Hilfe, mein Bass rauscht trotz Humbucker

von Fannon, 25.08.07.

  1. Fannon

    Fannon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    6.06.10
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 25.08.07   #1
    Mein Squier Showmaster Bass hat ziemlich gerauscht, weil Single-Coils drin waren. Ich dachte mir: Ich bin schlau und bau einfach einen vernünftigen humbucking PU ein. Hab den DiMarzio Ultra Jazz PU eingebaut. Den schwarzen Draht mit dem weisen verbunden, wie beschrieben und die Schaltung leicht geändert (den Hals-PU deaktiviert).

    Beim Einbau gab es ein Problem: der PU war 2mm zu groß. Also hab ich mir Hammer und Schraubenzieher geholt und nachgeholfen. Dabei ist auch etwas von dem Graphit-Lack an den Seiten abhanden gekommen. (Weiss nicht ob das problematisch ist)

    Mein Problem: Der Bass rauscht zwar etwas weniger, aber immer noch in einem nicht vertretbaren Rahmen. Ich kann ihn über meinen Verstärker nur wirklich vernünftig spielen, wenn ich einen Behringer Ultragain (Mic-Vorverstärker / DI-Box) dazwischenschalte. Nur ist das halt ein Behringer und ich tausche das eine Rauschen nur durch ein anderes aus.

    Der PU ist auch verdächtig leise.

    Habt ihr einen Tipp was ich falsch gemacht haben könnte? Meine ehemalige Fender Strat hat mit ihren Single-coils nicht so gerauscht (am selben Verstärker) wie mein Bass mit dem Humbucker. (Er rauscht nicht nur, er fängt auch Störgeräusche ein) Da kann ja irgendwas nicht stimmen oder?

    LG,
    Simon
     
  2. affenmann

    affenmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    1.717
    Erstellt: 25.08.07   #2
    hi tritt das problem auf wenn du die saiten loslässt oder die ganze zeit über
     
  3. Fannon

    Fannon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    6.06.10
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 25.08.07   #3
    Die ganze Zeit, wenn ich die Saiten loslasse wird es aber nochmal ein gutes Stück schlimmer.
     
  4. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.686
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.484
    Kekse:
    95.034
    Erstellt: 25.08.07   #4
    Hallo Simon,

    der Graphitlack schützt zwar etwas gegen brummen, aber das ist nicht weiter schlimm.

    Leider bräuchte man viel mehr angaben - und zwei Bilder sagen mehr als 1000 Worte.
    Kannst Du mal Bilder machen???

    Ich behaupte mal, dass da irgendwo Hot schleichend gegen Masse geht. Ein Poti (kann auch Ton Poti sein), das ganz leicht irgendwo den Graphitlack berührt? Kommt das Brummen vielleicht durch vertauschte Masse und Hot (an der Klinkenbuchse?)?
    Vielleicht ist auch was beim deaktivieren des Halspickups schief gegangen?

    Mit einem Multimeter ließe sich alles leicht durchmessen und der Fehler sofort finden.
    Selbst mit Bildern (aus verschiedenen Perspektiven) kann man nur raten.

    Hast Du die "Jazz Bass Verdrahtung" beibehalten, oder das Volumenpoti "richtig rum" verdrahtet, als Du den Mittelpickup deaktiviert hast? Eigentlich

    Hat der DiMarzio Pickup 4 Kabel?
    Rot an den linken (oder mittleren) Pin des Volumenpotis?
    Grün an Masse?
    Weiß und schwarz zusammengelötet und gut abisoliert?

    Warum hast Du überhaupt den P-Bass Pickup in der Mitte deaktiviert?
    P-Bass-Pickups sind ja von Haus aus Humbucker und dürften kaum brummen.
    Dann muss man natürlih die "falsche Jazz Bass Schaltung" beibehalten.

    Fragen über Fragen
    Andreas
     
  5. MrMcCrash

    MrMcCrash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.07
    Zuletzt hier:
    14.03.12
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Sachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.08.07   #5
    Glück Auf!

    Sag mal, betreibst du den Bass an einem Gitarrenamp?
    Hast du mal alle Lötstellen überprüft, wg. kalter Lötstellen und Wackelkontakten?
    Hast du eine Skizze mit dem "neuen" Schaltplan der Verdrahtung?

    _.-=: MFG :=-._
     
  6. Fannon

    Fannon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    6.06.10
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 25.08.07   #6
    Danke für deine Hilfe!

    Ja, ich hab mal 2 Bilder hinten angehängt.

    Das kann gut sein, dass beim "deaktivieren" was schiefgegangen ist. Das hat zwar ein Freund von mir gemacht, der Elektroniker ist, aber der hatte absolut keine Ahnung von Gitarrenelektronik. Und ich hatte auch nur halbwissen. Er hat halt dann ausgeführt was ich ihm gesagt habe.

    Multimeter hab ich eins. Ich schätze mal dass ich damit den Wiederstand durchmessen muss oder? Was macht Sinn?

    Ich hab am Volume-Poti -glaube ich- nicht viel verändert. Du hast Recht, ich weiss auch nicht wrum ich den P-PU deaktiviert habe. Vielleicht wäre es das beste ich bring die Schaltung wieder in den Originalzustand? Ich hab leider keine ahnung was eine "Jazz Bass Schaltung" ist.

    Der PU hat 4 Kabel, richtig. In der Anleitung heisst es:
    Achja, das Poti in der Mitte ist ein "balance" Regler zwischen den beiden PUs. Wenn man in die Mitte dreht wird der Klang aber leiser statt lauter. Also schätze ich mal dass die PU's parralel geschaltet waren.

    grüße,
    Simon
     

    Anhänge:

  7. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.686
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.484
    Kekse:
    95.034
    Erstellt: 25.08.07   #7
    Gut, dass Du die Fotos angehängt hast!
    So kann das nicht klappen!

    Dein Kumpel hat den Steg Pickup an den Tonregler gelötet?! :eek:

    Am besten setzt Du die Elektrik (von Elektronik kann man kaum sprechen) wieder in Originalzustand.

    Hier ist der Originalplan: http://www.seymourduncan.com/support/schematics/std_jazz_bass.html
    Wenn Du drauf klickst, kommt eine PDF-Datei, die Du prima abspeichern oder ausdrucken kannst.

    Beim Mittelpickup hast Du ja schwarz und weiß wie auf der Zeichnung.

    Bei Stegpickup muss "Zeichnung schwarz" = DiMarzio grün sein, "Zeichnung weiß" = DiMarzio rot sein (und das schwarze und weiße DiMarzio zusammen + isoliert wie derzeit auch).

    Mit diesem Plan sollte es klappen.

    Gruß
    Andreas
     
  8. Fannon

    Fannon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    6.06.10
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 25.08.07   #8
    Ok, dann wird das wohl der Fehler sein, oder?

    Kann ich den Plan dort wirklich so umsetzen? Ich habe nur 1 Volume Poti. Das andere ist wie gesagt, die balance zwischen beiden PU's.
     
  9. Fannon

    Fannon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    6.06.10
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 25.08.07   #9
  10. beowulf666

    beowulf666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    577
    Ort:
    Im Norden.
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.083
    Erstellt: 25.08.07   #10
    Hi, du schliesst einfach Masse (Also schwarz von deinem alten PU und grün vom Neuen) an das Gehäuse des Balance Potis an. Die anderen Beiden Kabels (also einmal weiss und rot) kommen an die äusseren Lötfahnen.
    Von der mittleren Lötfahne gehts dann zum Volume Regler, von da aus zu dem Tone Regler. Masse muss über die Potigehäuse verbunden werden, sonst klappts nicht oder du hast nur Kriechströme über die Graphitlackierung. Beim Volume gehst du auf die mittlere Lötfahne, schliesst die Andere an Masse, und gehst über die gegenüberliegende an den Tone Regler. Da ist die Schaltung wieder wie von Seymour Duncan vorgeschlagen.
     
  11. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.686
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.484
    Kekse:
    95.034
    Erstellt: 25.08.07   #11
    UPS! SORRY!
    Das mit dem PAN-Poti (Balance-Regler) hatte ich übersehen. :o

    Hier ist ein Plan von Seymour Duncan mit Pan-Regler:
    http://www.seymourduncan.com/support/schematics/jazz_bass_blend.html

    Wenn ich das richtig sehe, beschreibt Beowulf die Schaltung etwas anders?

    Wie soll ich sagen? Bevor man die Schaltung verändert, sollte man ich die Originalschaltung aufmalen um alles wieder zurückbauen zu können und Fehler leichter zu finden.
    Nächstes Mal weißt Du das. ;)

    Mit Beowulfs Erklärung oder der zweiten SD-Zeichnung sollte es aber klappen!
    Evtl. sind die gekreuzten Leitungen genau andersrum als auf der Zeichnung von SD. Dann sollte man das PAN-Poti aber so lassen wie es ist! Vielleicht weiß dein Kumpel noch auswendig, wie das PAN_poti vorher angeschlossen war.

    Gruß
    Andreas
     
  12. Fannon

    Fannon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    6.06.10
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 25.08.07   #12
    Mein alter PU hat keinen schwarzen draht. Nur weiss und Rot. Ehrlich gesagt keine Ahnung was jetzt was war. Ich glaub ich hab mir das mal aufgeschrieben.

    Auf jedenfall mal danke für die schnelle Hilfe!

    So am Rande: Wie macht ihr dass wenn ihr die Elektronik lötet? Tonepoti Kappen abmachen und die Elektronik rausmachen? Bei mir halten die Tonepoti-Kappen langsam leider nichtmehr so gut wie sie's mal taten.. kann man da was machen?
     
  13. Fannon

    Fannon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    6.06.10
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 25.08.07   #13
    So schlau war ich sogar. Leider hat die Schlauheit aber nichtmehr dazu gereicht das ganze dann auch aufzuheben.
     
  14. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.686
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.484
    Kekse:
    95.034
    Erstellt: 25.08.07   #14
    Wenn ich das richtig sehe zwei weiße und zwei rote?

    Ist ein weißer mit einem roten zusammengelötet?
    Falls ja, muss der "freie weiße" an "Hot" (so wie der rote DiMarzio) un der "freie rote" an Masse (wie der grüne DiMarzio).

    Im Zweifelsfall hilft leider nur durchmessen was wozu gehört.
    "Ein halber P-Bass Pickups" dürfte irgendwas um die 4k bis 7k Ohm haben. Zusammen in Reihe geschaltet ergeben sich 8k bis 14k Ohm. Wenn dein Kumpel halbwegs Ahnung hat, sollte er auch ein Multimeter haben, mit dem er die Pickups durchmessen kann.

    Dieser Plan ist noch besser, da man hier einen P/J-Schaltplan mit Blend-Regler hat: http://www.seymourduncan.com/support/schematics/p_j_bass_blend.html
    Da kann dein Kumpel auch sehen, wie P-Pickups normalerweise verdrahtet sind.

    SHIT!
    Squier bietet auf seiner Website jede Menge Original-Verdrahtunspläne,
    aber der Showmaster-Bass ist nicht dabei. :mad:

    Gruß
    Andreas
     
  15. Fannon

    Fannon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    6.06.10
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 25.08.07   #15
    Äh nein, das hätte ich dazusagen müssen. Ich hab die nur "zusammengefaltet". Es ist ein weisser und ein roter. (Ist ein Single-Coil)

    Ja, dort habe ich auch als erstes gesucht. Blöd, aber ich befürchte dass der original Verdrahtungsplan eh nicht sehr empfehlenswert war. Der Bass hat ja schon vor meiner Umbauaktion extrem gerauscht..

    Wenn Zeit ist und mein Kumpel sich das nochmal über sich ergehen lässt werde ich die Elektronik wohl wieder richtig zusammenlöten. Problem ist, dass ich morgen Mittags für ne Woche wegfahre und der Bass kommt mit. Wäre gut wenn ich bis dahin ne gute Übergangslösung finden kann.

    Ich hatte mir überlegt, ich nehm nur das Volume-Poti und nur den J-PU. Alles ander löte ich derweil ab.

    Hab gerade mal paint angeworfen:
     

    Anhänge:

  16. Fannon

    Fannon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    6.06.10
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 25.08.07   #16
    Ok, hab nochmal überlegt und mir den Bass angesehen. Wenn ich jetzt diese Übergangslösung umsetze, dann muss ich nur den grünen draht durch den weissen verbindungsdraht zum Tone-Poti ersetzen. Das wäre fast keine Arbeit. Und aufs Tone-Poti kann ich vorerst verzichten.

    Nur eine Frage bleibt mir noch, sollte ich dann die Masse-Verbindungen zu den anderen 2 Potis kappen?

    Oder lieg ich mit dem Plan ganz daneben?
     
  17. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.686
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.484
    Kekse:
    95.034
    Erstellt: 25.08.07   #17
    Deine Zeichnung ist richtig!

    Zusatzbemerkung (die nichts mit deinem Plan zu tun hat - nur eine Zusatzinfo):
    In deiner Zeichnung in der Mitte (grau/Hot) ist der "Schleifer" der Potis. Ganz aufgedreht sind grau und Rot direkt verbunden > volle Lautstärke. Drehst Du das Poti zu, ist grau mit Ground/Masse verbunden > Kurzschluss (gewollt und auch nicht gefährlich wie beim Licht im Haus) > alles still.

    Bei der "falschen" Jazz-Bass-Schaltung, die ich vorher erwähnte, darf das nicht sein, damit man die Pickups auch einzeln spielen kann. Daher sind rot und grau vertauscht.
    Ganz aufgedreht sind grau und Rot direkt verbunden > volle Lautstärke (wie in der anderen Schaltung auch). Voll zu gibt es aber keinen Kurzschluss, sondern der Pickup bekommt auf beide Spulenenden Masse.

    Gruß
    Andreas
     
  18. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.686
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.484
    Kekse:
    95.034
    Erstellt: 25.08.07   #18
    Ach nee ...

    Irgendwie ist heute nicht mein Tag!

    Im Grunde stimmt die Verdrahtung so, wie sie dein Kumpel gemacht hat.
    Rot ist ja über den weißen mit dem linken Schleifer verbunden.

    Du kannst aber trotzdem machen was Du dir zuletzt überlegt hast.
    Also das weiße ablöten und rot an das linke Beinchen des Volumenpotis.

    Falls es dann funktioniert, hat ein Beinchen am Ton-Poti irgendwo einen schleichenden Kontakt zur Abschirmung.

    Die Online-Beratung hat jetzt 10x länger gedauert als das alles eben durchzumessen
    (soll kein Vorwurf sein!!!) ... :(

    Bei Elektrik-Fehlern sollte man am besten systematisch (und mit Messgeräten) ran gehen. Dann ist der Fehler ruckzuck eingegrenzt und behoben.

    Dadurch, dass Du ausschließlich das Volumenpoti anschließt, schließt Du aber schon mal andere Fehler aus. Das dumme ist, dass Du den Fehle immer noch nicht kennst. Mit Messgerät (und etwas Erfahrung) würde man ihn in wenigen Minuten sicher finden.

    Gruß
    Andreas
     
  19. Fannon

    Fannon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    6.06.10
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 25.08.07   #19
    Ok, danke für die Erklärung!

    Dann ist es gut, dass ich keine normale Jazz-Bass Schaltung habe, weil dieser Kurzschluss für mich sehr wichtig ist. Wenn ich das Poti ganz zudrehe gibt der Bass dann keinen Mucks mehr von sich, auch kein Rauschen. Das war bis jetzt auch so. Hab ich das richtig verstanden?

    Dann werde ich mich jetzt mal dran machen das ganze umzulöten.

    Hatte mich schon gewundert. Der Bass ist nämlich eigentlich recht gut (von Bespielbarkeit und Sound her), nur eben die Elektronik hat mich zum Verzweifeln gebracht. Hoffentlich wirds jetzt besser.
     
  20. Fannon

    Fannon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    6.06.10
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 25.08.07   #20
    Also ich hab die Schaltung jetzt so umgesetzt. Der Bass rauscht denke ich jetzt schon ein Stück weniger, aber nur wenn ich die Saiten berühre. Wenn ich sie nichtmehr berühre dann hab ich sehr lästige Störgeräusche mit drauf.

    Viele Fehlerquellen kanns ja jetzt nichtmehr geben, woran könnte es liegen?

    Stimmt.. übers internet ist sowas echt blöd. Ich kenn aber hier in der Gegend keinen der sich da auskennt, und Dortmund ist leider nicht gerade um die Ecke.. hm..
     
Die Seite wird geladen...

mapping