Home Recording Studio - PC

von _Izzy_, 18.10.07.

  1. _Izzy_

    _Izzy_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.07
    Zuletzt hier:
    2.07.08
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.10.07   #1
    Hey,

    Ich wollte mir langsam ein Home Recording Studio zusammenkaufen, als aller erstes brauche ich aber einen neuen Computer... da ich mich aber so überhaupt nicht damit auskenne dachte ich mir ob ihr mir nicht einen Vorschlag machen könntet oder wenigstens die Anforderungen auflistet die ich bräuchte. So von wegen was fürne Soundkarte wieviel Arbeitsspeicher usw. und am besten wie weit ich ins Portmonai greifen muss, ich denke da so an um die 600€.
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 18.10.07   #2
    600€ nur für den PC passt schon - aber mit der Soundkarte wird es eng.
    - Athlon 64X2 oder Intel Core2Duo
    - 2 GB RAM
    - Grafikkarte egal, am besten eine ohen Lüfter und 2 DVI anschlüsse sind von Vorteil, wenn du mal 2 TFT-Monitore anschließen willst (gibt es aber irgendwie kaum in den niedriegen preisklassen, warum auch immer...)
    - Festplatte schnell und leise. Optimal sind zwei Festpltatten, eine für Betriebssystem und Programme, das andere für die Daten. Muss aber nicht sein
    - nicht unbedingt am Mainboard sparen (also keinen Ramsch kaufen)
    - Effektives und leises Netzteil und nicht so groß dimensioniert
    - insgesamt auf Leise komponenten achten.
    - Windows XP, kein Vista ;)

    Die Soundkarte ist ein Thema für sich, da gibt es auch ein eigenes unterforum für:
    https://www.musiker-board.de/vb/f255-soundkarten-interfaces-preamps/
    Deren Kauf ist auch ganz unabhängig vom PC. Da kommt es drauf an, was du überhaupt aufnehemen willst, was du vielleicht schon an Audioeqipment hast, wieviel du ausgeben willst etc.
     
  3. alphavictim

    alphavictim Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.07
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 19.10.07   #3
    das hier wäre wohl der beste rechner für das geld:
    [​IMG]
     
  4. beatsteak

    beatsteak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    3.08.15
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    186
    Erstellt: 19.10.07   #4
    Ich kann mich mit dem Angebot von Alphavictim anfreunden.

    Bleibt auch noch genug übrig für eine brauchbare Soundkarte :) .

    Vorschläge
    M-AUDIO DELTA AUDIOPHILE 2496
    M-AUDIO DELTA 1010LT

    Je nach dem wie hoch deine Ansprüche sind.

    Grüße
    Andreas
     
  5. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 19.10.07   #5
    Yupp, so ähnlich wie das von alphavictim hätte mein Angebot wohl auch ausgesehen. Auch die Grafikkarte ist optimal, mit passiver Kühlung und 2xDVI; hatte ich auf die shcnelle nicht gefunden. Das Board hätte ich jetzt so nicht genommen, weil µATX (also kleiner als ein normales, wobei das eiegntlich nicht schlimm ist, wenn man eh nicht vorhat da groß aufszurüsten), und unnötiger Grafik-Onboard (sogar mit HDMI; da kann man sich eiegntlich zunächst die Grafikkarte schenken).

    Das sind ja übliche Vorschläge und ja auch keien falschen. Da er aber noch keine Angaben gemacht hatm, was er übrhaupt aufnehmen will und ob schon Equipment vorhanden ist, warte ich da mit konkreten Empfehlungen. Ich z.B. würde jetzt in den meisten Fällen gar keine PCI-Soundkarte empfehlen, sondern eine mit USB/Firewire und eingebauten PreAmpps.
     
  6. musicmacher

    musicmacher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    486
    Erstellt: 19.10.07   #6
    schonmal an einen mac gedacht statt eines pcs? nur mal so nebenbei :-)
    Ob du es glaubst oder nicht ich arbeite zur zeit mit einem mac mini als studiorechner (der pc hat mich so genervt das ich ihn in den vorruhestand geschickt hab) Mit 2 GB RAM und 16 GHZ dual core kommst du da schon mit 600 € hin. Die konfiguration hab ich auch. Fahre damit 24 Spur aufnahmen. Performance ist super!

    Zweiter Bildschirm ist son Ding, musst du dir dualhead 2 go (etwa 250€) holen, ich hab mich aber inzwischen an die arbeit mit einem schirm gewöhnt, weil das exposé´feature von osx echt super ist.

    Soundkarte haste ja nix von geschrieben. Brauchst du beim mac auch nicht unbedingt. Die onboardsoundchips haben gute qualität und niedrige latenz dank core audio treiber. Wenn du noch ein mic anschließen willst kaufste dir hal ein günstiges usb interface.

    Denk mal drüber nach. Du kannst ein aktuelles betriebsystem benutzten (nicht wie bei windows, erstmal auf xp zurückgreifen weil vista nicht ordentlich läuft) und hast zu dem noch einen audiorechner mit dem du gleichzeitig im internet surfen kannst (weils keine viren für mac gibt :) )

    gruß

    musicmacher
     
  7. _Izzy_

    _Izzy_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.07
    Zuletzt hier:
    2.07.08
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.07   #7
    Hey,

    ok erstmal danke für die Angaben. Mit dem Preis kann man auch noch etwas hochgehn wie sich herrausgestellt hat, ich möchte nämlch schon ein anspruchsvolles Ergebnis erzielen. Dann habe ich noch eine Frage^^ Was ist ein Audio Interface, ist das ne Soundkarte, oder was? Danke
     
  8. vesti

    vesti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    186
    Erstellt: 20.10.07   #8
    Die mac minis gibts teilweise schon ab 300-350 Euro...

    Audio Interface = eine interne oder externe "Soundkarte" mit der du "je nach modell" ein oder mehrere Kanäle aufnehmen kannst. Geht vom simplen 1 Kanal USB Interface los bis zum 26 Kanal Interface....
    Gibt auch Interne AudioKarten die du in den (ich glaub der heißt) PCI Slot Steckst.

    Ließ dir mal da daß 1ste durch, da steht alles um einiges genauer, und besser beschrieben drin!

    Schöne grüße aus dem angeschneitem Tirol....
     
  9. alphavictim

    alphavictim Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.07
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 20.10.07   #9
    ob ein mac in der preisklasse echt so sinnvoll wäre? auf jeden fall würde ein internes interface dann wohl wegfallen. oder kann man in die mini-macs was reinbauen?
     
  10. WuGGu

    WuGGu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.06
    Zuletzt hier:
    17.09.14
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.10.07   #10
    Wegen Festplatten, verzichte auf Maxtor und Samsung, es sei denn du brauchst die Daten nicht länger als 1-2 Jahre die haben eine Vorliebe für bei viel Belastung abzubrennen. Western Digital kann ich empfehlen und Seagate.

    MfG WuGGu
     
  11. alphavictim

    alphavictim Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.07
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 22.10.07   #11
    ich glaub das kann man nicht so verallgemeinern. meine WD ist nach nem halben jahr abgebrannt und die medionplatte meine mum halt seit 4 jahren stand. ;)
     
  12. Nehll

    Nehll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.10.07   #12
    interessantes thema, will ebenfalls gerade ein recording pc
    zusammen bauen.

    ich kenn mich aber in dem bereich noch nicht so aus:
    ist gleichzeitiges aufnehmen von mehreren instrumenten und mikro möglich?
    ist es auch so möglich das jeder seine eigene spur bekommen?

    vielen dank
     
  13. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 22.10.07   #13
    Hängt nur von der Soundkarte ab, die mit dem PC selbst nichts zu tun hat. Dazu gibt es ein eigenes Forum:
    https://www.musiker-board.de/vb/f255-soundkarten-interfaces-preamps/
    Ansonsten mal die FAQs durchlesesn, zB. das hier:
    https://www.musiker-board.de/vb/faq-workshop/72991-grundlagen-des-pc-recordings.html
     
  14. alphavictim

    alphavictim Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.07
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 22.10.07   #14
    klar ist das möglich. aber das hängt davon ab wie viele eingänge deine soundkarte hat.

    edit: damn zu langsam ;)
     
  15. Nehll

    Nehll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.10.07   #15
    ok alles gelesen ist jetzt alles etwas klarer
     
  16. _Izzy_

    _Izzy_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.07
    Zuletzt hier:
    2.07.08
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.10.07   #16
    Ok, also da ich mir nicht sicher bin was dsa jetzt alles zu bedeuten hat^^ frage ich mal nach. Was kann der PC denn jetzt, wie groß ist die Festplatte, was für einen Prozessor hat er und würde jemand der Professionell Musik aufnehmen möchte so einen benutzen?
    Ich bin noch solomusiker, will aber Rock Musik aufnehmen, sprich, Gita, Bass, Drum, Gesang usw. am Geld hapert es nicht unbedingt, also falls man irgendwas verbessern kann was kein Weltenunterschied ist, kann man auch darauf zurückgreifen, ich möchte mir halt sicher sein^^

    Gruß i
     
  17. ( )

    ( ) Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.05
    Zuletzt hier:
    1.10.13
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    245
    Erstellt: 24.10.07   #17
    Ich würde dir folgende Zusammenstellung empfehlen:

    1 x Intel Core 2 Duo E6750, 2x 2.67GHz, 333MHz FSB, 4MB shared Cache, boxed (BX80557E6750)
    1 x Gigabyte GA-P35-DS3, P35 (dual PC2-6400U DDR2)
    1 x Sharkoon Rebel9 Economic Midi-Tower (ohne Netzteil)
    1 x Scythe S-FLEX 1200, 120x120x25mm, 1200rpm, 83.2m³/h, 20.1dB(A) (SFF21E)
    1 x Seagate Barracuda 7200.10 250GB 16MB SATA II (ST3250410AS)
    1 x Sapphire Ultimate Radeon HD 2600 XT, 256MB GDDR3, 2x DVI, TV-out, PCIe, bulk/lite retail (11110-08-10/-20)
    1 x Seasonic S12II 430W ATX 2.2 (SS-430GB)
    1 x Samsung SH-S203B SATA schwarz bulk (BEBE/BEBN)
    2 x Aeneon DIMM 1024MB PC2-6400U CL5 (DDR2-800) (AET760UD00-25D)

    Diese Konfiguration würde dich um die 550€ Kosten, falls dir der boxed CPU-Kühler nicht gefällt kannst auch einen guten Passivkühler einbauen (lassen). (vor dem Einbau auf Größe und ausreichende Luftzufuhr achten)
    Falls erwünscht kannst du auch noch eine zweite Festplatte (~ 56Euro) einbauen (lassen). Sonst ist das System echt solide und gut zu gebrauchen. Trotz der passiven Grafikkarte sogar zum gelegentlichen Spielen von aktuellen DirectX 10 Titeln (nur unter Windows Vista) geeignet. Der Intel C2D E6750 Prozessor ist Leistungsstark und ist im Moment ein echter Preis/Leistungsschlager. Außerdem wäre es gut zu wissen ob du schon im Besitz eines Betriebssystems bist (z.b. Windows XP). Da würde die Direct X 10 Grafikkarte wenig Sinn machen, da Windows XP nur max. Direct X 9 unterstützt. Würde dann um ein paar Euros zu sparen zu einer älteren aber ebenfalls passiv gekühlten Grafikkarte greifen. (Das musst du selber entscheiden was dir wichtiger ist, solider Allrounder oder ein reiner Recordingrechner) In der Anwendungsleistung besteht im Grunde genommen bei beiden Varianten kein Unterschied (es sei denn Win Vista macht wieder Ärger)

    Da ich im Moment ebenfalls auf der Suche nach einem guten System bin, kann ich dir diese Konfiguration guten Gewissens empfehlen

    Mfg,
    Alex :)
     
  18. alphavictim

    alphavictim Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.07
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 25.10.07   #18
    prozessor wäre 2x2,6ghz also dual-core (heut zu tage mehr oder weniger standard)

    festplatte wäre einmal 160gb und einmal 320gb.. eine für's system und die andere für alles andere. wobei die systemplatte nur für's system viel zu groß wäre also kannst du da eigentlich nach deinen bedürfnissen kaufen.

    arbeitsspeicher = 2gb. ist meiner meinung nach ok für homerecording.

    netzteil = 400watt. sollte auch reichen.

    mit der grafikkarte wirst du keine aktuellen 3D-grafik-burner spielen können. aber sie ist leise (da passiv gekühlt) und bietet dir genug anschlüße um 2 monitore an zu schließen :D

    jemand der professionell aufnimmt, benutzt höchstwarscheinlich keinen pc sondern einen mac ;) aber der computer ist meiner meinung nach lediglich die plattform, die das ganze möglich macht und bestimmt wie schnell/gut du damit arbeiten kannst und unter welchen umständen.
    es kommt eher auf dein restliches equipment an. ob du nun 'nen quadcore 4ghz (keine ahnung ob es das schon gibt.. einfach nur mal als krasses beispiel) power prozessor hast oder noch ne alte pentium 4 macht im endeffekt am ergebnis keinen wirklichen unterschied. nur wirst du mit dem quadcore besser arbeiten können als mit dem P4 ;)

    ich würde dir dringend raten den pc selbst zu konfigurieren und keinen fertigrechner á la mediamarkt oder dell zu kaufen. (wobei dell mit sicherheit bessere rechner baut als mediamarkt verkauft. aber trotzdem sind fertig rechner zu teuer!)

    @( ): warum denn intel? das ist doch in der preisklasse viel zu teuer.
     
  19. _Izzy_

    _Izzy_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.07
    Zuletzt hier:
    2.07.08
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.07   #19

    Ok, das klingt auch gut, wie siehts denn hier aus mit der Festplatte? Wieviel speicher hat die und wieviel würde die 2. haben für 56€? Das Systerm sollte glaube ich Windows XP bleiben, da ich über Vista nicht viel gutes gehört habe und das Risiko möchte ich nicht eingehen^^
     
  20. ( )

    ( ) Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.05
    Zuletzt hier:
    1.10.13
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    245
    Erstellt: 25.10.07   #20
    @_Izzy_ :
    Es handelt sich um die selbe Festplatte, ist eine "Seagate Barracuda 7200.10 250GB 16MB SATA II (ST3250410AS)" mit 250 GB und kostet 56 € das Stück. Eine zweite Festplatte (kann die gleiche sein,muss aber nicht) würde ich persönlich nur empfehlen wenn du große Samplelibraries hast. Ansonsten sind die 250GB für den Anfang mehr als genug. Einige im Forum schwören darauf, dass Windows und Software auf einer Festplatte installiert werden sollten und die Libraries auf einer anderen. Beim Festplattenkauf auf jeden Fall darauf achten, dass die Festplatte schnell und leise ist. (das ist nämlich nicht immer selbstverständlich). Da du dich für Windows XP entschieden hast würde ich dann nicht unbedingt die von mir vorgeschlagene DirectX10 Grafikkarte nehmen. Falls das System nur zum Arbeiten da ist, reicht jede Grafikkarte mit 2 DVI-Anschlüssen (nötig falls du 2 Monitore anschließen möchtest). Auf jeden Fall darauf achten dass sie schön leise (oder passiv gekühlt) ist, sonst kann das beim Aufnehmen sehr störend werden.
    PS: Nicht vergessen, für ein ernsthaftes Home Recording Studio solltest du nochmals einen Batzen Geld einplanen (Audiointerface/Monitore/Mikros/Zubehör)


    @alphavictim:
    Es ist eben immer eine Frage des Budgets. Bis 500€ hätte ich ihm wahrscheinlich ein AMD System empfohlen. Das System für 600€ besitzt den E6750 der im Vergleich zum Athlon deutlich leistungsfähiger ist und ein großes Übertaktungspotenzial hat (falls erwünscht). Außerdem ist es wichtig das man mit dem Mainboard auch schon für die Zukunft vorsorgt. Beispielsweise ist das Gigabyte Board bereits für die nächte Generation der neuen Intelprozessoren gerüstet (45nm Fertigung).
    Vielleicht lohnt es sich für Izzy noch ein wenig mit dem Kauf zu wartet, da AMD in Kürze mit neuem Sockel (AM2+) und der neuen Prozessorgeneration kommt. Im Grunde genommen sind aber alle hier vorgestellten Systeme brauchbar! :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping