Holz unterm PU unlackiert lassen ?

von cucumbeer, 28.08.07.

  1. cucumbeer

    cucumbeer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.06
    Zuletzt hier:
    14.03.14
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.08.07   #1
    Hallo,
    wegen PU-Tausch müsste ich eine Pu-Fräsung leicht erweitern, wenige Milimeter an den Ecken der Fräsung müssen raus. Jetzt is dort alles schön lackiert, nach meinem Eingriff wird der Lack an den Stellen fehlen.
    Frage : soll ich die Stellen i-wie behandeln oder kann man's so lassen ? Es geht nicht um die Optik (es wird eh nicht sichtbar) sondern ausschliesslich darum, daß ich ruhiges Gewissen habe, daß da nichts kaput geht, austrocknet, reißt usw.

    ja, mit Holz kenne ich mich gar nicht aus :( , und möchte auf Nummer sicher gehen.

    gruß
     
  2. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 28.08.07   #2
    um probleme mit dem holz brauchst du dir keine sorgen machen, da sollte nichts passieren. eine behandlung mit abschirmlack ist aber sinnvoll, damit du keine störsignale empfängst... :)
     
  3. cucumbeer

    cucumbeer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.06
    Zuletzt hier:
    14.03.14
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.08.07   #3
    danke, das klingt beruhigend :)

    Wie ist das mit der Abschirmung ? Ich meine, im Moment ist da nur der "normale" Lack drauf, und gebrummt hat nichts (der Humbucker war splittbar, der Neue ist es auch). Dient der "normale" Lack auch als Abschirmung ?

    welcher Abschirmlack ist günstig und empfehlenswert ?
     
  4. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 28.08.07   #4
    Nein, normaler Lack schirmt nicht ab. Abschirmlack sind leitende Partikel wie z.b. Aluminium, Kupfer oder Graphit beigemischt, die hat normaler Lack nicht.

    Das Zeug ist i.d.R. nicht billig, aber u.U. jeden Cent wert. Such am besten mal ein bisschen im Netz, aus'm Stehgreif fällt mir gerade auch nichts ein.
     
  5. Katzilla

    Katzilla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.06
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    726
    Erstellt: 29.08.07   #5
    Kontakt Chemie Nr.33, Graphitlack. Gibts im Conrads.

    Nein, nicht das Single-Coil Brummen ist gemeint, sondern ein anderes, leiseres Brummen. (welches weggeht, wenn man an den Saiten oder am Steg packt)

    Ich habe übrigens auch mal eine Fräsung erweitert, und das dann mit Abschirmlack "zugemacht".
    Man merkt kaum noch, das die Ausfräsung mal anders war ;-)
     
  6. cucumbeer

    cucumbeer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.06
    Zuletzt hier:
    14.03.14
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.07   #6
    danke für die Tipps.
    hab die Änderungen gestern durchgeführt (ohne Abschirmlack), alles hat prima geklapt, ein Brummen ist mir nicht aufgefallen. Wenn doch, kann ich die Stellen auch nachträglich bepinseln.

    jetzt wird ot : :)
    Allerdings bin ich mit dem PU nicht wirklich zufrieden, der Sound ist i-wie harsch, unangenehm, der Output scheint aber zu stimmen. Die Verdrahtung stimmt auf jeden Fall. Man liest so viel über Kaltlötstellen... ist es möglich, daß der Sound dadurch verändert wird ? Oder wird bei solchen Sachen auch immer der Output beeinflusst ?
     
Die Seite wird geladen...

mapping