://www.musik-service.de/vox-da-5-guitar-amp-prx395754482de.aspx
    Microcube: http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Roland-Micro-Cube-prx395740164de.aspx

    MfG
    Gitarrenstaender
     
  3. der_hans997

    der_hans997 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.07
    Zuletzt hier:
    19.09.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.09.07   #3
    Hey,

    danke erst mal für die schnelle antwort. ich wolte mir vorerst eine klassikgitarre kaufen (für anfänger). die anschaffung sollte natürlich nicht mein budget sprengen^^ die preise in geschäften, wo instrument angeboten werden sind teiwese astronomisch... gibt es seriöse anbieter im internet, bei denen man preisgünstig kaufen könnte? mehr als 100€ will ich aber nocht ausgeben. was für kosten würden sonst auf mich zukommen, bzw. was sollte ich mir noch zur gitarre anschaffen?

    gruß
     
  4. Thundersnook

    Thundersnook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.351
    Ort:
    Leipzig!
    Zustimmungen:
    393
    Kekse:
    34.604
    Erstellt: 19.09.07   #4
    also du willst dir erstmal ne akkustik gitarre kaufen?

    ich kenn mich zwar mit akkustik-gitarren nicht sooo sehr aus aber ich denke auch dort sollte man mindestens 200€ für die gitarre veranschlagen.. alles andere macht einfach keinen spass und nachher zweifelst du noch an dir und deinen fähigkeiten obwohl es an der gitarre liegt ;)

    zur akkustig würde ich noch nen gitarrenständer und ne tasche kaufen...stimmgerät(am besten mit integriertem metronom) wär auch ne gute idee :great: damit hat man nen soliden start ;)
     
  5. Vincent-Vega

    Vincent-Vega Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.615
    Erstellt: 19.09.07   #5
    100 Euro fuer ne akustische ist nicht realistisch. Da bekommst Du schlicht nur Schrott, und das sagt kein hochnäsiger Typ der nen Laden hat, sondern auch n Anfaenger, der aber in einigen Läden war und sich das Zeugs genau angeschaut hat. Musst mal realistisch überlegen : Was kostet ne Arbeitsstunde (ok, nicht hier sondern in China) und wie fragil und genau muss so ne Holzdecke gearbeitet sein, das Holz geschliffen und zugerichtet, die Bünde eingepasst und entgratet etc etc. Wie soll das mit 100 tacken incl. Shipping und Gewinn fuer alle (auch den Chinesen und den deutschen Händler und den Typ der die Klampfe im Boot gebracht hat) gehen ? Lass es , Du aergerst Dich nur. Ich habe als erste Gitarre diese hier gekauft, und ich nehm sie immer gern in die Hand. : https://www.thomann.de/de/ibanez_aeg10bk_gitarre.htm
     
  6. zyriakus

    zyriakus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.07
    Zuletzt hier:
    5.05.09
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    186
    Erstellt: 19.09.07   #6
    Hallo,
    ich kann dem nur zustimmen. Klar mag es in mancher Leuts Augen keinen Sinn machen etwas mehr Geld für die erste Git auszugeben aber.....
    Wenn Du dir eine "billig" Git kaufts, kann es sein, dass Du schnell keine Lust mehr aufs Spielen hast.
    Eine gute Git. die etwas mehr kostet, läßt sich einfach besser greifen.
    Die Erfahrung habe ich selbst gemacht als ich dachte, ne billige tuts und dann...schei..e. Hat keinen Spass gemacht (war ne Westerngit.) alles zu schwer, die Saitenlage war..also da konnte man fast nen Brot durchschmeissen..also ab in die Ecke damit und geschmollt weil, na ja der erste Gedanke..kannste eh nicht.
    Dann, so etwa 15 Jahre später..nen bisschen Geld gehabt und Lust..und siehe da, mit einer etwas teureren..gehts prima.
    Also nicht am falschen Ende sparen ;-)
     
  7. der_hans997

    der_hans997 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.07
    Zuletzt hier:
    19.09.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.07   #7
    hallo,

    welche art von gitarre wäre geeignet für anfänger, bzw. welche ist am leichtesten zu spielen/ wo ist der einstihg am leichtesten; Akustische Gitarre, Konzertgitarre oder Westerngitarre?

    gruß
     
  8. Vincent-Vega

    Vincent-Vega Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.615
    Erstellt: 19.09.07   #8
    Begriffsklärung : Western Gitarren und Konzertgitarren sind akustische Gitarren. Alles was bei der Tonerzeugung einen Hohlraum benutzt ist akustik, evtl. semi-akustik (semi-hollow) was bedeutet dass auch ein Pickup oder Piezo zum Einsatz kommt. Diese Gitarre kann man dann also auch elektrisch verstärken ohne Mikrophon dranstellen zu müssen. So. Und die die etwas flotter aussehen und Metallsaiten haben sind im Normalfall Westerngitarren, im Gegensatz zu Konzertgitarren die klassisch im Design sind, und Nylons fahren. Designtypen wie z.B. das ausgeschnittene Cutaway wie man es von der Paula kennt ist auch eher bei Western Gitarren zu finden, insgesamt gibts da etwas mehr augenfällige Unterschiede als bei den Konzertgitarren. Dann gibts da noch die Roundbacks von Ovation, die bestehen nur teilweise aus Holz und die Rückseite aus ich glaub Fiberglas oder ähnlichem. Das sind die mit dem "Herbstlaub". Haben den Vorteil dass sie einigen Leuten besser am Körper liegen, und sie gehen nicht so leicht kaputt weil eben Fiberglas. Über den Klang und das Design lässt sich streiten, da die Dinger aber auch in höhreren Preisklassen angeboten werden wird schon auch brauchbares dabei sein....
     
  9. der_hans997

    der_hans997 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.07
    Zuletzt hier:
    19.09.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.07   #9
  10. Vincent-Vega

    Vincent-Vega Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.615
    Erstellt: 19.09.07   #10
    Yamaha ist generell dafuer bekannt guten Gegenwert zu liefern. Z.B. wird ja hier ständig und dauernd auf die Pacifica verwiesen, aus demselben Haus. Ich kenne diese Gitarre nicht, und denke immernoch dass das extrem wenig Geld ist, aber wenn schon dann Yamaha oder Ibanez. Was Du auch mal überlegen könntest : Schau doch mal bei Ebay. Da kannste auch die Suche eingrenzen nach Wohnort, such doch mal nach Gitarren die im 20Km Umkreis liegen, die kannste evtl vor dem Bieten mal anschauen. Oder anschauen und sofort-Kauf Option. Denn - 120 Euro bei Ebay entspricht mit etwas Gecshick und Glück ner Gitarre aus der 200+ Euro Klasse. Ich würde wirklich versuchen die bestmögliche zu besorgen - Du ärgerst Dich später tot.
     
  11. Leodoom

    Leodoom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    1.321
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.016
    Erstellt: 19.09.07   #11
    Zur Klampfe selbst kann ich nix sagen, aber Yamaha ist (zumindest im E-Gitarren-Sektor, dürfte bei den Akkustischen aber ähnlich sein) immer empfehlenswert (spiele ja auch eine^^). Hab schon einige auch die verdammt billigen, in der Hand gehabt und mir ist noch keine untergekommen, die man wirklich "Schrott" nennen konnte, alles sehr brauchbare Instrumente. Ich spreche aber wie gesagt für E-Gitarren^^

    @Vincent-Vega: Der Thomann-Text made my day XD siehe Sig
     
  12. Manul

    Manul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    629
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    238
    Kekse:
    4.498
    Erstellt: 19.09.07   #12
    Hallo,

    ich kenne die Yamaha nicht, würde aber gefühlsmäßig dazu neigen, lieber noch 30 Euro draufzulegen und zu der auf Musik-Service-Seite quasi als Alternative verlinkten Cort zu greifen. Die kenne ich zwar auch nicht, aber:

    1. Hast Du da ne massive Decke. Das ist zwar keine Qualitätsgarantie, aber immerhin ein Indiz.

    2. Ist bei dem Set ein Stimmgerät dabei und nicht, wie bei dem Yamaha-Set, eine Stimmpfeife. Gerade wenn Du als Anfänger autodidaktisch lernen willst, würde ich Dir das dringend empfehlen. Früher oder später wirst Du Dir das sowieso kaufen (ca. 15 Euro), damit halbiert sich der Aufpreis schon mal.

    3. Habe ich von Cort bis jetzt nur Gutes gehört, ich denke, daß die qualitativ, zumindest was Anfängergitarren angeht, durchaus in der gleichen Liga wie Yamaha spielen (von denen ich eigentlich auch nur Gutes gehört habe).

    Hinreichend verwirrt? Wenn nicht, könntest Du noch einen Gebrauchtkauf in Erwägung ziehen, da kriegst Du u.U. einfach mehr Gitarre fürs Geld - und kannst, wenn Du feststellst, daß Gitarre doch nichts für Dich ist, das Instrument wahrscheinlich mit wenig oder keinem Verlust wieder verkaufen. Insbesondere dafür solltest Du Dir aber zum Kauf jemanden mitnehmen, der ein bißchen Ahnung hat und Dich beraten kann. Irgendwer wird sich da im erweiterten Bekanntenkreis schon finden.
     
  13. der_hans997

    der_hans997 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.07
    Zuletzt hier:
    19.09.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.07   #13
    hallo,

    ich möchte mich erst mal ganz herzlich für die hilfe/infos bedanken. wie es aussieht werde ich mir erst alles durch kopf gehen lassen udn dann erst eventuell zugreifen.

    vielen dank noch mal.

    gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping