Holzart dieses Basses bestimmen

von SKBeast, 16.02.08.

  1. SKBeast

    SKBeast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.07
    Zuletzt hier:
    11.09.16
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Lünen - Dortmund
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    170
    Erstellt: 16.02.08   #1
    Wegen eines Bassbaus möchte ich gerne die Holzart dieses Basses wissen. Da ich gerade den hier noch übrig habe und vielleicht verwenden möchte, es sei denn es ist Sperrholz.
    Hoffe ihr könnt mir helfen...
     

    Anhänge:

  2. TomTom10000

    TomTom10000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 16.02.08   #2
    Also, abhängig von den Beleuchtungsverhältnissen und der sichtbaren Struktur würde ich spontan Mahagonie sagen. Da du den Bass eh entsprechend behandeln wirst, entferne doch noch etwas von der Lackierung auf der Rückseite, wenn es dort auch so fein strukturiert und rötlich ist, dann hast du ein recht gutes Stück HOLZ.
     
  3. Barth Basses

    Barth Basses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.121
    Erstellt: 16.02.08   #3
    Schaut nach sipo mahagoni aus.
    lg
    Chris
     
  4. SKBeast

    SKBeast Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.07
    Zuletzt hier:
    11.09.16
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Lünen - Dortmund
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    170
    Erstellt: 16.02.08   #4
    Ich habe jez den Lack hinten am Korpus bisschen abgeschrabbt.
    Würdemich auf eine bewertung dieses Ergebnisses auch noch freuen.

    Gruß
    Anton
     

    Anhänge:

  5. knuster

    knuster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    22.06.12
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.338
    Erstellt: 17.02.08   #5
    Ist meiner Meinung nach entweder Erle oder Mahagoni
     
  6. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 17.02.08   #6
    Ist meiner Meinung nach ziemlich unscharf und so nicht identifizierbar.
     
  7. jultr-uuao

    jultr-uuao Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    14.06.08
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    157
    Erstellt: 17.02.08   #7
    Meiner Monitoreinstellung nach recht hell für Mahagoni. Was für ein Bass ist des denn überhaupt? Wenn es ein völlig namenloser ist, ist die Qualität des Holzes ohnehin kritisch (nicht zwangsläufig schlecht), wenn nicht, sollte man entweder irgendwo im Netz was dazu finden oder den Hersteller direkt fragen. Eine Bestimmung von einem unscharfen Foto mit schwieriger Belichtung halte ich persönlich nicht für sehr sinnvoll.
     
  8. SKBeast

    SKBeast Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.07
    Zuletzt hier:
    11.09.16
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Lünen - Dortmund
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    170
    Erstellt: 17.02.08   #8
    Also soweit ich das noch in Erfahrung bringen konnte ist das ein ungefähr 25 Jahre alter Squier Preci sein, an dem schonmal der Hals ersetzt worden ist. Mehr weiß ich dazu auch ncihts. Finde keine seriennummer sonst noch etwas...
     
  9. Barth Basses

    Barth Basses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.121
    Erstellt: 17.02.08   #9
    Nach der rötlichen Färbung des 2. Bildes sollte es Erle sein.
    lg
    Chris
     
  10. TomTom10000

    TomTom10000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 17.02.08   #10
    Nun, die heimischen Hölzer haben in der Regel eine nicht so intensive rötliche Färbung. Aufgrund dessen, was an Maserung zu erkennen ist, und der Umstand, das es ein Squire ist würde ich nun auch auf Erle tippen.
    Mach bitte schärfere Fotos.
     
  11. knuster

    knuster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    22.06.12
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.338
    Erstellt: 17.02.08   #11
    Jo wie oben geschrieben Erle. Ziemlich sicher.
    Aber was willsten jetzt damit anstellen?
     
  12. SKBeast

    SKBeast Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.07
    Zuletzt hier:
    11.09.16
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Lünen - Dortmund
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    170
    Erstellt: 17.02.08   #12
    Sagn wir mal so... es ist ein Unfall-Bass. Der Original Hals war angeknachst und wurde durch ein Billig Hals ersetzt.
    Ich will den Bass komplett restaurieren. Das heißt neue lackierung (matt-schwarz) und halt ales komplett neu ersetzen.
    Dann möchte ich mir ein Replacementhals bauen/kaufen aus Ahorn mit Ahorn Griffbrett.
    Der Bass soll sich an Steve Harris Bass der Killerszeit anlehnen.
     
  13. Zornflakes

    Zornflakes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.08
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    328
    Erstellt: 18.02.08   #13
    Sperrholz würde man gleich in den Löchern für die Halsschrauben sehn, wenn da mehrere Schichten Holz sind, aber das schaut auf dem Foto eh nicht so aus.
    Nach dem ersten Foto hätte ich auch auf Mahagoni getippt, aber das extrem rötliche am Zweiten wirft Fragen auf.
    Aber ich denke es kann kein allzuschlechtes Holz sein wenn es nach über 20 Jahren noch so aussieht.
     
  14. SKBeast

    SKBeast Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.07
    Zuletzt hier:
    11.09.16
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Lünen - Dortmund
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    170
    Erstellt: 18.02.08   #14
    Eine Frage wäre danoch.
    Ich kann nochg nicht erkennen aus wie vielen Teilen der Korpus besteht. Bis jetzt erkenne ich zwei, könnten aber auch drei sein dadas obere Stück sehr viel dünner ist alsdas untere.
    Scheint auf jeden Fall gut verleimt zu sein.

    Macht es viel aus aus wie vielen teilen ein Korpus besteht?
    Und wenn er dann mehrteilig sein kann, ist es besser wenn es Streifen sind oder Platten?
     
  15. knuster

    knuster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    22.06.12
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.338
    Erstellt: 18.02.08   #15
    Also ob verleimt oder nicht macht technisch gesehen überhaupt keinen Unterschied. Festigkeitsmäßig ist die Leimfuge dem Holz ebenbürtig wenn nicht sogar überlegen. Optisch macht das natürlich was aus, aber wenn die Leimfuge gut gemacht ist wo ich bei nem alten Squier mal ausgehe, dann ist das eine Geschmackssache. Die Maserung ist halt im schlimmsten Fall sichtbar unterbrochen.
    Und ich hab noch nie eine Korpusverleimung in Platten gesehen. Immer in Streifen. Würde andersrum keinen Sinn machen, weil man ja eher Probleme hat Stücke zu bekommen, die Breit genug sind als welche die dick genug sind.
     
  16. -Martin-

    -Martin- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.15
    Beiträge:
    2.654
    Ort:
    Dusty Hill
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    13.491
    Erstellt: 18.02.08   #16
    allerdings gibt es ja Massen an Bässen und Gitarren, die eine Aufgeleimte Decke haben, das könnte ja hier auch der Fall sein.
    Allerdings ist das meinstens eine (geriegelte) Ahorndecke oder andre gut Aussehende, und die werden dann klar lackiert oder höchstens vorher gebeizt.
     
  17. knuster

    knuster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    22.06.12
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.338
    Erstellt: 18.02.08   #17
    Ja da hast du recht und wenn ich recht überlege gibts natürlich Varianten wo mehrere Bretter verleimt sind. Siehe Alembics Hippiesandwich. Ich selber hab ja nen Bass nach dem Prinzip gebaut :D
    War nur auf dem Holzteile aus Kostengründen verleimen Pfad.
     
  18. SKBeast

    SKBeast Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.07
    Zuletzt hier:
    11.09.16
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Lünen - Dortmund
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    170
    Erstellt: 19.02.08   #18
    Also da ich den Lack jetzt weiter abgeschliffen habe kann man das Holz jetzt besser erkennen.
    Ist aber noch ziemlich uneben .... hoffe trotzdem das manns jetzt genau sagen kann.

    [​IMG]
     
  19. knuster

    knuster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    22.06.12
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.338
    Erstellt: 19.02.08   #19
  20. TomTom10000

    TomTom10000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 19.02.08   #20
    Nun, ich würde die Streifen im linken Bildbereich als Jahresringe deuten. Damit würde, bei vorsichtiger Abwägung und unter Berücksichtigung der begrenzten Schleifqualität sowie der Unschärfe der Bilder (bla, bla :rolleyes:), Mahagonie wegfallen.
    Ich denke schon, das es Erle ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping