Hughes & Kettner Bassforce XL

von Bustee, 20.10.03.

  1. Bustee

    Bustee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    19.10.08
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Gnarrenburg (Bremen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.03   #1
    Aloha!

    Hat hier zufällig einer den Hughes & Kettner Bassforce XL oder kennt sich damit aus?

    Habe vor, mir den mal zu besorgen, aber bräuchte vorher mal dringend ´ne kleine Kritik über den Amp.

    Also ob der ´nen schönen fetten Basssound mitbringt, etc. etc.
     
  2. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 20.10.03   #2
    a pro po: wenn hier schon mal fähige leute dabei sind: Ist der Bassforce XXL genauso empfehlenswert (oder auch nicht) wie der XL?
     
  3. FatMike

    FatMike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.01.12
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.03   #3
    Also ich hab nur den Bassforce L und der reicht mir total! Der hat zwar 100 Watt weniger als der XL und auch weniger zum dran rumdrehen, aber der Sound und die Verarbeitung sind echt gut. Der Amp geht auch um einiges lauter als andere 100Wattler. Nur mit dem EQ bin ich nicht ganz zufrieden (hab aber ein BossEQ dazu gekauft). Ach ja, der L hat auch kein Horn, der XL und XXL schon!
    :arrow: kaufen!
     
  4. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 21.10.03   #4
    alle Bassforce klingen wirklich gut. Ich finde jedoch den XXL nicht so doll gelungen, da das Gehäuse für die Power zu wenig stabil ist und rasselt. Die beiden kleineren sind eine sehr gute Empfehlung
     
  5. Ernie

    Ernie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    11.06.13
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.10.03   #5
    Bin ebenfalls stolzer Besitzer des Bass Force L und kann sagen: Der rockt ganz gut! Hab mit den 100 W noch nie ein Problem gehabt, auch bei lauten Sachen nicht. Der Amp hat durch den 15-Zöller einen wirklich guten Bassdruck. Da der XL und der XXL ein Horn haben sind die wohl auch besser in der Höhenwiedergabe, was ich bei dem L vermisse. Ich kann mich FatMike eigentlich nur anschließen, der EQ ist wirklich nicht so der Bringer. Aber da gibt es ja auch Möglichkeiten. Kann den XL also auch empfehlen 8)
     
  6. stoiker

    stoiker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    434
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    619
    Erstellt: 21.10.03   #6
    Ich hab auch schon überlegt ob ich mir den XL kauf, aber reichen die 200W auch für die bühne?
     
  7. Ernie

    Ernie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    11.06.13
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.10.03   #7
    Hab mit den 100 W vom L auch auf Bühnen noch kein Problem gehabt. Selbst auf größeren Bühnen benutzt man den Amp ja meistens nur noch als Monitor.
     
  8. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 22.10.03   #8
    Bei mir in der Musikschule hats n Bassforce XL, den hab ich auch schon live gespielt, allerdings krieg ich da mit meinen Bässen meinen persönlichen Sound nicht richtig hin, egal wie ich am EQ schraube. Das ist eben die Sache mit den 15" Speakern, aber vielen scheints ja zu gefallen und Druck machen tut die Kiste ganz ordentlich.
    Aja und bei dem Live auftritt gabs das Problem, dass ein Brummen auf dem DI out mitkam, dass der Tontechniker nicht weggekriegt hat, aber ich nehm an, dass das nur bei diesem einen Verstärker der Fall ist.

    Naja lange Rede kurzer Sinn:
    Du must einfach ausprobieren, ob du deinen Sound damit zustande kriegst, denn dann ist der sicherlich ne gute Wahl.
     
  9. Bustee

    Bustee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    19.10.08
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Gnarrenburg (Bremen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.10.03   #9
    Den Sound werd ich wohl mit meinen EffektPad regeln.
    Aber das hört sich schon ganz gut an.

    Muss ich mir nochmal durch den Kopf gehen lassen. ;)
     
  10. FuckingHostile

    FuckingHostile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 23.10.03   #10
    Klingen tun sie wirklich nicht schlecht aber mein generelles Problem mit H&K ist dass ich für das selbe Geld wesentlich bessere Sachen zB. von Warwick oder mit Glück auch von Trace Elliot bekomme. Wenn es dich nicht stört einen gebrauchten Amp zu kaufen würde ich dir wirklich raten nimm was von Trace elliot oder warwick. Die sind so wie so unkaputtbar im Gegensatz zu H&K.
     
  11. Bustee

    Bustee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    19.10.08
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Gnarrenburg (Bremen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.03   #11
    Das Problem ist, das ich die Amps vorher gerne mal antesten würde, damit ich auch wirklich ´nen gescheiten Amp mit meinen Vorstellungen bekomme. Am besten wäre halt ´n schöner Stack, aber die kosten ja auch dem entsprechend. Als Schüler hat man halt nicht so die Möglichkeiten was gescheites zu finden *g*
     
  12. FuckingHostile

    FuckingHostile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 26.10.03   #12
    Geht so. Bin selber Schüler und hab in den Sommerferien 3 Wochen gearbeitet- für insgesamt ca. 700 €. Jetzt plane ich mir bei ebay ne Trace Elliot 4x10er und das AH-300 Top von Trace Elliot zu kaufen. Ist ne schwierige Sache aber ich will halt das Haftstack von TE haben von Warwick oder Hartke kriegt man sowas schnell bei ebay für kleines Geld. Schau mal da vorbei. Das lohnt sich echt.
     
  13. Bustee

    Bustee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    19.10.08
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Gnarrenburg (Bremen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.10.03   #13
    Hm, das Ding ist, dass die Ferien nun vorbei sind, und ich hab immernoch kein Geld. *g*
    'N Stack wäre schon ne geile Sache, für Auftritte halt optimal.
    Ich komm mit meinen Drecks-Combo nirgendswo mit hin, weil das Ding
    1.Verdammt sperrig ist und 2.veraltet ist.
    Wenn man nur sein Top stellen muss, ist es halt blöde, wenn man nur ´nen Combo hat.
    Naja, sparen sparen sparen und der Stack kommt immer näher
     
Die Seite wird geladen...

mapping