Horntop ab 100-120hz

von EDE-WOLF, 07.04.07.

  1. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 07.04.07   #1
    hallo,
    ich bin derzeit geneigt mein setup etwas zu erweitern!
    ich mache derzeit viele "low-budget"-rock/Metalkonzerte mit Bands (bzw. eher für bands) die nicht viel publikum ziehen, bzw nicht viel publikum ziehen was viel bezahlen würde! Mein ganzes arbeitsfeld ist daher ziemlich "low-budget-mäßig" ausgelegt. Natürlich wünsch ich mir auch was anderes, aber die Kulturförderung hier lässt doch etwas zu wünschen übrig, sodass letztendlich irgendwo gesparrt werden muss...
    bisher bin ich mit 4 SK Bastelhörnern (mit XB700) und 2 CD212ND auf reisen gegangen stelle aber zunehmend fest, dass die tops doch etwas angestrengt und dass auch 2 bässe mehr sicherlich nicht verkehrt wären.
    Da die Bässe an sich sehr gut funktionieren werde ich bei denen bleiben, ich suche also nur ein neues Topping.

    Ziel soll sein, ein modulares system aufzubauen:

    ein kleines Setup, in dem pro seite je 1 Horn und eine CD15ND zum einsatz kommt (von denen ich ehh ein paar als monitore habe)

    ein mittleres Setup mit 2-3 Bässen und einem Top / Seite

    und einem, für meine verhältnisse großes, setup, mit 4 bässen je seite und 2 Tops.

    Daher folgender Grundansatz:

    3-Wege, voll horngeladen mit:
    1x15 in einfach gefaltetem Horn (dass eben die 110hz möglich sind)

    1x10 in Horn, was eben an das 15er horn ankoppeln können muss. Phaseplug wäre (bei vorschlägen) möglich.

    1x 1,4er auf 60x40 horn.

    Das ganze soll teilaktiv getrennt sein, der 15er bekommt einen eigenen Controllerkanal, 10er wird zum 1,4er Passiv getrennt.

    Da ich leider keinerlei "Special advanced-Konditionen" bekomme muss ich bei der Auswahl an Treibern doch stark aufs Budget achten.

    Daher war meine Idee:
    15b450 (100-3xxhz)
    kappa pro 10 oder 10m250 (3xxhz bis 8xxhz)
    P.Audio BMD740 <--- der es aus Budgetgründen mit ziemlicher Sicherheit wird. Die Musik ist ohnehin recht "robust", sodass Hifi gerade an dieser Stelle nicht nötig ist!

    Augenmerk soll auf folgenden Punkten liegen:

    1. Robust. Ein Feedback darf, auch wenn es 2 Sekunden dauert, nicht zum braten führen!
    2. 60 Breit (oder schmaler) sonst kann ich nicht Stacken, nict deutlich über 60 tief.
    3. KEIN Mut zur lücke. Sowas kann ich nicht abschätzen, möchte ich also dementsprechend nicht! Gerade die Low-mids sind das, was ich brauche und weshalb mir die CD212 nicht mehr reichen!
    ich bin eher einer der Typen die so mischen, dass man hört was der Bassist spielt... also weniger Tiefbassintensiv.
    4. Chassis sollten zusammen max. 300€ OHNE Weichenteile und OHNE die P.audios pro Top kosten.
    5. Platz sollte gut ausgenutzt sein, dabei denke ich an eine Konstruktion, die ein wenig richtung diesme "X-tro" Top geht, wobei ich mir hier vorstellen könnte dieses System eben mit einer "echten" 15er Faltung noch optimieren.

    Amping steht (ebenfalls aus Budgetgründen, weils eben schon da ist auch)quasi fest: Yamaha P-7000.

    Hat jemand von euch andere Vorschläge?

    Es soll (sofern nicht jemand was nahezu zu verschenken hat) ein Selbstbau sein, weils einfach günstiger ist und wenn jetzt n paar kandidaten anfangen zu rechnen:
    NEIN meine ARBEITSZEIT ist KEIN Budgetfaktor!


    In diesem Sinne! danke schonmal für eventuelle hilfen!
     
  2. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 07.04.07   #2
    Guten morgen!

    Mir macht da vorallem die hohe Trennfrequenz zum 10"er hin sorgen. So hoch klingt meiner Meinung nach kein einziger 15"er noch annehmbar. Vorallem, wenn Du das Teil als gefaltetes Horn bauen willst. Andererseits dürfte bei so einer hohen Trennung das Phaseplug für den 10"er wegfallen.
    Leider hab ich mit Hörnern recht wenig Erfahrung, so daß ich da auch nur zu try and error raten kann. Das ganze mit entsprechenden Meßmöglichkeiten versteht sich.
    Meinst Du nicht, daß es vielleicht am sinnvollsten wäre, noch zwei 212er zu kaufen. Wäre Meiner Meinung nach das Sinnvollste und man kann das Endergebnis wenigstens abschätzen.
     
  3. dodl

    dodl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.472
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    3.818
    Erstellt: 07.04.07   #3
    Hallo,

    Ich hab ja dein Posting im paforum schon verfolgt.
    ich waere angesichts der Probleme mit den Mitteltonhoernern, der Faltung beim 15er bis 300Hz und dem PP Design fuer den 10er auch eher auf linis seite mit einer schnoeden doppel12 die ordentlich Pegel kann.

    Aktuell staune ich persoenlich was so ein 12NDL76 an Pegel bis etwa 120Hz closed macht. BR ginge es noch etwas tiefer.

    So gesehen wuerd ich einfach einen Klassiker mit 2x NDL76 direktstrahlend und drueber nem DE750 basteln, wenns Budget zwickt. Fuer Rock/Metal sicher eine schoene "smack in your face" Box. Und du kannst mit jedem behringer Controler vollaktiv trennen, weil ein Weg wegfaellt. Kosten etwa 450€ pro Top fuer die Woofer und Treiber. Mit passendem Horn maximal 500€/Top. Da ist dann aber schon ordentlich Alarm. Und fuer Vocals und schwermetallgitarren passt das dann ganz gut. Viel billiger gehts mit P.Audio und Emmi/Obertöner auch nicht.
    Von grossen Hornexperimenten rate ich dringend ab, wenns bald zum Einsatz kommen soll und nicht nur aus reinem Interesse gebaut wird.

    cu
    martin
     
  4. EDE-WOLF

    EDE-WOLF Threadersteller HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 07.04.07   #4
    nochmal ganz kurz:

    den post hab ich per copy and paste aus nem anderen forum geholt!
    die letzten sätze wirken unfreundlich, waren aber auch nicht für dieses forum bestimmt! ;)
    sorry!


    die NDL76 kenn ich (glaub ich) da ein bekannter tops mit der bestückung hat, würde die dann mal antesten! also danke für den tipp!


    die 300hz der 15er hornfaltung... sind die wirklich sooo unmöglich? müssen ja bspw. keine kompletten 90° sein... stelle mir da vor, dass der 15er in nem 60° winkel oder so zur bodenplatte abstrahlt und somit nach oben hin hinter dem 10er horn oder hinter dem 1,4er horn sitzt!

    schaut man sich das Xtro an, gehts ja schon in die richtung, halt etwas mehr anwinkeln, das sollte doch selbst bei 300hz gehen oder nicht?

    Phaseplugdedign muss bei 800hz ja nichtmal zwangsläufig sein. bei höherer trennung: klar!
     
  5. dodl

    dodl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.472
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    3.818
    Erstellt: 07.04.07   #5
    Was unfreundliches waer mir garnicht aufgefallen (?)

    Horntops bis 100Hz...
    Ich hab jetzt lang nix gemacht, kann mich aber erinnern, dass ich 2002 ein Horntop bis 120Hz mit 2x 15PL40 bauen wollte. Als ich mit den Abmessungen bei einer Europalette war, und 60cm Hoehe, hab ich es gelassen :D

    180Hz war das niedrigste, das ich bei den von dir geplanten Abmessungen so schnell per Simu hinkriegen wuerde. Die Mundfläche muss ja bleiben ob angewinkelt oder nicht.
    Mit dem PP hast aber recht, 800Hz sollten auch so kein Problem sein.
    Andererseits, wenn man den Pegel eines einzelnen 10ers im horn hernimmt, wirst du mit 2x12 bis etwa 700 Hz auch dahin kommen. Fast wuerd ich ja BMS4590 darueber sagen, aber der is way out of budget.
    Doppel 12 und 2" find ich aber als R&R Brot und Butter Box ideal. macht beim Bau und der Entwicklung keinen Stress und kann bis Mai im Einsatz sein. Hoerner sind da schon etwas anderes. Zumindest bei mir kam nix praxistaugliches raus.

    cu
    martin
     
  6. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 07.04.07   #6
    Vom Thema Horntop bin ich mittlerweile auch fast wieder abgekommen, da der Entwicklungsaufwand ohne entsprechende Simusoftware und Meßraum einfach unheimlich groß ist. Ich würde mich an deiner Stelle nach 2 CD212ND umsehen.
     
  7. EDE-WOLF

    EDE-WOLF Threadersteller HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 07.04.07   #7
    ganz zufällig hab ich die schon.....
    aber wie gesagt: reicht nicht....
     
  8. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 07.04.07   #8
    Schon klar, ich hab ja auch zwei zusätzliche gemeint.
     
  9. EDE-WOLF

    EDE-WOLF Threadersteller HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 07.04.07   #9
    sind nicht stack-bar!

    90er horn....
     
  10. dodl

    dodl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.472
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    3.818
    Erstellt: 07.04.07   #10
    Naja, Horn bis 120Hz ist von der Grösse ein problem.

    Ich hab mir grad die Daten der CD212 angesehen. 100db bei Doppel 12 ist schon mager. Das macht meine single 12.
    Darueber (die 2 12er werden vielleicht bis 700hz koppeln) ab 1,6k ein 1".

    Mein 1" is auch mir zu schwachbruestig fuer die Rockband. Bin grad am suchen eines 1,4 oder 2". Der muss ja einen Grossteil der Vocals und der Gitarren rueberbringen. Da wuerd ich mein groesstes Augenmerk drauf legen.

    Wenn du jetzt eine direktstrahlende 2x12 mit potenteren Chassis baust und tief zu nem 2" trennst bist du schon mal 6db lauter als bisher. Dann ein 60x40 Horn nehmen und 2 pro Seite hin und gut is.

    cu
    martin
     
  11. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 07.04.07   #11
    Stimmt, mein Fehler.:o
     
  12. Mike Severloh

    Mike Severloh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    2.12.13
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 29.04.07   #12
    Hi,

    :great: meine reichen, sind auch zu verkaufen, deutlich grösser und schwerer. :D
    Für Rock, Metal und Hardcore sehr zu empfehlen, beliebt bei den Bands BITTERNESS, EDGECRUSHER und JST (jetztige SILVARION-Instrumentalisten).

    Infos und pics zu den Hörnern hier

    http://www.vtb2b.de/verk_detail.aspx?id=3024

    Saubillig weil sackschwer.

    Interesse ?
     
  13. EDE-WOLF

    EDE-WOLF Threadersteller HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 29.04.07   #13
    nein danke, nicht stackbar
     
  14. Mike Severloh

    Mike Severloh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    2.12.13
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 05.08.07   #14
    Hi Ede,

    mein Coax-Top baut auf dem Monacor 1x15"-Horn auf. Ist bei den Metallern sehr beliebt, kombiniert sich erstaunlich gut mit 60x40°-Hörnern.

    Jaja, genau, die bösen schweren 15"er ! :D

    Deshalb und wegen des 43cm Hornweges passend zum EV HP640 wird momentan eine Verlängerung auf 1 x 12" (ca. 500 cm², keine Kompression) entwickelt. Das könnte Deine Lösung sein.

    Also vorne 56x56 (nackt, ohne Schale), Länge dann wie angegeben, 120 Hz cutoff möglich.
     
  15. Klaus W.

    Klaus W. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.08.12
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 05.08.07   #15
    Willst du mit 120Hz cutoff den Treiber runieren.

    Es gibt keinen Grund keine Kompression zu verwenden, außer man will bewusst auf Wirkungsgrad verzichten.
     
  16. EDE-WOLF

    EDE-WOLF Threadersteller HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 06.08.07   #16
    naja thema hat sich vorerst ohnehin erledigt bzw. geändert!


    Ich werde mit nem 4ten weg fillern....

    darüber kommen dann je seite 2 10er oder 2 doppel 8er hörner mit nem potenten 1er... aber das hat erstmal zeit, da durch den filler das ganze schon deutlich "runder" geworden ist :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping