Hughes & Kettner - was ist an denen so verkehrt?

  • Ersteller Kaputnika
  • Erstellt am
Kaputnika
Kaputnika
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.11.18
Registriert
23.10.09
Beiträge
129
Kekse
379
Hallo Leute,
ich bin an einem Hughes & Kettner Bassbase 400 interessiert. Ich hatte ihn vor einiger Zeit mal auf der Bühne zur verfügung, und war damals sehr angetan von dem Stück. Da ich nun ein gebraucht-Angebot gefunden habe, das ich aber nur per Versand erstehen kann, habe ich die Läden in Hamburg abgeklappert, um den nochmal live zu testen (ist ja eigentlich noch im Handel). Das war allerdings nicht einfach, bzw. unmöglich:

Überall hieß es: Hughes & Kettner? nicht bei uns, die haben den Anschluß verpasst, das Innenleben ist Schrott, sowas reparieren wir nicht mal, etc. pp.. Mir konnte noch nichtmal jemand sagen, ob die in Hamburg noch irgendwo vertrieben werden...

Was hat das damit auf sich? Sollte ich jetzt wirklich lieber die Finger von dem Amp lassen? Was stimmt nicht mit Hughes&Kettner?

Danke für eure Antworten!
 
disssa
disssa
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
29.10.07
Beiträge
4.111
Kekse
63.387
Ort
...zwischen den Meeren...
Keine Ahnung was mit Hughes & Kettner nicht stimmen sollte...
Die Firma hat sich eigentlich einen Namen bei der Herstellung von Gitarrenamps gemacht. Sie stellten aber auch parallel Bassamps/Cabs etc. her, welche in der "Szene" ebenfalls einen sehr guten Ruf genossen.
Leider konnte sich die "Marke" Hughes&Kettner nicht ganz so etablieren und mit namhafteren Herstellern, wie z.B. Ampeg, Orange etc., gleichziehen. Daher war es wohl nur eine Frage der Zeit, dass sich H&K auf ihr "Kerngeschäft", der Herstellung von Gitarrenamps/Cabs etc. konzentrieren. Sie haben kurzum die Herstellung ihres gesamten Bass-Sortiments eingestellt.

Eigentlich schade, denn dass was es von denen auf dem Basssektor gab, fand ich nicht schlecht. Ich nehme an, dass viele andere ebenso denken...

Der BassBase-Amp ist schon ein sehr feines Teil und absolut empfehlenswert. Neu wird es den wohl nirgends mehr geben, es sei denn, es sind Restbestände vorhanden. Das Innenleben ist keinesfalls Schrott.

Empfehlenswert sind weiterhin die H&K Fortress Preamps (aufgrund der Unbekanntheit sind die Teile relativ günstig gebraucht zu bekommen...), der H&K BassMaster (Pre-/Amp), die Amps der Quantum-Reihe ebenso wie die Boxen der Quantum-Reihe (QS...Pro).
 
Kaputnika
Kaputnika
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.11.18
Registriert
23.10.09
Beiträge
129
Kekse
379
mich schreckt ab, daß gleich mehrere namhafte händler h&k aus dem sortiment genommen haben, weil die angeblich den anschluß verpasst haben sollen. das innere der amps wurde teilweise mit "glatte 6" bewertet...
was mache ich, wenn er eines tages abraucht, und keiner will ihn mehr reparieren? irgendwie schreckt einen das ja schon ab, wenn gestandene technikerprofis über die teile herziehen. ansonsten ließt man gutes und schlechtes über die bb's, einige gehen kaputt, andere halten seit ewigen jahren.
 
Cadfael
Cadfael
HCA Bass Hintergrundwissen
HCA
HFU
Zuletzt hier
19.06.21
Registriert
27.11.06
Beiträge
13.162
Kekse
117.735
Ort
Linker Niederrhein
Ich habe mal über einen Quantum mit 210ern gespielt.
Mein Ding war es nicht - aber wir haben hier auch sehr zufriedene Quantum User, die / deren Meinung ich sehr schätze!
Du hättest ja mal versuchen können einen Roland D-BASS im Geschäft zu finden. Fast gleich schwer - und ich bin zufriedener D-BASS User.

Dass sich die H&K genauso schwer verkaufen wie die D-BASS Reihe steht außer Frage. Allerdings wäre ich mit den Kommentaren von Musikhäusern vorsichtig. Was nicht verkauft werden kann, wird selten in den Himmel gelobt (außer man hat noch Restware).

Zum Bass Base selbst kann ich gar nichts sagen. :redface:
Dass der Amp eines deutschen Herstellers in ganz Deutschland nicht repariert wird, glaube ich nicht. Mag sein, dass er in Hamburg nicht repariert wird??? Allerdings dürfte ein Geschäft das keine H&K repariert (oder einschickt) Probleme bekommen, wenn es weiterhin H&K Gitarrenverstärker verkaufen will. Da würde ich mich mal an H&K wenden ...

Gruß
Andreas
 
LichKing
LichKing
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.09.11
Registriert
06.06.08
Beiträge
150
Kekse
0
Also H&K ist definitiv auch nicht mein Ding. Hab sowohl Combos als auch Tops/Boxen getestet und fand den Sound schrottig bis dumpf. Aber dennoch sehr speziell, und somit haben Verstärker dieser Marke durchaus ihre Daseinsberechtigung für Leute, die ihren Sound eben genau so haben wollen. Ich finde es auch unprofessionell von einem Verkäufer, eine Marke aus persönlicher Abneigung nicht mehr zu reparieren. Sie nicht mehr zu führen ist eine Sache - aber nichtmal Service für diese Teile anzubieten? Grenzwertig. Letztenendes ist auch bei Hardware alles Geschmackssache.
 
Cadfael
Cadfael
HCA Bass Hintergrundwissen
HCA
HFU
Zuletzt hier
19.06.21
Registriert
27.11.06
Beiträge
13.162
Kekse
117.735
Ort
Linker Niederrhein
Da stimme ich LichKing bei und ergänze ...

Dass der Quantum nicht mein Fall war liegt eindeutig an mir!
Jetzt spiele ich ja auch eher einen "Randgruppen-Amp". Und dank Preci mit Flatwounds ist mein Sound gewollt "dumpf" bzw. arm an Höhen.
Es gibt halt Verstärker, die nicht "Massen kompatibel" sind. Man sollte seinen Verstärker suchen "wie man eine Frau sucht". Gerade wer einen speziellen Geschmack, hat kann einen absoluten Glückstreffer mit Exoten landen. Da der Bass mit der Spieltechnik seines "Herrchens" bestimmt 2/3 des Sounds ausmachen, kann dieser spezielle Sound durch einen Amp göttlich oder grotten schlecht werden.

Wenn Du den H&K suchst, weil Du ihn irgendwo angetestet hast und toll fandest, solltest Du dich nichts und niemanden beirren lassen! Meine tollste Lebensgefährtin war mit Abstand nicht die "objektiv Schönste" meiner Gefahrtinnen. Mag sein, dass ich hinter meinem Rücken ausgelacht wurde - aber ich wusste genau was ich hatte! Was schert mich "Massenkompatibilität", wenn es passt?! :)

Das Wort zum Samstag sprch
Andreas
 
Kaputnika
Kaputnika
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.11.18
Registriert
23.10.09
Beiträge
129
Kekse
379
wie gesagt, er stand mal in der backline bei einem gig, und hat damals einfach dicken sound gemacht! außerdem fand ich die parametrischen mittenregler genial, man konnte perfekt beim soundcheck die frequenz verändern, bis er im mix präsent war, ohne groß an der lautstärke zu drehen. hat sich wunderbar eingefügt, war aber damals noch mit einer anderen band als meine jetzigen bands. weiterhin getestet habe ich ihn danach nicht, ich habe ihn einfach in guter erinnerung. als ich jetzt ein gutes angebot gesehen habe, bin ich gleich auf ihn aufmerksam geworden.
stutzig wurde ich jetzt nur, weil KEINER der Läden in denen ich jetzt war um ihn nochmal anzuspielen, darunter auch große Musikhäuser wie justmusic, noch h&k-geräte führt. da fängt man schon an zu denken, daß irgendwas nicht stimmt.
umso besser wenn ihr das hier entkräften könnt.
 
d'Averc
d'Averc
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
08.12.16
Registriert
23.07.04
Beiträge
16.268
Kekse
54.560
Ort
Elbeweserland
... stutzig wurde ich jetzt nur, weil KEINER der Läden in denen ich jetzt war um ihn nochmal anzuspielen, darunter auch große Musikhäuser wie justmusic, noch h&k-geräte führt. da fängt man schon an zu denken, daß irgendwas nicht stimmt....
klar. man könnte dolchstoßlegenden nach dem motto h&k - im felde unbesiegt konstruieren ;) - aber die erklärung leitet sich ganz einfach ab: https://www.musiker-board.de/versta...d-hughes-kettner-user-thread.html#post4454396
 
Cervin
Cervin
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
12.03.21
Registriert
28.03.05
Beiträge
6.237
Kekse
38.418
Ort
NRW
Überall hieß es: Hughes & Kettner? nicht bei uns, die haben den Anschluß verpasst, das Innenleben ist Schrott, sowas reparieren wir nicht mal, etc. pp.. Mir konnte noch nichtmal jemand sagen, ob die in Hamburg noch irgendwo vertrieben werden...

Das ist das erste mal das ich sowas höre :p Der einzige grund das man HK nirgens mehr bekommt ist, das HK nichts mehr für Bass herstellt (wie ja schon öfter erwähnt). Ich finde die Marke baut extrem hochwertige sachen. Ob jemand den sound mag oder nicht ist ja eine völlig andere sachen,
aber innenleben 6 ist bei den amps die ich kenne definitiv falsch, eher sogar im gegenteil richtung überdurchschnittlich gut.
Wie gesagt, ich kann nicht für alle deren amps sprechen, nur alle die ich kenn'.

Ich persönlich mag den HK Sound sehr (meine ecke sind eher die Quantums), stimme aber zu, das es nicht jedermanns ding ist.
 
disssa
disssa
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
29.10.07
Beiträge
4.111
Kekse
63.387
Ort
...zwischen den Meeren...
Ich durfte ebenfalls mal einen H&K BassBase 400 spielen und war seeehr überrascht, wie gut dieser klingt! Ebenso die Quantum-Combos. Leider waren die immer etwas teurer, was wohl auch Grund dafür war, dass nicht sooo die Nachfrage nach diesen Amps bestand...

Überall hieß es: Hughes & Kettner? nicht bei uns, die haben den Anschluß verpasst, das Innenleben ist Schrott, sowas reparieren wir nicht mal, etc.

Ich finde solche Pauschalisierungen einfach nur schlecht. Worauf begründen sich solche Aussagen? Vom Hören-sagen...?

das innere der amps wurde teilweise mit "glatte 6" bewertet

DA habe ich schon schlimmeres gesehen und auch erlebt.

was mache ich, wenn er eines tages abraucht, und keiner will ihn mehr reparieren? irgendwie schreckt einen das ja schon ab, wenn gestandene technikerprofis über die teile herziehen. ansonsten ließt man gutes und schlechtes über die bb's, einige gehen kaputt, andere halten seit ewigen jahren.

"Wegen Reichtum geschlossen?" Warum sollte den keiner reparieren wollen? Wenn er doch eines Tages mal repariert werden sollte, dann empfehle ich immer wieder Dieter Lender. Der repariert alles! ;) und werkelt in HAMBURG. Jeder Amp kann mal das zeitliche segnen. Ich habe es schon bei Amps mit deutlich höherem Ansehen und Verkaufszahlen erlebt, dass sie kurz nach der ersten Inbetriebnahme abrauchten. Und kein Support weit und breit... Aber auch die haben ihre Abnehmer...
Und: man kann immer gute Sachen und ebenso schlechte Sachen über Amps lesen.

Sollte ich jetzt wirklich lieber die Finger von dem Amp lassen?

Wenn er dir doch gefallen hat?
 
Zuletzt bearbeitet:
Kaputnika
Kaputnika
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.11.18
Registriert
23.10.09
Beiträge
129
Kekse
379
klar. man könnte dolchstoßlegenden nach dem motto h&k - im felde unbesiegt konstruieren ;) - aber die erklärung leitet sich ganz einfach ab: https://www.musiker-board.de/versta...d-hughes-kettner-user-thread.html#post4454396
legenden zu kreieren ist überhaupt nicht meine absicht, deshalb frage ich nach dem erlebten ja auch lieber nochmal hier nach. was soll man aus dem thread ableiten können? ich habe ihn gelesen, weiß aber nicht was du meinst...

weiß der henker was die hamburger händler für probleme mit h&k haben... vielleicht gabs einfach zu viele lieferengpässe oder schwierige garantieabwicklung, sowas in der art, was nichts mit den geräten selbst zu tun hat... irgendwelche gründe müssen die ja haben, h&k auszumustern. jedenfalls werde ich dann mal auf deren meinung pfeiffen, und den bauch entscheiden lassen... schade, daß keine test-session mehr zustande gekommen ist...


Wenn er dir doch gefallen hat? Warum nicht einfach mal testen?
Haaaaaa,HAAAAA HAHAHAHAAAAA! Der war gut! :rolleyes:
Den thread gelesen hast du nicht, oder? ich WOLLTE ihn testen, GING aber nicht. warum nicht? siehe thread! ;)

das angebot ist privat, gebraucht, aus süddeutschland, genau den amp anspielen kann ich also auch nicht. wie schon mehrfach gesagt, ich KENNE den amp bereits, die erfahrung ist aber schon eine weile her (5-6 jahre?). sag mir WO ich ihn in hamburg testen kann, ich bin sofort dabei! einfach kaufen, ohne garantie oder rückgabemöglichkeit, ist mir per www echt zu heikel. übrigens: schaut mal im flohmarkt. ich wollte das vorher nicht erwähnen, um nicht alle welt auf den amp aufmerksam zu machen.

Soweit erstmal vielen Dank für eure Antworten, im Prinzip habe ich ähnlich gedacht (was soll an h&k verkehrt sein?), war jetzt nur verblüfft weil sich gleich mehrere negative händlermeinungen deckten. schön, daß ihr das relativieren könnt.
 
ratking
ratking
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
19.02.21
Registriert
26.09.03
Beiträge
5.080
Kekse
38.168
Ort
München
Nur noch mal so zur Beruhigung ;) Habe selbst den Quantum gespielt, saugeiler Amp für rockigere Töne, sehr wertig aufgebaut, einfach ein Gerät der Oberklasse, dass sich seinerzeit vor anderen Produkten mit teilweise umfassenderem Preisschild nicht zu verstecken brauchte :)

Ich würd' mal ganz stark vermuten wollen: H&K hat sich aus dem Bass-Bereich komplett zurück gezogen. 'nen H&K Bass-Amp gibt's für die Händler, die nicht noch Lagerreste haben, also nicht mehr zu verkaufen - also haben sie überhaupt kein Interesse daran, was Gutes über H&K zu sagen. Viel wichtiger ist es, glaubhaft zu machen, warum das Zeug, das sie in den Regalen stehen haben, viiiel besser ist - that's business ;)
 
Kaputnika
Kaputnika
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.11.18
Registriert
23.10.09
Beiträge
129
Kekse
379
@ disssa:

du hast den schon gespielt? "erzähl doch mal" ;)
ich habe ihn wie gesagt nur einmal auf der bühne spielen können. welche eigenschaften bringt er im alltag ans licht?

damals war es mit einem musicman kein thema die vorstufenröhre zu sättigen, heute geht es aber um passiven bass, das wird sich ja sicher auswirken. wie hast du ihn genutzt, bzw. womit und wofür?
sorry für meine neugier :)



ratking: flotte antwort! da bist du mir noch dazwischengekommen ;)
ich verstehe inzwischen, daß händlerkommentare genauso subjektiv sind wie alle anderen, wie gesagt stutzig war ich nur weils gleich alle waren, die ich besucht habe. wie gesagt, ich pfeiff da erstmal drauf, und werde auf den bauch hören, und hoffe vielleicht doch nochmal eine bassbase-testsession machen zu können, bevor ich rares geld verschleuder.
danke nochmal!
 
disssa
disssa
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
29.10.07
Beiträge
4.111
Kekse
63.387
Ort
...zwischen den Meeren...
OK, habe meine Antwort korrigiert. Testen ist schlecht möglich...

Wir haben einen Auftritt mit gestellter Backline bestritten (na ja, ich wollte meinen Kram nicht auch noch auf die winzige Bühne stellen...). In Zusammenhang mit einer alten und betagten Hughes&Kettner BC410 klang das Teil richtig gut. Sehr clean und "wuchtig" ohne zu matschen. Sehr direktes Spiel ist so möglich. Was mir aber am meisten gefallen hat ist, dass er den Sound des angeschlossenen Basses nicht verfärbte. Ob er zerren kann, vermag ich nicht zu sagen.
 
Kaputnika
Kaputnika
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.11.18
Registriert
23.10.09
Beiträge
129
Kekse
379
ok, also ähnlich wie bei mir.

thanx leute!
 
A
ApeX
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.06.21
Registriert
02.04.06
Beiträge
1.536
Kekse
970
Ort
Bayern
Ich melde mich mal als überzeuger HK User zu Wort.

Mein Basslehrer,selbst Endorser, hat mich mal darauf gebracht.

Ich hab ja auch den User Fred erstellt.^^

Hab ja mit nem BK200 angefangen, gut laut, absolut wertigst(!!!) verarbeitet, und einen astreinen Sound....


Und dann hab ich am 6.12.2009 noch einen draufgesetzt ... Fullstack bestehend aus BassBase 600 BC410H und BC215H

600Watt an diesem Fullstack, ein übelst flexibler Amp, und wieder auch hier, wertigste Verarbeitung,allerlei Sicherheitsschaltungen, Gute Sanftanlaufautomatik (Zieht also beim Einschalten nich direkt den Vollen Strom)
Hab im Proberaum nur die 410er und die 215er zuhause zum "üben". Hab mit der 410er meinen absoluten Traumsound gefunden, der mir jedesmal ein Lächeln aufs Gesicht zaubert.



Also, wenn du sonem Ding habhaft werden kannst,und er dir zusagt,dann nimm ihn,alles andere wäre ein Verbrechen!! Seit HK die Produktion eingestellt hat,sind die Dinger echt rar geworden, da die Besitzer wissen,was sie da für Goldstücke haben.


Gruß
Chris
 
Boerx
Boerx
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.02.21
Registriert
07.08.05
Beiträge
3.172
Kekse
14.702
Ort
Karlsruhe
Ich habe lange nen BassBAse600 gespielt. Unglaublich flexibler Amp mit jeder Menge Power.
Bin dann irgendwann auf Ampeg umgestiegen weil rockiger. Der HK ist jetzt sozusagen, Briefbeschwerer. Ok der ist auhc äußerlich gut abgefuckt, aber er läuft und läuft und läuft.
Außerdem einer der wenigen Amps die sich per Midi schalten lassen.
 
NoUseFor
NoUseFor
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
29.07.10
Registriert
28.05.10
Beiträge
222
Kekse
1.209
Das liegt an den Quantums, die waren ein absoluter Schuss in den Ofen.
 
Zoidson
Zoidson
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.20
Registriert
11.11.07
Beiträge
375
Kekse
1.623
Inwiefern? Auch wenn mein 12" Quantum Combo mittweile einer Top/Box Kombination Platz machen musste, mag ich den Sound vom Quantum immer noch sehr gern und qualitätsmäßig kann ich bisher auch nicht meckern.
 
NoUseFor
NoUseFor
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
29.07.10
Registriert
28.05.10
Beiträge
222
Kekse
1.209
Sie haben den Geschmack nicht getroffen... Diese Alibi-Röhre war zuwenig, es gab und gibt weiterhin einfach besseres.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben