Hilfe!! Probleme mit EVH 5150 III

von Mark0810, 17.03.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Mark0810

    Mark0810 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.13
    Zuletzt hier:
    22.05.18
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.16   #1
    • Hallo, habe seit neuestem ein Problem in meinem Setup. Zu allererst muss ich sagen dass ich die Ursache des Problems nicht kenne aber mal auf den Amp tippe.
    • Ich spiele einen EVH 5150 III 50W Head mit einer Engl 412VS BK Pro, eine Gibson Leser Paul Studio 2013 und seit neuestem diverse Effekte.
    • Korg Pitchblack Poly, TC Electronic Spark Mini Booster, Corona Chorus, Flashback Delay, Hall Of Fame Reverb
    • Mein momentanes Setup sieht wie folgt aus:
    • Gitarre --> Tuner --> Booster --> Amp
    • FX-Loop: Send Amp --> Chorus --> Delay --> Reverb --> Return Amp
    • Als Netzteil nutze ich eine Übergangslösung also nichts besonderes, Stromversorgung reicht aber aus
    • Als Kabel habe ich für Die Gitarren Schleife Cordial 6m und 3m jeweils 0,75er Querschnitt und für den FX-loop 2x6m 0,22er Querschnitt ebenfalls Cordial als Patch Kabel habe ich die relativ guten von Sommer ebenfalls 0,75er Querschnitt
    Mein Problem: Wenn ich am Footswitch des Amps den Effekt Schalter drücke sodass der FX-LOOP eingespannt wird knallt es ziemlich laut. Das selbe habe ich beim wieder aus schalten und wenn ich im FX-loop auf die einzelnen Pedale trete. Es nervt halt ziemlich und ich denke dass es nicht gut für die box/amp ist.
    Problem ist auch wenn ich den send und Return ohne Kabel lasse. Ebenfalls ist ein ständiges brummen oder eher wie ein kaputtes Radlager beim Auto aber viel leise. Sehr unterschwellig.

    Meine Überlegungen:
    - Netzteil zu schlecht
    - Pedale im FX-loop müssten evtl in den bufferred Bypass Modus geschaltet werden
    - Kabel zu lang?
    - im schlimmsten Fall Amp oder Gitarre kaputt,

    Wäre echt super wenn jemand weiter weiß

    Vielen Dank im voraus
     
  2. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    23.09.18
    Beiträge:
    3.630
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1.297
    Kekse:
    5.049
    Erstellt: 18.03.16   #2
    Das Brummen kann tatsächlich vom Netzteil kommen ... Vor allem wenn es wie eine DaisyChain aufgebaut ist und nicht alle versorgungen galvanisch gerennt sind ...Das sorgte schon oft für Brummschleifen ....Oder eben einer deiner Treter macht zicken...Möglichkeiten gibt es da viele ...
    Das knacken/knallen beim Ein-/Ausschalten des FX Loops könnte durch ein defektes Kabel, ein defektes Effektgerät oder einen Defekt am Amp selbst ausgelöst werden .. Ebenfalls zu viele mögliche Variablen ...

    Ich würde zunächst mal alle Fusstreter in den Batteriebetrieb nehmen (sollte keine PowerSupply mit galvanisch getrennten Versorgungsleitungen zur Verfügung stehen) und damit schon mal schauen, ob das Brummen weg geht. Wenn nicht alle Effekte entfernen und per Try-and-Error eines nach dem anderen alleine testen und/oder die Kette eines nach dem anderen wieder aufbauen ...Da kann man schon mal rausfinden, ob eines der Effektgeräte vlt der verantwortliche Übeltäter ist ... Ebenso natürlich die Kabel mal tauschen, um hier einen Defekt auszuschließen (wenn genug Kabel vorhanden sind, oder dir vlt jemand leihweise etwas aushelfen kann).

    Wegen dem Knacken würde ich auch mal alle Kabel und die Send/Return Buchsen testen, ob hier vlt. ein Defekt oder im Falle der Buchsen vlt. eine kalte gebrochene Lötstelle vorliegt (wenn nicht bereits eines der FX Geräte daran schuld war)... Sollte hier erstmal nichts zu finden sein, kannst du natürlich auch mal ganz ohne Effekte testen, ob der Amp beim Ein-/Ausschalten des FX dieses knacken auch von sich gibt. Auch kannst du mal die Send und return Buchse mit einem Patchkabel verbinden und dann nochmal den Ein-/Ausschalttest machen ...sollte es dann auf einmal knacken und ohne etwas im Loop nicht, dann liegt es irgendwo am Amp (vermutlich an einer der beiden Buchsen, aber sicher sagen kann man das nicht) ...

    Ich hoffe das hilft erstmal weiter ...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Mark0810

    Mark0810 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.13
    Zuletzt hier:
    22.05.18
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.16   #3
    Ok vielen Dank für die schnelle Rückmeldung :) ich werde heute mal alles mögliche ausprobieren.
    Garantie ist ja noch auf dem Amp :D

    Netzteil ist echt kein gutes und auch in daisy chain. Für das cioks hat es nicht mehr gereicht :D

    Ist halt echt mega ätzend! Direkt so viel Geld für Kabel, Effekte etc ausgegeben und jetzt sowas :( naja kann man nix machen! Ich melde mich gegen Abend mit sämtlichen Testergebnissen :)
     
  4. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    12.807
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.208
    Kekse:
    23.298
    Erstellt: 18.03.16   #4
    Wenn Du alles teuer kaufst, und eine Sache günstig, wirds halt irgendwo auch n Haken haben...

    Tippe aber auch auf die Daisychain
     
  5. skerwo

    skerwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.05
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    1.819
    Ort:
    nähe München
    Zustimmungen:
    713
    Kekse:
    8.926
    Erstellt: 18.03.16   #5
    Wenn es tatsächlich Probleme mit dem Netzteil gibt, besorgen dir ein Harley Benton Powerplant Junior vom Thomann. Gut, günstig und hat galvanisch getrennte Stromversorgungen.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  6. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    8.658
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.253
    Kekse:
    47.922
    Erstellt: 18.03.16   #6
    0.75mm²? Sicher dass das Instrumentenkabel und kein Lautsprecherkabel ist? Instrumentenkabel sind koaxial aufgebaut und haben meist 0.22mm² Querschnitt, mehr brauchts auch nicht.
    Welches Cordial/Sommer hast Du da benutzt mit 0.75? Link!!
     
  7. Mark0810

    Mark0810 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.13
    Zuletzt hier:
    22.05.18
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.16   #7
    Ja benutze definitiv 0,75er Kabel :D Hier der link von thomann:
    https://m.thomann.de/de/cordial_csi6rpsilent.htm?ref=mx_o_0
    Und hier der Link von cordial wegen den technischen daten:
    http://www.cordial.eu/de/produkte.html.
    Musst dann unter quickjump das CSI PR 175 auswählen
    Habe die Silent Version wo beim ausstecken des Kabels aus der Gitarre kein Geräusch mehr entsteht. Ziemlich praktisch.;)

    Das selbe für das Sommer Kabel:
    https://m.thomann.de/de/sommer_cable_spirit_xs_highflex_02.htm?ref=mx_o_2

    Und der Sommer-Link:
    http://shop.sommercable.com/Kabel/I...entenkabel-Spirit-XS-Highflex-XS8J-0-20m.html

    Lass dich nicht vom Bild beirren die Länge beträgt 0,2m.
    Bin echt super damit zufrieden.


    Also mir geht's eher nicht um das brummen, damit hab ich schon vorher gerechnet. Das knallen ist echt nerviger...

    Jo hatte vor mir den Cioks DC10 zu holen :)
     
  8. Mark0810

    Mark0810 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.13
    Zuletzt hier:
    22.05.18
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.16   #8
    Also ich habe jetzt alles durch geprüft.
    - Effekte komplett außen vor gelassen und mit der Gitarre direkt in den Amp. --> brummen da
    - amp an anderer Box versucht --> brummen da
    - meine Gitarre an anderem amp versucht --> brummen weg
    -Effekt loop meines amps mit patchkabel gebrückt --> brummen da

    Ich schließe also mal auf den Amp...
     
  9. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    23.09.18
    Beiträge:
    3.630
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1.297
    Kekse:
    5.049
    Erstellt: 18.03.16   #9
    Gehe ich auch fast von aus ... könnte vlt eine defekte Röhre sein ... Ist aber auch egal ..Du hast ja noch Gewährleistung auf das Teil und von daher ab zum Händler
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    12.807
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.208
    Kekse:
    23.298
    Erstellt: 18.03.16   #10
    Genau, alles andere macht keinen Sinn.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. meikii

    meikii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.08
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    2.028
    Ort:
    Frankfurt / Darmstadt
    Zustimmungen:
    984
    Kekse:
    11.420
    Erstellt: 19.03.16   #11
    Jo, so sieht's mal aus.
     
  12. Mark0810

    Mark0810 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.13
    Zuletzt hier:
    22.05.18
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.03.16   #12
    Also ich habe den Amp heute abgegeben und muss jetzt 3-4 Wochen ohne auskommen:weep:

    Aber nochmal um genau sicher zu sein dass ich nichts falsch gemacht habe mit dem FX Loop...

    Ich nehme ein Kabel und stecke es in den SEND Input am Amp und das andere Ende geht in den Input des Effektpedals?! Zum Schluss ein Kabel vom Output des Pedals in den Return?!
     
  13. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    12.807
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.208
    Kekse:
    23.298
    Erstellt: 21.03.16   #13
    Jupp, richtig.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. Mark0810

    Mark0810 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.13
    Zuletzt hier:
    22.05.18
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.03.16   #14
    ok dann habe ich echt nichts verkehrt gemacht :D
    dann heißt es abwarten. Ich melde mich sobald ich weiß was kaputt war!
     
  15. Mark0810

    Mark0810 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.13
    Zuletzt hier:
    22.05.18
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.04.16   #15
    So melde mich nach Erhalt meines Amps wieder zurück. Es war ein defektes Relais.. Mehr konnte man mir nicht sagen
    Auf jeden Fall funktioniert es jetzt wie es soll :D
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  16. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    23.09.18
    Beiträge:
    3.630
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1.297
    Kekse:
    5.049
    Erstellt: 26.04.16   #16
    Danke für die Rückmeldung!
     
  17. Mark0810

    Mark0810 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.13
    Zuletzt hier:
    22.05.18
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.04.16   #17
    Habe jetzt ein neues Problem :mad:

    Die Effekte im FX-Loop werden auch aktiviert wenn ich den Loop per Fußschalter ausmache. Ich denke dass dies nicht sein darf oder wird nur der MIDI Input per FX-Loop Taster gesteuert und der normale bleibt davon unbeeinflusst?

    Echt nervig dass jetzt schon wieder was ist... da das Problem vorher nicht war kann es nur an der grandiosen Leistung von Fender Deutschland liegen...:mad:
     
  18. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    23.09.18
    Beiträge:
    3.630
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1.297
    Kekse:
    5.049
    Erstellt: 29.04.16   #18
    Durchaus möglich, dass du deine MIDI Befehle neu anlegen musst, bzw das Austauschgerät bzw Gerät nach Reparatur neu anlehnen musst..
     
  19. cobhc999

    cobhc999 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    23.06.17
    Beiträge:
    922
    Ort:
    Baden - Schweiz
    Zustimmungen:
    316
    Kekse:
    3.946
    Erstellt: 29.04.16   #19
    Hä? Kannst du das nochmals genauer beschreiben, was passiert beim Einschalten und Ausschalten des FX-Loop? Welches Midipedal benutzt du überhaupt? Oder das Mitgelieferte?

    Interessant dazu auch der Kommentar aus dem Handbuch:

    Note: The 5150-III footswitch should be connected to the amplifier prior to turning on the POWER. If the footswitch is disconnected or reconnected after power-up, the amplifier may not function correctly.

    Edit: Kommentar steht nur im alten Handbuch
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. Mark0810

    Mark0810 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.13
    Zuletzt hier:
    22.05.18
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.04.16   #20
    Habe mir meinen Beitrag nochmal durchgelesen und merke selbst dass es etwas unverständlich formuliert ist :D

    Also ich versuche es nochmal:

    Ich habe einen Effekt im FX-LOOP eingeschleust (z.b. einen Reverb). Wenn ich diesen Effekt eingeschaltet lasse und den Effekt Schalter am 5150 Footswitch an schalte sollte der Effekt aus der Box zu hören sein. Wenn ich den Effekt Taster am Footswitch ausschalte sollte der Effekt doch nicht zu hören sein obwohl der Reverb selbst noch aktiviert ist oder?
    Hoffe es ist jetzt verständlicher
    Nutze keine MIDI Effekte
     
Die Seite wird geladen...

mapping