Hochwertige Gitarre oder hochwertiger Amp?

von Croey, 17.05.08.

  1. Croey

    Croey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.08
    Zuletzt hier:
    28.12.11
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 17.05.08   #1
    Hallo zusammen,


    ich habe mich nun auch mal hier im Forum angemeldet, da ich hoffe hier ein paar Ratschläge und Empfehlungen für mein kleines Problemchen zu bekommen:)

    Es geht also um die nächste große Investition die ich in mein liebstes Hobby, das Gitarre spielen, tätigen will. Ich weiß nicht ob es sinnvoller ist, sich einen neuen, hochwertigen Amp oder eine hochwertige Gitarre zu kaufen. Ich frage mich, womit ich den bestmöglichsten Sound erziele. Momentan spiele ich auf einem 150€ teuren Marshall MG Transistor mit 15 Watt.
    Als neuen Amp würde ich mir den Engl E330 Screamer 50 Vollröhre für knackige 1000€ aussuchen. Alternativ dazu hatte ich als neue Gitarre eine ESP Standart SV (nicht die Alexi Lahio Sig!) für knapp 1800€ angeschaut. Es ist nun so, dass ich mich per "entweder oder" entscheiden muss, denn 2800€ für beides habe ich nicht unterm Kopfkissen. Nun sagt man ja, eine 200€ Gitarre klingt auf einem 1000€ Amp besser als eine 1000€ Gitarre an einem 200€ Amp. Ist dem wirklich so?

    Dazu muss ich noch erwähnen, dass meine momentane Gitarre keineswegs Ramsch ist. Ich spiele eine Jackson MG Series DMKG Dinky ( http://www.jacksonguitars.com/products/search.php?partno=2910100522) die mich vor 2 Jahren immerhin schon rund 750€ gekostet hat. Die Gitarre ist wunderbar bespielbar bis hin zum 24 Bund und die beiden Passiven EMG- Pickups erzeugen einen wunderbaren, kräftigen Sound der auch meine Metalbedürfnisse hervorragend erfüllt.

    Was ich genau wissen möchte: Welcher Kauf führt zu einem noch besseren Sound? Gitarre oder Verstärker? Und sind die klanglichen Unterschiede zwischen meiner 750€-Jackson und der 1800€ ESP wirklich so krass wie der Preisunterschied vermuten lässt.

    Vielleicht versteif ich mich auch zu sehr auf Preise, die ja bestimmt nicht alles über die Qualität aussagen.

    Ich sage schon mal danke im vorraus und freue mich über eure Ratschläge.
     
  2. TigerTatziKatzi

    TigerTatziKatzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.07
    Zuletzt hier:
    9.06.16
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    149
    Erstellt: 17.05.08   #2
    Also ich bin zwar kein Gitarrist (sondern Bassist), habe aber schon mal einen ähnlichen Thread verfolgt!

    Ich denke mit einem neuen Verstärker wirst du den besseren Sound bekommen, denn was bringt es dir eine 1800,- Gitarre an so ein schnuckeliges Marshallverstärkerchen zu hängen?
    Allgemein bin ich auch von der MG-Serie von Marshall nicht sooo überzeugt (mehrere Bekannte spielen / spielten den...klang nie besonders überragend)...aber das ist halt meine Meinung!

    Also als Gitarren-Laie würd ich sagen: neuer Verstärker :)
     
  3. fornaX

    fornaX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    6.02.16
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 17.05.08   #3
    Klingt doch so, als wärst du mit deiner Gitarre ganz zufrieden! Wenn dem so ist, würd ich dabei bleiben und an einen neuen Amp denken. Du spielst ja schon eine relativ gute Gitarre, deshalb ist es lohnenswerter, den Amp auszuwechseln.
     
  4. LorDiablo

    LorDiablo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.06
    Zuletzt hier:
    15.02.16
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    151
    Erstellt: 17.05.08   #4
    Mit der 750€ Jackson hast du schon eine ordentliche Gitarre. Neuer Verstärker bringt erheblich mehr als eine neue Gitarre.
     
  5. Newsted

    Newsted Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.686
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    7.901
    Erstellt: 17.05.08   #5
    ja

    -> amp kaufen
     
  6. Battery_1988

    Battery_1988 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.05
    Zuletzt hier:
    12.11.15
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    565
    Erstellt: 17.05.08   #6
    Für mich steht ganz klar fest: Was du brauchst ist ein neuer Amp.
    Du hast eine Gitarre, die dich 750€ gekostet hat. Diese Gitarre wird, grob geschätzt, 10 mal besser klingen als eine billige Gitarre um 200€, aber nur"geringfügig" schlechter als eine Gitarre für 1200 oder mehr. Geringfügig ist natürlich ein dehnbarer Begriff, aber ich denke, 750 € ist eine gewissen untere Grenze, ab der man schon von einer hochwertigen Gitarre sprechen kann, der zumindest die offensichtlichen Mängel einer billigeren, wie Matschen durch schlechte Pickups, minderwertige Verarbeitung etc fehlen sollten.

    Ganz anders ist es bei deinem Amp: Dieser liegt ganz klar im unteren bis unterstem preislichen Niveau, und damit leider auch soundtechnischen. Mit dem Amp wirst du nie gescheite oder ähnlich gute Sounds bekommen, wie du sie aus einem 1000€ Combo wie dem Screamer herausholen kannst, egal ob da jetzt eine 1800€ teure ESP SV oder eine billigere (aber dennoch hochwertige!) Jackson Dinky davor hängt.

    Daher mein Rat: Kauf dir den Amp:)
     
  7. Lehrgut01

    Lehrgut01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.08
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    575
    Erstellt: 17.05.08   #7
    Na ich denke da ähnlich wie mein Vorredner...

    Wenn du doch sagst, dass du mit deiner Gitarre eigentlich zufrieden bist, dann solltest du dir erst mal nen neuen Amp holen, den der MG 15 ist m.M.n. nicht soo das gelbe vom Ei. Hatte bis vor kurzem ein ähnliches Problem, hab nämlich bisher nur nen Crate-Übungsverstärker gehabt und als ich mir dann vor kurzem nen Vox-AD geholt hab, war das im gegensatz zum vorherigen zustand schon Soundmäßig eine kleine Offenbarung^^.

    Also tausch lieber nach und nach das equipment aus. Ich denke bei deinem Amp ist noch reichlich luft nach oben, mit deiner Gitarre bist du aber vermutlich (bzw. deiner Aussage nach zu urteilen) ja für den Moment relativ gut bedient.

    zum schluss noch das obligatorische "probier beides (und vlt. noch ein paar alternativen) aus", ohne das geht nichts^^

    edit: mensch waren in den paar minuten in denen ich getippt hab, schon viele antowrten vor mir^^
     
  8. Croey

    Croey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.08
    Zuletzt hier:
    28.12.11
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 17.05.08   #8
    Ich danke euch an dieser Stelle schon mal für die zahlreichen, schnellen Antworten! Ich tendiere nun auch stark in Richtung Amp, da dieser einfach noch die "Schwachstelle" in meinem Equipment ist.
     
  9. elmwood_3100

    elmwood_3100 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.963
    Ort:
    AC
    Zustimmungen:
    861
    Kekse:
    23.020
    Erstellt: 17.05.08   #9
  10. trock

    trock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.07
    Zuletzt hier:
    16.06.15
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    166
    Erstellt: 17.05.08   #10
    *ändern*
    toll...da schreibt man was und 10 andere habenschon geantwortet ;-)
    dann sag ich auch mla kurz: den Amp. aus genau den Gründen die schon alle anderen genannt haben.^^
     
  11. Thilo278

    Thilo278 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.110
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    78
    Kekse:
    2.438
    Erstellt: 17.05.08   #11
    Auf jeden Fall den neuen Verstärker! Die Gitarre kann sich auf jeden Fall schon sehen lassen. Klar ist bei 1000€ Preisunterschied auch Klangunterschied und eine andere Bespielbarkeit, aber wenn du dir die teure Gitarre zulegst wirst du höchstwahrscheinlich denken "Die klingt ja immer noch so sch**** wie vorher"
    Das schwächste Glied der Kette bestimmt den Sound und das ist bei dir ganz klar der Verstärker.

    Das gleiche Problem hatte ich auch bei meiner Strat. Im Laden hab ich sie über einen 5000€ THC Verstärker angespielt (muss man da zum Sound noch was sagen? :) ) Hatte natürlich den Vorteil, dass ich sofort gehört hab was aus dieser Gitarre rauszuholen ist (auch im Vergleich zu anderen).
    Jedenfalls hab ich dann beim Gitarrenunterricht die Strat über genau so einen kleinen Marshall gespielt wie du ihn besitzt. Ich hab gedacht ich hätte die Gitarre aus Versehen in den daneben stehenden Mülleimer eingestöpselt statt in den Verstärker. Das tat in den Ohren weh.

    Und was hab ich daraus gelernt:
    Die Gitarre kann noch so toll sein, aber über nen schlechten Verstärker klingt sie schlecht.
     
  12. sebbi

    sebbi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    13.10.14
    Beiträge:
    650
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    7.158
    Erstellt: 17.05.08   #12
    Wenn du 1800 € für eine Gitarre übrig hättest und dir dann doch einen AMP für "nur" 1000 € kaufst, würden ja sowieso 800 € übrig bleiben.
    Schau einfach, für wieviel du deine Jackson verkaufen könntest. Das rechnest du dann mit den 800 € zusammen und schaust, ob es eine Gitarre in diesem Preisbereich gibt, die dir noch besser gefällt, als deine Jackson.
    Am Besten wäre es, wenn du diese Gitarre dann auch gleich noch gegen die alte Jackson am neuen ENGL antreten lässt. Dann hast du selber den Überblick, ob sich auch gleich noch eine neue Gitarre lohnt oder ob es die Jackson bleibt.
    Also kurz: AMP kaufen -> Wertschätzung für die Jackson + 800 € -> in diesem Preisrahmen Gitarren testen -> entscheiden ;)


    MfG, sebbi


    PS.: Ich hoffe du blickst durch meinen "Plan" durch, wenn nicht: frag einfach nach :D.
     
  13. Croey

    Croey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.08
    Zuletzt hier:
    28.12.11
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 17.05.08   #13
    Das ist an sich ne super Idee, sebbi. Aber es fällt mir schwer mich von der Jackson zu trennen, denn das war eigentlich mein erstes Gerät was sich wirklich Gitarre nennen durfe. Vor hatte ich 1,5 Jahre auf einer 66€ teuren Rockson rumgenudelt.:) Dagegen ist das, was die Jackson heute aus dem Marschall rausholt ein Wunder. Und dieses Wunder dürfte mit einem ENGL noch verbessert werden :D
     
  14. Mighty Mo

    Mighty Mo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.07
    Zuletzt hier:
    20.02.14
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 17.05.08   #14
    Also solang du schnell auf deiner Gitarre spielen kannst bzw. gut, die gut klingt und keine total miesen Hölzer,Hardware,Tonabnehmer hat, und sie deinen männlichen Posertrieb vom Äusseren her zufriedenstellt,dann behalt sie :)
    Amp bringt in Richtung Sound echt mehr, ich mein ich bild mir auch ein mit meiner 200 € Ibanez GRG 170 dx auf meinem Siemens Röhrenverstärker aus den 60ern n geilen Clean zu haben,und auf nem 6505 geil verzerrt zu klingen ;P
    Aber für das Geld was du investieren willst,kann man auch an neue Gitarre+ Amp denken,wenn du mit deiner jetzigen nicht ganz zufrieden wärst.
     
  15. Orthanc

    Orthanc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    168
    Erstellt: 17.05.08   #15
    Ich würde auch auf jeden Fall hochwertiger Verstärker sagen, wenn du eine einigermahsen passable gitarre hast!

    Ich war vorgestern im Rock-Shop und hab eineige Hochwertig Amps angetestet und was die für Sounds aus meiner Epi-Paula geholt haben hätte ich nicht für moglich gehalten!
     
  16. Lautenquäler

    Lautenquäler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.03
    Zuletzt hier:
    21.12.12
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.368
    Erstellt: 17.05.08   #16
    Hallo
    Ganz klar, der Verstärker macht mehr aus.
    Gruß
    Hartmut
     
  17. Jerry77

    Jerry77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    17.01.10
    Beiträge:
    894
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    260
    Erstellt: 17.05.08   #17
    neuer Amp! Die Gitarre dürfte doch schon wirklich ok sein!
    Also meine hat 1300,- gekostet aber ich denke, für 800,- gibts ähnlich gute Gitarren (habe ne LTD M-1000).
    Meiner Meinung wird ein Sound folgendermaßen beeinflußt (in genau DIESER Reihenfolge)

    1. Amp
    2. Gitarrist
    3. Gitarre

    Mein Onkel ist ein kleiner Steve Vai, dem kannste auch ne Squier in die Hand drücken und er spielt einen in Grund und Boden.
     
  18. sebbi

    sebbi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    13.10.14
    Beiträge:
    650
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    7.158
    Erstellt: 17.05.08   #18
    Meint ihr nicht er hat jetzt langsam verstanden, dass es der AMP sein sollte?
    :D
    ...'tschuldigung, aber das musste jetzt gesagt werden :p.
     
  19. Jerry77

    Jerry77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    17.01.10
    Beiträge:
    894
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    260
    Erstellt: 17.05.08   #19
    Ne, ich wollte auch nochmal was schreiben :o
     
  20. jesses

    jesses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.097
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    319
    Kekse:
    12.042
    Erstellt: 17.05.08   #20
    definitiv nen neuen Amp!! Die Jackson ist gehobene Mittelklasse, imho n sehr gutes Arbeitsgerät, da brauchste auch in absehbarer Zeit nix neues..
     
Die Seite wird geladen...

mapping