Hörner und Direktstrahler mischen?

von snowdan, 18.09.07.

  1. snowdan

    snowdan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.06
    Zuletzt hier:
    2.06.10
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 18.09.07   #1
    Szenario: vorhanden ist ein Doppel18er und 2 18" Hörner.

    what to do? direkt rechts, hörner links und ab dafür? welche probleme sind ggf. zu erwarten?
    oder alles in die mitte?

    mit problemen meine ich jetzt nicht effekte an der wahrnehmbarkeitsgrenze, sondern probleme.

    wenn der 2x18er laut genug ist, hörner weglassen?

    die ganze chose wird bei 80-90hz getrennt, nehme ich an.
     
  2. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 18.09.07   #2
    probleme beim mischen der systeme werden sich durch phasenschweinerien und auslöschungen bemerkbar machen
     
  3. snowdan

    snowdan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.06
    Zuletzt hier:
    2.06.10
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 18.09.07   #3
    gravierend genug um die leihkosten für 2 weitere hörner zu rechtfertigen? pi mal daumen?
     
  4. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 18.09.07   #4
    reine glückssache, wobei die chancen eher extrem schlecht stehen.

    kommt natürlich auch n bisschen aufs material an, aber mach dich auf einen undifferenzierten und schwachen bass bereit...und einen sound der sich alle 50cm gravierend ändert.

    an einem ende bassdurck ohen ende, woanders absolut gar(!!) kein bass...


    lass es lieber und miete, ein gleichmäßiges und befriedigendes Ergebnis für die (zahlende) Gäste ist ohne weiteres nicht möglich.

    2 andere Hörner anderen Typs bringen dich allerdings auch nicht unbedingt weiter, es sollten möglichst schon exakt die gleichen sein.
     
  5. snowdan

    snowdan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.06
    Zuletzt hier:
    2.06.10
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 18.09.07   #5
    wären identische hörner.

    ist ggf. leiseres fahren der hörner auf der einen seite ne abhilfe? auf der anderen seite ist dann der direktstrahler der richtig arbeitet.
     
  6. Jens Droessler

    Jens Droessler HCA PA Praxis HCA

    Im Board seit:
    28.09.12
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    1.600
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    6.759
    Erstellt: 06.11.12   #6
    Puh, alt! Aber da hierauf verlinkt wird, um die Frage von Hörnern und Bassreflex zu klären:

    Nein, leiseres Fahren bringt keinen Vorteil.

    Man kann durchaus mischen, muss aber sehr genau wissen wie und das Ganze mindestens einmal messtechnisch überprüfen.
    Man kann z.B. tief abgestimmte Bassreflexsubs mit Hörnern parallel laufen lassen, wenn man die Phasengänge per Delay, Allpass und Hochpass einigermaßen übereinanderschieben kann. Das Horn spielt dabei dann aber nur bis zu dem Punkt, wo die Gruppenlaufzeit des Bassreflexsubwoofers exzessiv ansteigt.
    Alternativ kann man einen tief abgestimmten Bassreflexsubwoofer auch nur bis ca. 60-70Hz hoch laufen lassen und die Hörner ab eben diesen 60-70Hz bis deutlich über 100Hz, also eher 140Hz aufwärts, weniger hätte keinen sinn. Natürlich muss das Horn das auch gut können.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping